Vereinsleben (Archiv)

[Impressum und Datenschutz] [Home] [Allgemeines] [Schießstand "Felsenkeller"] [Vereinshaus] [Vereinsleben (aktuell)]

                                         Ereignisse 2018                        Ergebnisse 2017                      Ereignisse 2016                                    

Archiv der Vereinskönige      Archiv der Vereinskaiser


04.10.2019

Anlässlich des Tages der Deutschen Einheit wurde traditionell wieder ein Pokalschießen auf dem Schießstand "Felsenkeller" durchgeführt. Da in diesem Jahr der 29. Jahrestag gefeiert wurde, ging es um 29,0 Ringe, die im Finale erreicht werden mussten.

Am Wettkampf, in der Disziplin KK-Gewehr (Auflage), beteiligten sich 17 Teilnehmer/innen und schossen insgesamt 43 Einzelrunden in einer offenen Klasse. In der Vorrunde qualifizierten sich dann 11 Schützen und 2 Schützinnen (hatten 29 Ringe in der Vollringwertung geschossen) für das Finalschießen.

Im Finalschießens wurde Albrecht Schäfer (Bild oben, 2. v. rechts) mit genau 29,0 Ringen (10tel Wertung) Sieger dieses Wettbewerbs. Er verwies Hans-Joachim Mundt (Bild oben, rechts: 29,3 Ringe) auf den 2. Platz und Karin Mona (Bild oben, 2. v. links: 29,9 Ringe) auf den 3. Platz. Alle anderen Finalisten hatten keine 29 vor dem Komma und mussten sich somit geschlagen geben.

Die Pokale übergab der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt (Bild oben, links). Im Anschluss an den Wettbewerb klang der Tag in gemütlicher Runde langsam aus.

Platz

Vorname

Name

Vorrunde 29 Ringe

Finalrunde

Abweichung von 29,0 Ringen

1

Albrecht

Schäfer

x

29,0

 

2

Hans-Joachim

Mundt

x

29,3

 

3

Karin

Mona

x

29,9

 

4

Rudolf

Gnade

x

30,2

1,2

5

Michael

Pflock

x

30,4

1,4

5

Burkhard

Jahn

x

27,6

1,4

7

Josef

Preuss

x

30,8

1,8

8

Manfred

Otto

x

30,9

1,9

9

Uwe

Günther

x

31,4

2,4

10

Hartmut

Herold

x

32,1

3,1

10

Hardy

Ahrens

x

32,1

3,1

12

Rainer

Krüger

x

32,6

3,6

13

Annemarie

Sinna

x

---

 

14

Jürgen

Schöne

 

 

 

14

Andreas

Walter

 

 

 

14

Lutz

Schöne

 

 

 

14

Dieter

Bergt

 

 

 

 


11.09.2019

     

Bei sehr schönem Spätsommerwetter trafen sich die Vereinsmitglieder/innen und Familienangehörige in der Gemarkung Mahndorf zum Drachensteigen. Leider war der Wind an diesem Tage nicht wohlgesonnen.

Nur ein Drachen (Eule) schaffte den Aufstieg und verbleib auch längere Zeit am Himmel.

Manfred Otto und Michael Hartmann bereiteten, unter Beachtung aller Sicherheitsbestimmungen, Grillwürste vor. Für den Rest sorgen u. A. Gerda Otto und Christiane Klein.

 

Der Vereinsvorsitzende, Berndt Elstermann, war hoch erfreut über die größe Teilnahme. Gegen 19:00 Uhr wurde es langsam kühl und die Veranstaltung beendet. Nach dem Aufräumen wurde dann die indivuduelle Heimreise angetreten.

Vielleicht sind die Bedingungen zum Drachensteigen im nächsten Jahr optimaler. Das soll heißen, dass es mit Sicherheit im kommenden Jahr eine Wiederholung geben wird.

Der Dank des Vorstandes geht an Alle, die diese Veranstaltung hervorragend vorbereitet hatten!


07.09.2019

     

Auf dem Schießstand "Felsenkeller" wurde ein lange geplanter Arbeitseinsatz durchgeführt. Schwerpunktmäßig standen die Pflege und Wartung der Anlagen und Räumlichkeiten auf dem Programm.

Folgende Arbeiten konnten u. A. an diesem Tage realisiert werden:

  • Mähen der Schießbahnen und des Vorplatzes einschließlich Hang
  • Weiterführung der Instandhaltung des Pistolenstandes
  • Freilegen der Mauer auf dem Pistolenstand
  • Umlagerung von Brettern
  • Reinigung der Schießstände im Inneren
  • Reparatur einer Außentür
  • Streichen der Wände im Clubraum

Gegen 10:00 Uhr wurde ein wohlverdienstes gemeinsames Frühstück eingenommen (Bild oben). Dieses hatte Gerda Otto liebevoll vorbereitet.

bar_green.gif

07.09.2019

     

Zeitgleich war ein Team auch mit der Pflege der Außenanlage am Vereinshaus beschäftigt. Josef Preuss reinigte die Terasse (Bild oben links). Hardy Ahrens, Albrechts Schäfer, Rudolf Gnade und Uwe Beyer (Bild oben rechts, v. links) nahmen sich den großen Wildwuchs seitlich des Vereinshauses vor.

 

     

Dank mitgebrachter Transportmöglichkeiten konnte das anfallende Unkraut auch gleich verlladen und abtransportiert werden (Bilder oben).

 

        

Auf der Straßenseite wurde auch gegen das Unkraut vorgegangen (Bild oben links). Im Inneren sorgten Siegrid Ahrens (Bild oben rechts, 2. v. links) und Christiane Klein (Bild 0ben rechts 4. v. links) für Ordnung und für die Versorgung der Arbeitskräfte.

Hoch erfreut über die erreichten Arbeitsergebnisse zeigte sich der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann (Bild oben rechts, links) und der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt (macht gerade das Foto).

Auf beiden Ständen wurde viel geschafft. Natürlich stehen noch weitere Aufgaben an, aber ein wichtiger großer Schritt wurde an diesem Tage unternommen.

Der Vorstand bedank sich bei allen Beteiligten für die erbrachten Leistungen.

bar_green.gif

07.09.2019

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Vorderladergruppe im "Gröninger Schützenverein" wurde ein Schießen mit dem "Perkussiongewehr" (11 Teilnehmer) und der "Perkussionspistole" (4 Teilnehmer) durchgeführt. Nach zwei Stunden Arbeitseinsatz (siehe oben) fuhren drei Vorderladerschützen unseres Vereins noch zu diesem Wettkampf.

Die Schützen des gastgebenden Vereins waren aber diesmal unschlagbar. Peter Schmidt (2. von links) schoss mit dem "Perkussionsgewehr" 86 Ringe und belegte damit den 1. Platz. In der Disziplin "Perkussionspistole" kam Steffen Ertmer (3. v. links) mit 85 Ringe auf den vordersten Platz.

Die Ergebnisse unserer Teilnehmer:

Perkussionsgewehr

Platzierung

Name, Vorname

Ergebnis

Position im Bild

4. Platz

Klein, Hans-Peter

81 Ringe

4. von rechts

5. Platz

Günther, Uwe

80 Ringe

rechts

6. Platz

Herold, Hartmut

80 Ringe

links

Perkussionspistole

3. Platz

Günther, Uwe

76 Ringe

rechts

 


01.09.2019

Auf Initiative von Tassilo Loof (Bild oben, rechts) nahmen sieben Personen (Vereinsmitglieder und Ehefrauen), darunter auch der 1. Schützenvogt Berndt Elstermann, am 11. Bürgerbrunch auf dem Halberstadter Holzmarkt teil. Bei sommerlichem Wetter, welches gerade richtig für eine solche Veranstaltung war, wurde ein gemeinsames Frühstück eingenommen. Jeder hatte dazu etwas mitgebracht.

Die Gelder für die Vermietung der Tische werden auch in diesem Jahr wieder gemeinnützigen Vereinen und Einrichtungen zur Verfügung gestellt. Somit hatte die Maßnahme nicht nur einen Unterhaltungs- und Werbeeffekt sondern auch einen gemeinnützigen Zweck. Von allen Beteiligten wurde es als eine gelungene Veranstaltung eingeschätzt.


27.08.2019

                      

Nach der Gravur der Pokale nutzte der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, die Gelegenheit zur Übergabe der Pokale im Wettbewerb "Pokalschießen Unterhebelrepetierer" an die Platzierten (Bild links). Aufgrund des regulären Trainingstages waren alle Pokalgewinner anwesend. Zu den Gratulanten zählte auch der 2. Schützenvogt Dieter Bergt (Bild rechts, rechts).

Platzierungen und Ergebnise siehe weiter unten (siehe 06.07.2019).


 

21.08.2019

Im Vereinshaus "Karlheiz Blanke" wurde ein Lehrgang zur Erlangung der "Lizenz für Standaufsichten" durchgeführt. Aus unserem Verein nahmen eine Schützin und vier Schützen daran teil. Der Lehrgang wurde von Uwe Glöckner, Heinz-Jürgen Nehrig und Uwe Günther durchgeführt.

Nach Erhalt des Dokumentes können dann die neuen Standaufsichten auf beiden Schießständen nach Bedarf eingesetzt werden. Dies ermöglicht einen größeren Planungsspielraum bei der Trainings- und Wettkampfplanung.


15.08.2019

 Ein lange geplanter Arbeitseinsatz wurde auf dem Schießstand "Felsenkeller" durchgeführt. Bei der Einfahrt ins Gelände konnte man ein Blumenbeet in Form des Halberstädter Stadtwappens bewundern. Burkhard Jahn hatte es in Eigenregie angelegt.

 

      

Auf dem Plan Stand die Reparatur der Dachblende auf dem Langwaffenstand von innen. Dort hatten sich im Laufe der Jahre die Bretter verzogen und teilweise gelöst. Jeder hatte nach seinen Möglichkeiten Werkzeug mitgebracht und so konnten die Arbeiten schnell und fachmännig durchgeführt werden. Nach dem Lösen der Bretter mussten Leisten und Bretter zugeschnitten werden (Bild oben links). Das Anschrauben von Halteleisten machte das Bohren durch das Stahldach erforderlich. Diese Arbeit stellte eine recht große Herausforderung dar (Bild oben rechts).

 

      

Dann erfolgte das schrittweise Anbringen der Bretter (Bilder oben). Auch hier gab es einige Schwierigkeiten, die aber im Team alle gemeister wurden.

Zwischenzeitlich wurde auch ein gemeinsames Frühstück eingenommen. Gerda Otto hatte sich um die Versorgung gekümmert.

 

         

Nach dem Abschluss der Arbeiten wurde die Fläche gefegt und das Werkzeug eingesammelt (Bild oben links). Als Zusatzaufgabe wurde noch eine Außentür ersetzt. Da genügend Arbeitskräfte vor Ort waren und auch das notwendige Werkzeug vorhanden war, lag es auf der Hand, diese Sache gleich noch mit abzuarbeiten.

Zum Abschluss gab es noch Gruppenbild mit fast allen Teilnehmern (Bild oben rechts: Dieter Bergt, Manfred Otto, Rudolf Gnade, Hans-Jürgen Schöne, Uwe Günther und Michael Hartmann v. l.). Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, es nicht mit auf dem Bild.


11.08.2019

Fünf Vereinsmitglieder beteiligten sich an der Kreismeisterschaft "Unterhebelrepetierer-Großkaliber" (Bild oben). Der Wettkampf wurde auf dem Schießstand des "Schützenvereins Wegeleben" ausgetragen.

Zusätzlich nahmen Hartmut Herold an der Kreismeisterschaft "Selbstladegewehr" und Uwe Günther am Pokalwettkampf "Unterhebelrepetierer-Großkaliber" teil.

Insgesamt konnten an diesem Tage zwei 1. Plätze und ein 3. Platz in der Einzelwertung (Unterhebelrepetierer) erreicht werden.

Hier alle Ergebnisse im Überblick:

Unterhebelrepetierer-Großkaliber (50 m)

Plätzierung

Name, Vorname

Position auf dem Bild

Wettkampfklasse

Ergebnis

11. Platz

Bergt, Dieter

links

Herren IV

196 Ringe

12. Platz

Loof, Tassilo

2. v. links

Herren IV

  84 Ringe

1. Platz

Günther, Uwe

Bildmitte

Herren IV

344 Ringe

3. Platz

Schöne, Hans-Jürgen

2. v. rechts

Herren IV

309 Ringe

5. Platz

Herold, Hartmut

rechts

Herren IV

299 Ringe

Selbstladegewehr (100 m)

4. Platz

Herold, Hartmut

rechts

Herren IV

183 Ringe

Pokalwettkampf Unterhebelrepetierer-Großkaliber (50 m)

1. Platz

Günther, Uwe

Bildmitte

offene Klasse (m)

175 Ringe

In der Mannschaftwertung (Günther, Schöne und Herold) in der Disziplin "Unterhebelrepetierer-Großkaliber" wurde mit insgesamt 952 Ringen der 1. Platz erreicht.

Da der Wettkampf in den Vormittagsstunden durchgeführt wurde, waren die Temperaturen noch angenehm und es herrschten somit ideale Wettkampfbedingungen. Allen Beteiligten, unabhängig von der Platzierung, hat es sehr viel Spaß gemacht.


28.07.2019

Sechs Vereinsmitglieder, darunter der 2. Schützenvogt Dieter Bergt, folgten der Einladung zum Schützenumzug in Gröningen. Bei sehr heißen Temperaturen ging es mit musikalischer Begleitung zum Abholen der Vereinskönige. Beim Schützenkönig nutzten unsere Leute den schattigen Hof zum Einnehmen der Speisen und Getränke (Bild oben).

 

      

Auch an der zweiten Station zum Abholen der Schützenkönigin und der Volkskönige wurde ein kleiner Imbiss und kühle Getränke gereicht. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen waren auch hier schattige Plätze sehr beliebt.

 

      

An beiden Stationen und zwischendurch gab es, wie in jedem Jahr, Salutschüsse der Gröninger und Hälberstadter Vorderladerschützen (Bild links). Im Gröninger Kulturhaus war es dann ein wenig angenehmer. Zahlreiche Freigetränke und ein Rahmenprogramm machten den Aufenthalt angenehm (Bild rechts).

 


20.07.2019

                   

Auf dem Kleinkaliberschießstand des "Schützenvereins Sargstedt" wurde ein Grillnachmittag als Dankeschön für die Helfer des Auf- und Abbaus der Landesmeisterschaft Luftdruck durchgeführt. Aus unserem Verein nahmen Lutz Schöne, Dieter Bergt (Bild oben links, v. l.) Hartmut Herold und Uwe Günther (Bild oben rechts, v. l.) daran teil.

Der Präsident des KSV David Spuhler, und der Vizepräsident Andreas Süße hatten alles sehr gut vorbereitet.

Vom Landesschützenverband Sachsen-Anhalt waren der Geschäftsführer Dirk Swiderski, der Sportkoordinator Christian Kenklies und der 1. Vizepräsident  Michael Hecht anwesend. Der Sportkoordinator bedankte sich im Nahmen des Landesschützenverbandes für die erbrachten Leistungen beim Auf- und Abbau der Schießbahntechnik im Sport- und Freizeitzentrum in Halberstadt. Natürlich soll diese seit Jahren praktizierte Tradition im kommenden Jahr auch fortgesetzt werden und somit wurden gleich die neuen Termine bekannt gegeben (Aufbau am 21.02.2020 und Abbau am 23.02.2020).

Im Anschluss daran gab es reichlich Gegrilltes und kühle Getränke sowie einen regen Erfahrungsaustausch untereinander. Für alle Beteiligte war es ein gelungener Nachmittag.


14.07.2019

Neun Vereinsmitglieder, unter ihnen der 1. und 2. Schützenvogt, nahmen am Schützenfestumzug anlässlich des Schützenfestes in Wegeleben teil. Als Fahnenträger fungierte an diesem Tage Lutz Schöne.Treffpunt war auf dem Marktplatz (Bild oben). Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Vereinsvorsitzenden und einer Kranzniederlegung ging es in Richtung Park.

 

                            

Dort würden die diesjährige Vereinskönigin und die Volkskönigin abgeholt. Zur Erfrieschung gab es von beiden Königinnen erst einmal erfrischende Getränke (Bilder oben).

 

         

Dann ging es wieder in Richtung Zentrum. Hier wurde nun der diesjährige Vereinskönig abgeholt. Auch hier gab es für die Schützenumzugsgesellschaft reichlich Getränke (Bild oben links). Hans-Jürgen Schöne kam dabei mit Torsten Bohndorf vom "Gröninger Schützenverein" ins Gespräch (Bild oben rechts).

 

                            

Danach erfolgte der Marsch zum Vereinshaus. Unter einem Zeltdach hatten bereits Michael Hartmann und Michael Pflock Platz genommen (Bild oben links). Lutz Schöne bewies, dass er nicht nur die Vereinsfahne, sondern auch eine Palette mit Getränken tragen kann (Bild oben rechts).

 

Mit einem zusätzlich bereitgestelltem Stuhl fanden alle Halberstädter an einem Tisch Platz. Einige nahmen erst einmal ein rustikales Schützenfrühstück zu sich. Die Freimarkten wurden für kalte und warme Getränke genutzt.

 

                            

Im Laufe des Vormittags wurde auch die Möglichkeit der Teilnahme am Preisschießen erfolgreich genutzt. Uwe Günther und Michael Pflock (Bild oben links) konnten durch ihre geschossenen Ergebnisse sogar jeweils zwei Preise in Empfang nehmen . Auch Michael Hartmann zählte zu den Glücklichen, die einen Preis erhielten (Bild oben rechts).

 


06.07.2019

Foto: Dieter Bergt

Auf dem Schießstand Felsenkeller wurde die Vereinsmeistreschaft Unterhebelrepetierer durchgeführt. Acht Vereinsmitglieder beteiligten sich daran. Die Witterungsbedingen waren an diesem Tage ideal. Manfred Otto und Hans-Peter Klein (Bild oben) versuchten hier im Anschlag "stehend", eine gute Platzierung zu erreichen.

 

Foto: Dieter Bergt                             Foto: Dieter Brergt

Hans-Jürgen Schöne (Bild links) und Uwe Günther (Bild rechts) waren während des Wettkampfes hoch konzentriert.

 

Nach der Vereinsmeisterschaft stellten sich Alle zu einem Gruppenfoto auf. Dann gab es im Clubraum ein rustikales Frühstück und Kaffee.

Dann folgte der zweite Wettkampf des Tages. Hier wurde im Anschlag "stehend aufgelegt", in drei Serien mit Zeitbegrenzung, um den "Unterhebelrepetierer-Pokal" geschossen. Dieser Wettbewerb wurde bereits im Jahr 2018 als Probeversion durchgeführt und in diesem Jahr als offizielles Pokalschießen ausgeschrieben. Es beteilgten sich sieben Vereinsmitglieder.

 

Gegen 12:15 Uhr lagen alle Ergebnisse vor. Uwe Günther (Bild oben, Mitte) schoss insgesamt 133 Ringe und verwies damit Hartmut Herold (Bild oben rechts) auf den 2. und Uwe Beyer (Bild oben, links) auf den 3. Platz.

Die Ergebnisse im Überblick:

Platzierung

Name, Vorname

Ergebnis

1. Platz

Günther, Uwe

133 Ringe

2. Platz

Herold, Hartmut

110 Ringe

3. Platz

Beyer, Uwe

  98 Ringe

4. Platz

Otto, Manfred

  93 Ringe

5. Platz

Schöne, Hans-Jürgen

  92 Ringe

6. Platz

Klein, Hans-Peter

  67 Ringe

7. Platz

Bergt, Dieter

  31 Ringe

Alle Beteiligten waren sich einig, dass dieser Wettkampf im Herbst noch einmal durchgeführt wird.


03.07.2019

      

Zum Abschluss der Umbauarbeiten auf dem Schießstand trafen sich sechs Vereinsmitglieder im Vereinshaus (Bild links). Die Ablageflächen der Bahnen 1-5 sind nun auch mit einer abwaschbarer Unterlage ausgestattet wurden Bild rechts).

 

Nach dem Anbringen der Seilzugtechnik und dem Spannen der Seile, erfolgte die Reinigung des Raumes. Gegen Mittag waren die geplanten Arbeiten beendet.


02.07.2019

Zur Vorbereitung des am Folgetage stattfindenden Arbeitseinsatzes schliffen, grundierten und strechten Rudolf Gnade und Manfred Otto die Rückwand im Kugelfangbereich.


30.06.2019

     

Traditionell fand, im jährlichen Wechsel, das Schießen um den "Pokal des Oberbürgermeisters" der Partnerstadt Wolfburg diesmal bei uns statt. Der 1. Schützenvogt Berndt Elstermann begrüßte die Delegation der "Schützengesellschaft Wolfburg", unter Führung des 2. Vereinsvorsitzenden Wolfgang Schulze, im "Vereinshaus Karlheiz Blanke" (Bild oben links).

Als Erstes stand ein gemeinsames Frühstück auf dem Programm. Die anwesenden Frauen (Bild oben rechts) hatten alles sehr schön vorbereitet.

 

     

Bei sehr heißen Außentemperaturen waren die Räume des Vereinshauses zu dieser Zeit noch angenehm kühl.

  

     

Nach dem Frühstück begann das Schießen um den Wanderpokal. Die Mannschaft der Gäste bestand aus fünf Schützen/innen (Bild oben links, ohne Michael Grannemann).

Unsere Mannschaft bestand in diesem Jahr aus 9 Schützen/innen (Bild oben rechts).

 

                        

Auf dem Schießstand Felsenkeller wurde die Disziplin "Kleinkalibergewehr 30 Schuss Auflage" geschossen (Bilder oben).

 

     

Zeitgleich wurde im Vereinshaus mit der Disziplin "Luftgewehr 30 Schuss" begonnen. In diesem Jahr entschlossen sich alle Teilnehmer die Auflage zu nutzen (Bilder oben). Einer der Gäste schoss beide Disziplinen.

 

     

Nach dem Wettkampf trafen sich Alle wieder im Vereinshaus. Diesmal haben fast Alle die Plätze auf der Terasse unter dem Dach genutzt.Trotz des sehr warmen Wetters konnte man es dort aushalten (Bilder oben).

 

Dann gab der Sportleiter Uwe Günther die Wettkampfergebnisse bekannt. Zuerst wurden die besten Einzelschützen genannt:

Kleinkalibergewehr 30 Schuss Auflage

1. Platz

Hans-Joachim Mundt

Schützenverein Halberstadt

285 Ringe

2. Platz

Michael Grannemann

Schützengesellschaft Wolfsburg

273 Ringe

3. Platz

Hans-Peter Klein

Schützenverein Halberstadt

269 Ringe

Luftgewehr 30 Schuss Auflage

1. Platz

Michael Pflock

Schützenverein Halberstadt

292 Ringe

1. Platz

Albrecht Schäfer

Schützenverein Halberstadt

292 Ringe

3. Platz

Michael Grannemann

Schützengsellschaft Wolfsburg

291 Ringe

 

 Im Anschluss wurde das Mannschaftergebnis bekannt gegeben. In die Wertung kamen je Disziplin die drei besten Schützen/innen jeder Mannschaft. Die "Schützengesellschaft Wolfburg" kam in diesem Jahr auf 1553 Ringe. Unsere Mannschaft schoss insgesamt 1673 Ringe und wurde somit Pokalgewinner.

Der 2. Vereinvorsitzende der "Schützengesellschaft Wolfsburg", Wolfgang Schulze, übergab den Wanderpokal an den Sportleiter Uwe Günther (Bild oben). Er betonte dabei, dass die Wolfburger natürlich versuchen werden, den Pokal im kommenden wieder zurückzuholen.

Alle Ergebnisse im Überblick:

Schützenverein Halberstadt

a. Kleinkalibergewehr 30 Schuss Auflage

b. Luftgewehr 30 Schuss

Nr.

Name Vorname

Ergenis

Nr.

Name, Vorname

Ergebnis

1

Mundt, Hans-Joachim

285 Ringe

1

Schäfer, Albrecht

292 Ringe

2

Klein, Hans-Peter

269 Ringe

2

Pflock, Michael

292 Ringe

3

Hartmann, Michael

248 Ringe

3

Günther, Uwe

287 Ringe

4

Schöne, Hans-Jürgen

234 Ringe

4

Preuss, Josef

286 Ringe

 

 

 

5

Mona, Karin

232 Ringe

Schützengesellschaft Wolfburg

a. Kleinkalibergewehr 30 Schuss Auflage

b. Luftgewehr 30 Schuss

1

Grannemann, Michael

273 Ringe

1

Grannemann, Michael

291 Ringe

2

Schulze, Wolfgang

241 Ringe

2

Breier, Martina

274 Ringe

3

Presia, Matthias

210 Ringe

3

Schulze, Renate

264 Ringe

Mannschaftswertung

Schützenverein Halberstadt

Schützengesellschaft Wolfsburg

a

Mundt, Hans-Joachim

285 Ringe

a

Grannemann, Michael

273 Ringe

a

Klein, Hans-Peter

269 Ringe

a

Schulze, Wolfgang

241 Ringe

a

Hartmann, Michael

248 Ringe

a

Presia, Matthias

210 Ringe

b

Schäfer, Albrecht

292 Ringe

b

Grannemann, Michael

291 Ringe

b

Pflock, Michael

292 Ringe

b

Breier, Martina

274 Ringe

b

Günther, Uwe

287 Ringe

b

Schulze, Renate

264 Ringe

Gesamtergebnis:

1673 Ringe

Gesamtergebnis:

1553 Ringe

 

                     

Dann ging es zum Mittagessen. Zu Hause wurden im Vorfeld Salate und Bouletten vorbereitet. Für das Grillen waren an diesem Tage die Brüder Hans-Jürgen (Bild links) und Lütz Schöne (Bild rechts) zuständig. Bei den sehr hohen Temperaturen war es sicherlich für Beide nicht einfach , aber dennech wurde eine sehr gute Arbeit geleistet.

 

     

Am Grill herrschte ein reger Andrang (Bild links) und die kühlen Getränke waren wohl auch ein Genuss (Bild rechts).

 

Natürlich gab es zur Erinnerung ein Gruppenbild mit allen Beteiligte.

Der Vorstand bedankt sich bei allen fleißigen Helfer recht herzlich, ob Vereinsmitglied oder Familienmitglied, die diese gelungene Veranstaltung möglich gemacht haben!


27.06.2019

Um den aktuellen Anforderungen für Schießstände gerecht zu werden, wurde ein Arbeitseinsatz im "Vereinshaus Karlheinz Blanke" durchgeführt. Auf den Bahnen 1 - 5 musste eine neue Wandverkleidung im Kugelfangbereich angebracht werden. Schwerpunktmäßig kümmerten sich Rudolf Gnade und Manfred Otto (Bild oben, v. l.) darum.

 

                                                       

Nach den Zuschneider der Gipskartonplatten erfolgte der Anbau.

 

Zum Feierabend waren alle Platten angebracht und die Fügen und Schraubenlöscher verschmiert.

 

                             

Zeitgleich liefen die Abbaumaßnahmen an allen 10 Ständen. Zuerst wurden die Scheibenzuganlagen und Auflagerohre abgeschraubt. Danach erfolgte das Entfernen der Kunstrasenunterlagen. Michael Hartmann (Bild links) legte hierbei auch Hand an. Auf dem anderen Stand kümmerten sich neben Dieter Bergt auch Hans-Joachim Mundt und Uwe Günther (Bild rechts).

Um die Versorgung der Arbeitskräfte kümmrte sich Gerda Otto.

Zum Einsatzende waren die Bahnen 6-10 mit abwaschbaren Auflagen ausgestattet. Die abschließenden Arbeiten auf den Bahnen 1-5 werden kurzfristig zu einem anderen Termin erledigt.


22.06.2019

Burkhard Jahn (Bild oben, Archivbild) beteiligte sich als einzigster Teilnehmer unseres Vereins an der Landesmeisterschaft Kleinkaliber in Halle. In der Disziplin "25 m Pistole" schoss er 504 Ringe und kam damit in der Wettkampfklasse "Herren III" auf den 13. Platz.


16.06.2019

                        

Nach vielen Jahren führten wir wieder ein Schützenfest in den Räumlichkeiten des Restaurant Lindenhof durch. Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, eröffnete das Schützenfest und begrüßte alle Anwesenden.

  

      

Auch in diesem Jahr war der Schützenverein Wegeleben von 1697 e. V. unserer Einladung gefolgt.

 

      

Seit vielen Jahren ein fester Bestandteil unseres Schützenfestes ist der "Schützenverein Nienhagen e. V. von 1911" (Bild links). Auch der "Schützenverein Sargstedt von 1783 e. V." war mit einer Abordnung dabei (Biild rechts).

 

Die Rolandschützen der "Alten Schützengesellschaft Quedlinburg von 1281 e. V."  (Bild oben) waren natürlich auch unter den Gästen.

 

      

Immer mit dabei, der "Gröninger Schützenverein von 1990 e. V." (Bilder oben).

 

Als Ehrengast konnte der Präsident des Kreisschützenverbandes Halberstadt von 1992 e. V., David Spuhler, begrüßt werden. Er hielt ein Grüßwort und wünschte der Veranstaltung einen guten Verlauf. Gleichzeitig sprach er auch Einladungen zum diesjährigen Kreiskönigsschießen und Kreiskönigsball aus.

 

      

Dann erfolgte die Proklamation der neuen Vereinskönige. Die anwesenden Vereinskönige des Jahres 2018 nahmen noch einmal gemeinsam Aufstellung. Manfred Otto hatte in diesem Jahr beim Schießen auf den Holzadler den entscheidenden Schuss abgegeben (Abschuss des Rumpfes). Er erhielt aus den Händen des 1. Schützenvogtes eine Ehrenscheibe überreicht. Michael Hartmann, "Adlerkönig" 2018, übergab die Königskette (Bild oben links).

Zu diesem Zeitpunkt grundsätzlich noch nicht bekannt, wurde der neue "Schützenkönig" bekannt gegeben. In diesem Jahr schoss Hartmut Herold (Bild oben rechts, 2. v. links) das beste Ergebnis und sicherte sich so für ein Jahr den Titel. Auch er bekam vom 1. Schützenvogt eine Ehrenscheibe überreicht. Die Schützenkette übergab der "Schützenkönig" des Jahres 2018, Dieter Bergt (Bild oben rechts).

 

 

Unter den vielen Gratulanten zählten dann auch der Präsident des Kreisschützenverbandes Halberstadt und der 1. Schützenvogt.

 

Nach einem Musikstück führte der 1. Schützenvogt noch eine Auszeichnung durch. Gründungsmitglied Burkhard Jahn wurde für seine außerordentlichen Arbeitsleistungen bei Reparaturen und Instandsetzungsarbeiten auf dem Schießstand "Felsenkeller" mit einem Gutschein ausgezeichnet. Diese Arbeiten erfolgten zum großen Teil in Eigeninitiative und mit materieller Unterstützungen für den Verein.

Dann eröffnete der 1. Schützenvogt das Schützenfrühstück. Traditionell gab es eine Hausschlachteplatte. Zahlreiche Vereinsmitglieder und Gäste nahmen das Angebot an.

 

Für die musikalische Unterhaltung und Bereitstellung der Mikrofonanlage sorgte die "Clubdisko" mit Hans-Werner Gutsche (Bild oben). Einige Teilnehmer nutzen dieses Angebot natürlich auch zum Tanz.

 

      

Aufgrund der Witterung zog es nach dem Frühstück Viele nach draußen (Bild oben links und unten). Unter ihnen auch die neuen Vereinskönige (Bild links).

 

      

An der frischen Luft schmeckten die kühlen Getränke besonders gut.

 

Gegen 14:00 Uhr war die Veranstaltung zu Ende.


15.06.2019

      

Ab 17:00 Uhr liefen die Vorbereitungen für einen Grillabend (Bild oben links) mit Gästen von "Schützenverein Nienhagen e. V. 1911", die anlässlich unseres bevorstehenden Schützenfestes bereits einen Tag vorher angereist waren. In kleinen Gruppen warteten wir auf unsere Gäste (Bild oben rechts und unten links).

 

      

Gegen 18:00 Uhr trafen die Gäste ein (Bild oben rechts).

 

Alle nahmen erst einmal Aufstellung für ein Gruppenbild.

 

      

Die Frauen hatten zwischenzeitlich ein sehr schönes Buffet vorbereitet (Bild oben links). Auch die Gäste hatten einige leckere Speisen mit im Gepäck. Für das Grillen waren an diesem Abend Manfred Otto und Michael Hartmann (Bild oben rechts) zuständig. Sie sorgten für eine reibungslose Versorgung aller Teilnehmer.

 

      

Das Wetter war sehr sommerlich und die kühlen Getränke schmeckten.

 

    

Nach dem Essen wurden die Tische und Stühle nochmal umgestellt und gemeinsam weiter gefeiert (Bilder oben links u. rechts). Gegen 21:00 Uhr wurde dann wieder aufgeräumt, da am nächsten Morgen das Schützenfest anstand.

Der Dank des Vorstandes geht an alle fleißigen Frauen und Männer, die dafür gesorgt haben, dass dies ein gelungener Abend wurde.

 


07.06.2019

Träditionell wurde kurz vor dem Schützenfest (16.06.2019) das "Königsschießen" auf dem Schießstand "Felsenkeller" durchgeführt. Zahlreiche Vereinsmitglieder beiteiligten sich an deisem spannenden Wettkampf. Zuerst wurde um die Titel "Vereinskönigin" und "Vereinskönig" geschossen. MIt dem Kleinkalibergewehr mussten drei Schuss mit Zentelwertung abgegeben werden. Wer wollte konnte sich mit seinem Ergebnis um die Königswürde bewerben.

Gegen 17:00 Uhr begann das Schießen um die Titel "Adlerkönigin" und "Adlerkönig". Michael Hartmann hatte auch in diesem Jahr den Holzadler (Bild oben) in altbewährter Qualität hergestellt.

Jeder Teilnehmer gab in der angemeldeten Reihenfolge abwechselnd jeweils drei Schüsse auf die vorgegebenen Adlerteile ab.

Gegen 18:40 Uhr stand dann der diesjährige "Adlerkönig" fest. Den letzten entscheidenden Schuss gab Manfred Otto (Bild unten rechts) auf den Rumpf ab und brachte ihn damit zu Fall.

 

Auch andere Vereinsmitglieder waren beim Abschuss von Adlerteilen erfolgreich (siehe unten).

Vorname, Name (von links)

abgeschossene Adlerteile

Hartmut Hrold

Reichsapfel

 ---------

----------

Albrecht Schäfer

Zepter

rechter Flügel

----------

Michael Pflock

linker Kopf

linker Flügel

Schwanz

KLaus-Dieter Utta

linker Hals

 ---------

---------

Manfred Otto

rechter Hals

rechter Kopf

Rumpf (Adlerkönig)

 

Aufgrund der Teilnehmerinnenkonstellation und der Vorgaben der "Königsordnung" konnte in diesem Jahr keine "Adlerkönigin" ermittelt werden.

Die Proklamation des neuen "Adlerkönigs" und der zurzeit noch nicht bekanntgegebenen Vereinskönige erfolgt am 16.06.2019 anlässlich des Schützenfestes (siehe oben).

 


25. und 26.05.2019

                         

Auch in diesem Jaht war unser Verein Ausrichter der Kreismeisterschaften "Kleinkaliber". Unterstützung bekamen wir von der "Schützenbrüderschaft Harsleben", die die Disziplin "Freie Pistole" übernahm. An beiden Tagen herrschte ein reger Wettkampfbetrieb (Bilder oben links). Von unserem Verein beteiligten sich fünf Pistolenschützen, darunter Thomas Weigel (Bild oben rechts), an den Wettkämpfen.

Als Kampfrichter war neben Dieter Bergt und Uwe Günther auch Heinz-Jürgen Nehrig vom "Schützengesellschaft Dardesheim" eingesetzt.

 

       

Auch mehere Vereinsmitglieder waren als Unterstützungskräfte eingesetz. So kamen Manfred Otto und Annemarie Sinna (Bild oben links) sowie Gerd Warnke und Rudolf Gnade zum Einsatz (Bild oben rechts). Auch Hartmut Herold war, wie in den letzten Jahren immer, auch im Einsatz.

Die Versorgung wurde am Sonnabend von Petra Hartmann und Gerda Otto und am Sonntag von Annemarie Sinna abgesichert.

Folgende Einzelplatzierungen wurden erreicht:

Platzierung

Vorname, Name

Disziplin

Wettkampfklasse

Ergebnis

 1. Platz

Christian Göbbert

25 m Pistole

Herren II

 516 Ringe

 1. Platz

Burkhard Jahn

25 m Pistole

Herren III

 533 Ringe

 4. Platz

Thomas Weigel

25 m Pistole

Herren III

 477 Ringe

 9. Platz

Dieter Bergt

25 m Pistole

Herren IV

 320 Ringe

1. Platz

Uwe Günther

25 m Pistole

Herren IV

 505 Ringe

 2. Platz

Christian Göbbert

Standardpistole

Herren II

 481 Ringe

 3. Platz

Burkhard Jahn

Standardpistole

Herren III

 474 Ringe

 2. Platz

Thomas Weigel

Standardpistole

Herren III

 479 Ringe

 6. Platz

Dieter Bergt

Standardpistole

Herren IV

 259 Ringe

1. Platz

Uwe Günther

Standardpistole

Herren IV

 497 Ringe

In der Mannschaftwertung (Herren II) in der Disziplin Sportpistole belegten die Schützen Göbbert, Jahn und Weigel mit 1526 Ringen den 1. Platz.

Der Vorstand bedankt sich bei Allen, die diese Veranstaltung vorbereitet und durchgeführt haben, recht herzlich.

 


24.05.2019

                                            

EinenTag vor der Kreismeisterschaft "Kleinkaliber" wurden nochmals notwendige Arbeiten auf dem Schießstand "Felsenkeller" in Angriff genommen, um unseren Gästen ideale Wettkampfbedingungen zu bieten. Rodolf Gnade reinigte mit dem Staubsauger den Vorbereitungsraum neben dem Pistolenstand (Bild oben links). Er gab auch den Scheiben auf dem Gewehrstand einen neuen weißen Anstrich (bild oben rechts).

 

         

Hans-Joachim Mundt übernahm diesmal das Mähen der 1000 Quadratmeter Rasenfläche auf den 50 m Bahnen (Bahn oben lnks). Es musste sichergestellt werden, dass jeder Schütze ein freies Schussfeld hat. Vergeblich versuchte Manfred Otto (Bild oben rechts) ihm dabei zu helfen. Leider streikte der zweite Rasenmäher.

 

                                   

Um eine genaue Anzeige der Treffer bei den Gewehrdisziplinen zu gewährleisten, reinigte Uwe Günther die Meßrahmen (Bild oben links). Josef Preuss sorgte für eine saubere Fläche auf den 50 m Bahnen (Bild oben rechts).

 

                                     

Uwe Beyer checkte den Computer und richtete ihn für die anstehenden Wettkämpfe ein (Bild oben links). Zum Schluss wurden die Auflagen verlegt und die Monitore auf die richtige Höhe eingerichtet (Bild oben rechts).

 


04.05.2019

          

In Vogelsdorf fanden die Kreismeisterschaften in den Vorderladerdisziplinen statt. Wie in jedem Jahr nahmen drei Vereinsmitglieder von uns daran teil. Vor dem Wettkampf, hier Perkussionsgewehr, gab es jeweild 10 Minuten Vorbereitungszeit, inklusive Probeschüsse (Bild links). Dann folgte der eigentliche Wettkampf.

Insgesamt wurden folgende Einzelplatzierungen erreicht.

Perkussionsgewehr

Platzierung

Vorname, Name

Ergebnis

2. Platz

Hartmut Herold

118 Ringe

7. Platz

Uwe Günther

 99 Ringe

8. Platz

Hans-Peter Klein

 93 Ringe

Perkussionspistole

5. Platz

Uwe Günther

106 Ringe

Perkussionsrevolver

1. Platz

Uwe Günther

130 Ringe

In der Mannschaftswetung "Perkussionsgewehr" (Herren IV) belegte sie mit 310 Ringen den 1. Platz.

 

bar_green.gif

 

           

Der zweite große Arbeitseinsatz in diesem Jahr wurde auf dem Schießstand "Felsenkeller" durchgeführt. Thomas Weigel (Bild links) widmete sich dem Rasen auf den 50 m-Bahnen und hatte somit über 1000 Quadratmeter vor sich. Harday Ahrens (Bild rechts) beseitigte fachmännisch die letzten Überbleibsel des Sturmschaden.

 

           

Auch vor dem Gebäude wurde viel ereicht. Gerd Wanke und Manfred Otto mähten mit dem Rasenmäher den Hang. Hans-Peter Klein übernahm unzugängliche Stellen mit der Handsense (Bild links). Hans-Jürgen Schöne unterstützte dabei (Bild rechts, Mitte).

 

Joseff Preuss und Albrecht Schäfer konzentrierten sich auf die Säuberung der Zugangsstraße.

 

         

Auf den 25 m-Bahnen stand die Fortsetzung der Weggestaltung und des Blendenhanges auf dem Programm. Hier hatte Burkhard Jahn bereits zuvor eigenständig großen persönlichen Einsatz gezeigt. Nun musste ein riesiger Sandstein umgesetzt werden (Bild links). Mit vereinten Kräften gelang das auch problemlos. Dann ging es an den Bereich "Kompressorhaus". Hier waren Burkhard Jahn und Rudolf Gnade tätig (Bild rechts).

 

                                      

Rudolf Gnade beim Anrühren der Betonmischung für das "Kompressorhaus".

Im Inneren des Hauptgebäudes kümmerte sich Manfred Otto um die Herrichtung alter Möbel, die weiterhin gebraucht werden (Bild rechts).

 

Zahlreiche Frauen (Vereinsmitglieder und Nichtvereinsmitglieder) waren auch dem Aufruf gefolgt. Sie kümmerten sich schwerpunktmäßig um die Reinigung der Sozial- und Sanitärräume.

Natürlich wurden auch noch andere Arbeiten erledigt. Es kann eingeschätzt werden, dass die Beiteiligung und das Ergebnis sehr zufriedenstellend waren.

Der Vorstand bedankt sich bei allen fleißigen Helfern!


27.04.2019

 

 

Mit dem Sammelbus fuhren wir s nach Wernigerode. Dann ging es gemeinsam zu Fuß zum Festgelände des Bundesschützentages.

 

 

Dort waren bereits die Salutschützen aus unserem Kreisschützenverband und der Präsident des Kreisschützenverbandes, David Spuhler, anwesend.

 

Vor dem Mittagessen warfen wir noch einen Blick ins größe Zelt, wo die Deligierten aus dem gesamten Bundesgebiet anwesend waren.

 

 

Nach dem Essen stiegen wir in den Shuttel und führen bis unterhalb des Schlosses. Von dort lag aber noch ein anstrengender Fußmarsch bis zum Sammelpunkt vor uns.

 

                                               

 Wir suchten am Sammelpunkt ein schattiges Plätzchen und warteten auf den beginn des Marsches. Zwischendurch gab es für unsere Vereinsfahne ein Fahnenband zur Erinnerung an den 61. Bundesschützentag.

 

Mit etwas Verspätung ging es dann durch das Zentrum von Wernigerode, vorbei an der Bühne mit den Prominenten vor dem Rathaus, in Richtung Festplatz. Zahlreiche Zuschauer standes am Straßenrand und winkten uns zu. Während des Marsches tauchte immer mal wieder das bekannte Schloss im Hintergrund auf.

 

Nach Ankunft auf dem Festgelände schossen zahlreiche Böllerschützen, unter Leitung von David Spuhler, mehere Ehrensalute. Hartmut Herold (Bild oben, rechts) musste mehrfach die Kanone laden.

Zwar gab es immer mal wieder Regenschauer, aber wir hatten immer Glück und wurden fast nicht nass. Nach einem kühlen Getränk im Zelt ging es dann wieder in Richtung Bushaltestelle und mit dem Bus nach Hause.

 


13.04.2019

Foto: Dieter Bergt

Bei winterlichen Temperaturen und teilweise Schneefall fand die Kreismeisterschaft "Großkaliberpistole und- revolver" auf dem Schießstand der "Schützengesellschaft Vogelsdorf" statt. Insgesamt beiteiligten sich vier Schützen unseres Vereins an vier Disziplinen. Darunter war auch der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt, der zusätzlich als Kampfrichter ganztägig eingesetzt war.

Christian Göbbert (BIld oben, links) konnte insgesamt vier Kreismeistertitel erlangen. Burkhard Jahn (Bild oben, rechts) war zum ersten Mal mit dabei und belegte den 5. Platz.

Alle Einzelergebnisse im Überblick:

Platzierung

Name, Vorname

Wettkampfklasse

Disziplin

Ergebnis

1.Platz

Göbbert, Christian

Herren II

9 mm Luger

331 Ringe

1. Platz

Göbbert, Christian

Herren II

.357 Magnum

335 Ringe

1. Platz

Göbbert, Christian

Herren II

.45 ACP

336 Ringe

1. Platz

Göbbert, Christian

Herren II

.44 Magnum

344 Ringe

5. Platz

Jahn, Burkhard

Herren III

9 mm Luger

211 Ringe

8. Platz

Bergt, Dieter

Herren IV

9 mm Luger

182 Ringe

3. Platz

Günther, Uwe

Herren IV

.357 Magnum

342 Ringe

In der Mannschaftwertung belegten die Schützen Göbbert, Jahn und Bergt in der Disziplin 9 mm Luger (Herren II) den 1. Platz.


07.04.2019

  Bild: Dieter Bergt       Bild: Dieter Bergt   

Auf dem Schießstand des "Schützenvereins Eilenstedt" fand die Kreismeisterschaft "Ordonnanzgewehr" statt. Geschossen wurde ein Halbprogramm (10 Schuss stehend und 10 Schuss liegend).

Drei Schützen unseres Vereins nahmen daran teil. Geschossen wurde zuerst im Anschlag liegend (Bild links, Hans-Jürgen Schöne und Manfred Otto v. l.). Dann kam der Anschlag stehend an die Reihe (Bild rechts, Hartmut Herold und Hans-Jürgen Schöne), der natürlich sehr hohe Anforderungen an den Schützen stellte.

 

Bild: Dieter Bergt

Der mitangereiste 2. Schützenvogt, Dieter Bergt, verfolgte das Geschehen im Aufenthaltsraum auf den Monitoren.

Folgende Einzelergebnisse wurden erreicht:

Name, Vorname

Anschlag liegend

Anschlag stehend

Ergebnis

Herold, Hartmut

62 Ringe

50 Ringe

112 Ringe

Otto, Manfred

54 Ringe

31 Ringe

92 Ringe

Schöne, Hans-Jürgen

52 Ringe

31 Ringe

83 Ringe

 

Bild: Dieter Bergt

Zum Schluss gab es noch ein Gruppenbild unserer Schützen vor dem Schützenhaus des gastgebenden Vereins.


05.04.2019

     

Anlässlich seines vor kurzem begangenen 85. Geburtstages erhielt Josef Preuss ein Präsent des Vereins vom 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, überreicht.  Auch zahlreiche Vereinsmitglieder hatten zusätzlich für ein Geschenk gesammelt.  

Der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt, überreichte in seiner Funktion des stellvertretenden Kreisschießsportleiters dem Jubilar den "Verdienstorden in Silber" des Kreisschützenverbandes Halberstadt (Bild oben links).

Im Anschluss wurde im Vereinshaus "Karlheinz Blanke" noch gefeiert (Bild oben rechts).


29.-30.03.2019

                  

Auf dem Schießstand "Felsenkeller" wurden die Kreismeisterschaften Kleinkalibergewehr und - pistole (Auflage) durchgeführt. An beiden Tagen kamen Schützen/innen aus dem Kreisschützenverband Halberstadt zum sportlichen Wettstreit zusammen. Das Wetter und die Schießstände boten allen Teilnehmern idiale Wettkampfbedingungen. Aus unserem Verein beteiligten sich sieben Vereinsmitglieder an den Wettkämpfen.

Nach Auswertung aller Wettkampfergebnisse können unsere Schützen/in auf eine sehr erfolgreiche Bilanz stolz sein. Jeder Teilnehmer konnte eine Platzierung (1. oder 2. Platz) in der Einzelwertung erreichen. Auch zwei Kreismeistertitel in der Mannschaftswertung gehen auf das Konto unserer Schützen/innen.

Kleinkalibergewehr (Auflage) Einzelwertung

Platzierung

Name, Vorname

Wettkampfklasse

Ergebnis

1. Platz

Pflock, Michael

Senioren I m.

281 Ringe

1. Platz

Günther, Uwe

Senioren II m.

270 Ringe

1. Platz

Mona, Karin

Senioren III w.

257 Ringe

5. Platz

Bergt, Dieter

Senioren III m.

243 Ringe

1. Platz

Mundt, Hans-Joachim

Senioren V m.

275 Ringe

2. Platz

Preuss, Josef

Senioren V m.

272 Ringe

Kleinkaliberpistole (Auflage) Einzelwertung

1. Platz

Jahn, Burkhard

Senioren I m.

275 Ringe

2. Platz

Günther, Uwe

Senioren II m.

279 Ringe

1. Platz

Bergt, Dieter

Senioren III m.

199 Ringe

1. Platz

Preuss, Josef

Senioren V m.

251 Ringe

 

Kleinkalibergewehr (Auflage) Mannschaftswertung Senioren I m.

Platzierung

1. Schütze

2. Schütze

3. Schütze

Ergebnis

1. Platz

Pflock, Michael

Mundt, Hans-Joachim

Preuss, Josef

828 Ringe

Kleinkaliberpistole (Auflage) Mannschaftswertung Senioren I m.

1. Platz

Günther, Uwe

Jahn, Burkhard

Preuss, Josef

805 Ringe

Zur unmittelbaren Vorbereitung und Durchführung der Kreismeisterschaft waren zahlreiche Vereinsmitglieder sehr aktiv.

Der Dank geht an folgende Vereinsmitglieder:

Annemarie Sinna, Dieter Bergt, Uwe Beyer, Uwe Günther, Lutz Schöne, Rodolf Gnade, Hans-Joachim Mundt und Burkhard Jahn.

Ein Dank geht auch an die mit eingesetzten Kampfrichter Heinz-Jürgen Nehrig und Dieter Hohmann von der "Schützengesellschaft Emerslsleben".


23.03.2019

Auf dem Schießstand "Felsenkeller" wurden die Vereinsmeisterschaften in den Vorderladerdisziplinen durchgeführt. Gleichzeitig war es, wie Vergangenheit auch, ein Vergleichsschießen mit dem "Gröninger Schützenverein". Insgesamt acht Schützen beteiligten sich an den Disziplinen Perkussionsgewehr, Perkussionsgewehr (Auflage), Perkussionspistole und Perkussionsrevolver.

Neben den Wertungen für die Vereinsmeisterschaften gab es eine vereinsübergreifende Gesamtwertung von drei Wettkämpfen (siehe unten).

Perkussionsgewehr (offene Klasse)

Platz

Nachname, Vorname

Verein

Ergebnis

1

Dorendorf, Günter

Gröninger Schützenverein

126 Ringe

2

Günther, Uwe

Schützenverein Halberstadt

120 Ringe

3

Nowakowski, Reinhard

Gröninger Schützenverein

115 Ringe

4

Herold, Hartmut

Schützenverein Halberstadt

104 Ringe

5

Rhein, Thomas

Gröninger Schützenverein

  97 Ringe

Perkussiongewehr Auflage (offene Klasse)

1

Koch, Michael

Gröninger Schützenverein

123 Ringe

2

Kinzel, Dietmar

Gröninger Schützenverein

110 Ringe

Perkussionspistole (offene Klasse)

1

Dorendorf, Günter

Gröninger Schützenverein

110 Ringe

2

Günther, Uwe

Schützenverein Halberstadt

109 Ringe

3

Koch, Michael

Gröninger Schützenverein

105 Ringe

4

Herold, Hartmut

Schützenverein Halberstadt

  97 Ringe

Bester Schütze war an diesem Tage Günter Dorendorf vom "Gröninger Schützenverein" (Bild oben, 3. v. links). Er schoss mit dem Perkussionsgewehr und der Perkussionspistole das jeweils beste Ergebnis.

Aufgrund der zum Schießen benötigten Berechtigung nach dem Sprengstoffgesetz ist die Teilnehmerzahl immer überschaubar. Vielleicht finden sich noch weitere Freunde des Schießens mit historischen Waffen. Wir würden uns auf jeden Fall über Nachwuchs sehr freuen.


23.03.2019

Einer der erfolgreichsten Sportschützen unseres Vereins feierte am 23.03.2019 seinen 85. Geburtstag. Er kann mit Stolz auf eine lange erfolgreiche sportliche Karriere zurückblicken.

Am 22.03.1934 wurde Josef Preuss im damaligen Ostpreußen geboren. Seit 1973 widmet er sich dann aktiv dem Sportschießen. In diesem Jahr gründete er im VEB Getreidewirtschaft, wo er auch arbeitete, eine GST-Gruppe Schießsport, deren Vorsitzender er dann auch bis 1989 war.

Am 04.09.1991 wurde er Mitglied im neu gegründeten Schützenverein Halberstadt von 1543 e. V. Sein Hauptbetätigungsfeld war und ist das Schießen mit Kleinkaliber- und Luftdruckwaffen. In diesen Disziplinen kann ich bis heute sehr viele Erfolge aufweisen. Er nahm immer regelmäßig an Vereins-, Kreis- und Landesmeisterschaften teil. Im Jahr 2009 qualifizierte er sich auch für die Deutsche Meisterschaft in Hannover und schoss dort die Disziplin Kleinkalibergewehr- Auflage.

Zusätzlich zum aktiven Sportschießen qualifizierte er sich zum Übungsleiter und übernahm über viele Jahre hin weck die Betreuung der Pistolenschützen des Vereins.

Josef Preuss ist im Verein zurzeit der älteste aktive Sportschütze. Trotz seines fortgeschrittenen Alters nimmt er bis heute an allen Vereins- und Kreismeisterschaften in seinen bevorzugten Disziplinen teil.

Im Jahr 2018 und in diesem Jahr beteiligte er sich auch wieder an den in Halberstadt durchgeführten Landesmeisterschaften in den Disziplinen Luftpistole-Auflage (2018 u. 2019) und Luftgewehr-Auflage (2019). Er erreichte dort die Plätze 4-6.

Zurückblickend können zahlreiche sportliche Erfolge während seiner  gesamten Vereinsmitgliedschaft nachgewiesen werden. So wurden insgesamt 184 Platzierungen bei Vereinsmeisterschaften (101 G/63 S/ 20 B), 159 Platzierungen bei Kreismeisterschaften (100 G/ 46 S/13 B) sowie 60 Platzierungen  bei Landesmeisterschaften (34 G/11 S/ 15 B) in der Einzelwertung erreicht.

Gemeinsam mit den Vereinsmitgliedern Hans-Joachim Mundt und Albrecht Schäfer konnte Josef Preuss auch in den letzten Jahren zahlreiche Kreis- und Landesmeistertitel in der Mannschaftswertung erreichen und er gewann z. B. auch in dieser Zusammensetzung im Jahr 2009 das Seniorenpokalschießen des Landesschützenverbandes Sachsen-Anhalt.

Bei Vereins-, Kreis- und überregionalen Pokalwettkämpfen bekam Josef Preuss in Laufe der Jahre über 90 Pokale in der Einzel- und Mannschaftswertung überreicht. Ein Pokalgewinn war sogar mit einer Reise nach Frankreich und zwei Pokalgewinne mit Reisen nach Brüssel verbunden.

Auch die Traditionspflege nimmt  bei ihm einen hohen Stellenwert ein. Bei Traditionswettkämpfen im Verein wurde er „Adler- und Pistolenkönig“ (1998),  „Vereinskönig“ (2005 u. 2018) und er trug in den Jahren 2003-2008 auch den Titel „Vereinskaiser“ gemeinsam mit seiner Ehefrau, die gleichzeitig Vereinskaiserin war.

Im Kreisschützenverband Halberstadt erlangte er im Jahr 2005 den Titel „Kreiskönig“. Beim Schießen um den „Landeskönig“, den der Landesschützenverband Sachsen-Anhalt austrug, belegte er im selben Jahr den 12. Platz.

Für seine zahlreichen sportlichen Erfolge, der Traditionspflege und seinem Engagement im Verein wurde er mit zahlreichen Verein-, Kreis- und Landesauszeichnungen (z. B. Sportmedaille und Ehrennadel des Landesschützenverbandes Sachsen-Anhalt) geehrt.

Noch in diesem Monat wird er natürlich auch wieder an den Kreismeisterschaften Kleinkaliber-Auflage in zwei Disziplinen teilnehmen.

Der gesamte Verein wünscht Josef Preuss alles Gute zum Geburtstag, insbesondere sehr viel Gesundheit und persönliches Wohlergehen sowie weiterhin viele sportliche Erfolge.      

 


 16.03.2019

Trotz des unbeständigen Wetters wurde die Vereinsmeisterschaft "Großkaliberpistole und -revolver" auf dem Schießstand "Felsenkeller" durchgeführt. Zum Einsatz kamen Revolver (.357 Magnum) und Pistolen im Kaliber (9mm Luger). Nach den Probe- und Präzisionserien wurde ein gemeinsames Frühstück durchgeführt. Im Anschluss daran erfolgten die Duellserien.

Dieser Wettkampf diente auch als Grundlage für die Teilnahme an der in Kürze stattfinden Kreismeisterschaft in Vogelsdorf.


09.03.2019

Drei Vorderladerschützen unseres Vereins nahmen als Gastschützen bei der Vereinsmeisterschaft des "Gröninger Schützenvereins" teil. Geschossen wurden bei sehr stürmigen Bedingungen jeweils 15 Schuss mit dem Perkussionsgewehr und der Perkussionspistole.

Das beste Tagesergebnis mit dem Perkussionsgewehr schoss Hans-Peter Klein.

Alle Ergebnisse unserer Schützen:

Perkussionsgewehr

Hans-Peter Klein (Bild oben, 3. v. l.)

123 Ringe

Uwe Günther (Bild oben, rechts)

111 Ringe

Hartmut Herold (Bild oben, 3. v. rechts)

107 Ringe

Perkussionspistole

Uwe Günther

107 Ringe

Hartmut Herold

  80 Ringe

Aufgrund der großen Beteiligung dauerte der Wettkampf auch entsprechend lange. Gegen 15:15 Uhr waren dann nicht mehr viele Teilnehmer anwesend (Bild oben).


02.03.2019

Große Beteilung gab es bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft "Ordonnanzgewehr". Traditionell wurden wieder die 100 m Bahnen der "Schützengilde Vogelsdorf von 1901 e. V." dafür genutz. Diese Form hat sich seit ein paar Jahren sehr bewährt und stellt immer einen Höhepunkt im Vereinsleben dar.

Nach dem Wettkampf wurde ein gemeinsames Frühstück eingenommen. Die Schützengilde Vogelsdorf stellte uns dafür den geheizten Aufenthaltsraum zur Verfügung (Bild oben).

 

Im Anschluss an das Frühstück führte der Sportleiter, Uwe Günther, die Auswertung durch. Zum Abschluss gab es noch ein Gruppenbild mit allen Beteiligten.

Die Anwesenden Halberstadter Schützen bedankten sich beim Vereinsvorsitzenden der Schützengilde Vogelsdorf, Ralf Farken (Bild oben, 2. v. links), für die Bereitstellung der Wettkampfstätte, die hervorragende Unterstützung und dem erbrachten Service bei der Durchführung dieser Vereinsmeisterschaft.

 


01.03.2019

Auch in diesem Jahr wurde um den Wanderpokal zu Ehren des im Jahre 2012 verstorbenen Ehrenmitgliedes Fritz-Wilhelm Michaelis geschossen. Nach der Auswertung der erreichten Ergebnisse könnte der Wanderpokal diesmal Josef Preuss überreicht werden. Er verwies Michael Pfloch ganz knapp auf den 2. Platz. Nur die 10tel Wertung machte einen Unterschied sichtbar.

Alle Ergebnisse im Überblick:

Platz

Vorname

Name

Ringzahl

1

Josef

Preuss

103,8

2

Michael

Pflock

103,1

3

Uwe

Günther

101,9

4

Hans-Joachim

Mundt

101,4

5

Albrecht

Schäfer

100,7

6

Hans-Peter

Klein

99,1

7

Karin

Mona

97,3

8

Manfrad

Otto

97,3

9

Michael

Hartmann

96,9

10

Dieter

Bergt

91

10

Hardy

Ahrens

91

12

Burkhard

Jahn

89,2

13

Rudolph

Gnade

88,4

 


01.03.2019

      

In Vorbereitung der Freiluftsaison und der geplanten Durchführung der Kreismeisterschaften "Kleinkaliber Auflage" wurde auf dem Schießstand "Felsenkeller" ein Arbeitseinsatz durchgeführt. Schwerpunktmäßig stand erst einmal die Reiningung der 25 m Bahnen auf dem Programm. Dazu wurde das angesammelte Laub entfernt (Bilder oben). Lutz Schöne, Hardy Ahrens, Hans-Jürgen Schöne und der 1. Schützenvogt Berndt Elstermann (Bild oben links, v. links) übernahmen diese Aufgabe.

 

      

Um die Beräumung von herabgestürzten Felsstücken kümmerten sich Uwe Günther und Dieter Fichtner (Bild oben links, v. l.). Hans-Joachim Mundt baute die zuvor vorbereiteten Auflagen auf drei Ständen an (Bild oben rechts).

 

                          

Hans-Peter Klein, der 2. Schützenvogt Dieter Bergt und der 1. Schützenvogt Berndt Elstermann (Bilder oben) kümmerten sich um eine Eingangtür. Auch die Reinigung der 50 m Bahnen wurde an diesem Tage teilweise durchgeführt.

Obwohl dieser Arbeitseinsatz ausnahmsweise nicht am Wochenende durchgeführt wurde und auch die Witterungsbedingungen nicht optmal waren, wurde sehr viel geschafft.


24.02.2019

Drei Vereinsmitglieder nahmen an der Landesmeisterschaft "Luftdruck Auflage" im Halberstädter Freizeit- und Sportzentrum teil. Nach der Anmeldung und der Waffenkontrolle blieb noch etwas Zeit bis zum Einlass.

 

                                   

Albrecht Schäfer (Bild oben links), Hans-Joachim Mundt (Bild oben rechts) und Josef Preuss (Bild unten) schossen die Disziplin "Luftgewehr Auflage" in der Einzel- und Mannschaftswertung.

 

Luftgewehr Auflage (Senioren IV) Einzelwertung

Platzierung

Vorname, Name

Ergebnis

5. Platz

Josef Preuss

301,9 Ringe

6. Platz

Hans-Joachim Mundt

301,7 Ringe

   10. Platz

Albrecht Schäfer

298,8 Ringe

Mannschaftwertung

5. Platz

Schützenverein Halberstadt

902,4 Ringe

 

Josef Preuss schoss im Anschluss noch die Disziplin "Luftpistole Auflage" und kam mit 289,5 Ringen auf den 6. Platz.

Obwohl keine Medallen erreicht wurden, haben alle drei Vereinsmitglieder ein sehr gutes Ergebnis geschossen und den Verein würdig vertreten.


22.02.2019

                              

Der 2. Schützenvogt und stellvertretende Kreisschießsportleiter, Dieter Bergt, und Lutz Schöne unterstützen den Kreisschützenverband beim Aufbau der Schießanlage im Freizeit- und Sportzentrum Halberstadt. Beide montieren hier die Kugelfänge auf dem Trägergerüst.

Auch in diesem Jahr werden am Wochenende (23. u nd 24.02.2019) die Landesmeisterschaften Luftdruck durchgeführt.

 

Auch der Sportleiter, Uwe Günther (Bild oben), war mit dabei und baute u. A. die Schützentische mit auf. Zusätzlich ist er an beiden Folgetagen als Kampfrichter bei der Waffenkontrolle tätig.


27.01.2019

Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, begrüßte alle anwesenden Vereinsmitglieder zur Mitglieder- und Wahlversammlung. Er gab in seinem Rechenschaftsbericht einen umfassenden Rückblick auf das vergangenen Jahr. Gleichzeitig gab er einige Themenschwerpunkte für das neue Jahr bekannt.

 

   

Der Gesamte Vorstand (Bild links) und die anwesenden Vereinsmitglieder verfolgten aufmerksam seine Äußerungen.

 

                        

Der Schatzmeister, Michael Hartmann (Bild oben links), informierte die Mitgliederversammlung über die Ein- und Ausgaben im Jahr 2018. Er konnte aufgrund wirtschaftlicher Vereinsarbeit und erbrachter Sponsorenleistungen eine positive Bilanz ziehen.

Der 1. Kassenprüfer, Michael Pflock (Bild oben rechts) gab die Ergebnisse der durchgeführten Kassenprüfung bekannt. Die Kontrolle hatte keine Beanstandungen ergeben.

 

Aufgrund ihrer gezeigten Leistungen in der zurückliegenden Vereinsarbeit wurden mit Auszeichnungen des Landes- bzw. Kreisschützenverbandes Tassilo Loof, Alexander Rother, Hans-Jürgen Schöne und Michael Pflock (Bild oben, von links) ausgezeichnet. Die Auszeichnungen wurden vom 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann und dem Vorstandsmitglied Uwe Beyer übergeben.

Gleichzeitig wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft Manfred Otto, Michael Hartmann und Gunter Janek ausgezeichnet. Dieter Fichtner wurde für seine 20-jährige Mitgliedschaft geehrt.

 

Nach der Wahl des Vorstandes und der Kassenprüfer stellten sich alle Neugwählten zum Gruppenfoto auf (Bild oben, von links)

Name, Vorname

Wahlfunktion

Loff, Tassilo

2. Kassenprüfer

Günther, Uwe

Sportleiter

Hartmann, Michael

Schatzmeister

Bergt, Dieter

2. Schützenvogt

Elstermann, Berndt

1. Schützenvogt

Beyer, Uwe

Vorstandsmitglied

Sinna, Annemarie

Schriftführerin

Pflock, Michael

1. Kassenprüfer

Otto, Manfred

Vorstandsmitglied.

Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, bedankte sich im Namen aller Gewählten für das entgegengebrachte Vertrauen.

 


26.01.2019

Auf Einladung des "Gröninger Schützenvereins" nahmen drei Vorderladerschützen beim "Nachtschießen" mit dem Perkussionsgewehr teil. Es wurden von jedem Teilnehmer sieben Schüsse abgegeben und die besten fünf Treffer gewertet. Sieger in dieser Disziplin wurde Peter Schmidt (2. von rechts) vom gastgebenden Verein mit 41 Ringen.

Unsere Teilnehmer schossen folgende Ergebnisse und Platzierungen:

Name, Vorname

Ergebnis

Platzierung

Position

Günther, Uwe

39

2. Platz

6. von rechts

Herold, Hartmut

34

5. Platz

6. von links

Klein, Hans-Peter

32

8. Platz

rechts

 


31.12.2018

   

Traditionell wurde auf dem Schießstand des "Gröninger Schützenvereins" am Silvestertag ein Schießen mit Vordeladerwaffen durchgeführt. Drei Vereinsmitglieder aus unserem Verein nahmen daran teil. Geschossen wurden die Disziplinen "Perkussionsgewehr" (14 Teilnehmer) und "Perkussionspistole" (13 Teilnehmer). In jeder Disziplin wurden 13 Schüsse abgeben. In die Wertung (offene Klasse) kamen dann die besten 10 Treffer.

Hartmut Herold (Bild rechts, Mitte) schoss mit dem Perkussionsgewehr 85 Ringe und belegte damit den 1. Platz. Steffen Ertmer (Bild oben rechts, links) kam mit 81 Ringen auf den 2. Platz. Peter Schmidt (Bild oben rechts, rechts) kam mit 79 Ringen auf den 3. Platz. Für die Platzierten gab es Präsente.

In der Disziplin "Perkussionspistole" schoss Uwe Günther (Bild oben links, 5. vo. links) 79 Ringe und belegte damit den 4. Platz. Auch er konnte ein Präsent mit nach Hause nehmen.

Alle Ergebnsse unserer Vereinsmitglieder:

Perkussionspistole

1. Platz

Hartmut Herold

85 Ringe

5. Platz

Uwe Günther

75 Ringe

9. Platz

Hans-Peter Klein

70 Ringe

Perkussionspistole

4. Platz

Uwe Günther

79 Ringe

 10. Platz

Hartmut Herold

68 Ringe

 


28.12.2018

Foto: Michael Koch

Der "Gröninger Schützenverein" führte am 28.12.-29.12.2018 den "Pokal zum Jahresende" durch. Von unserem Verein nahm Josef Preuss (Bild oben, links) in der Disziplin "Luftpistole Auflage" daran teil. Er schoss 282 Ringe und belegte den 2. Platz. Er verwies damit Michael Koch (Bild oben, rechts) vom gastgebenden Verein,  der 276 Ringe schoss, auf den 3. Platz.


 15.12.2018

   

Im "Vereinshaus Karlheiz Blanke" fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt. Zahlreiche Vereinsmitglieder und Familienangehörige waren der Einladung gefolgt.

 

   

Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, begrüßte alle Anwesenden (Bild links) und hob hervor, dass neben den sportlichen Aktivitäten auch des gemeinsame Feiern ein fester Bestandteil der Vereinsarbeit ist.

Er nutzte die Gelegenheit und bedankte sich bei Christiane Klein, die bei allen Veranstaltung für die Versorgung verantwortlich ist, mit einem Blumenstrauß (Bild rechts).

 

So zauberte sie, unterstützt von anderen Frauen, auch in diesem Jahr ein zauberhaftes Bufett.

 

   

Die Auswahl der angebotenen Speisen ließ keine Wünsche offen.

 

Foto: Dieter Bergt

Ein entsprechender Andrang war natürlich die Folge.

 

   

Nach dem Abendessen wurden die Platzierten des Schießens um den "Weihnachtspokal 2018" ausgezeichnet. Bei den Frauen wurde in diesem Jahr Karin Mona (Bild links, rechts) die Pokalgewinnerin.

Albrechts Schäfer (Bild rechts, 2. v. rechts) konnte bei den Herren den Pokal in Empfang nehmen.

Weihnachtspokalschießen 2018

Herren (offene Klasse)

Platz

Vorname

Name

Ringzahl

1

Albrecht

Schäfer

101,2

2

Uwe

Günther

100,8

3

Hans-Joachim

Mundt

100,8

4

Micheal

Pflock

100,4

5

Josef

Preuss

99,6

6

Hardy

Ahrens

99,3

7

Manfred

Otto

98,1

8

Hans-Peter

Klein

94,6

9

Burkhard

Jahn

88,4

10

Hans-Jürgen

Schöne

87,5

11

Dieter

Bergt

82,0

12

Tassilo

Loof

79,5

13

Michael

Hartmann

79,4

14

Rudolph

Gnade

77,3

Damen (offene Klasse)

Platz

Vorname

Name

Ringzahl

1

Karin

Mona

88,3

2

Jutta

Schäfer

83,9

3

Christiane

Klein

83,6

 

Dann ging es an die Auswertung des Glückspreisschießen. Hierbei wurden die jeweiligen Ringzahlen per Los gezogen. Zuerst dürften die Frauen Lose ziehen. Da auch Ergebnisse gezogen wurden, die nicht geschossen wurden, kamen auch noch einige Herren in den Genuss Glücksbringer zu sein. Insgesamt konnten in diesem Jahr 10 Preise übergeben werden.

Folgende Vereinsmitglieder oder Familienmitglieder erhielten Preise (von links):

Petra Hartmann

Dieter Bergt

Michal Pflock

Berndt Elstermann (übergab die Preise)

Helga Gnade

Rudolph Gnade

Jutta Schäfer

Hans-Joachim Mundt

Christiane Klein

Tassilo Loof

Burkhard Jahn (nicht im Bild)

Der Hauptpreis ging in diesem Jahr an den 2. Schützenvogt Dieter Bergt.

Nach dem offiziellen Teil folgten noch einige gemeinsame gemütliche Stunden.

 


 

11.12.2018

Nach einem Wettkampfes auf dem Schießstand "Felsenkeller" übergab Vorstandsmitglied Manfred Otto dem Sportleiter Uwe Günther einen Präsentkorb anlasslich eines runden Geburtstages am Vortage. Manfred Otto wünschte dem Jubilär alles Gute (Bild oben).

 

     

Zum ersten Male wurde ein Wettkampf mit dem Kleinkalibergewehr bei eingeschränkten Lichtverhältnissen durchgeführt. Insgesamt beteiligten sich 15 Vereinsmitglieder und ein Gast am neuen Wettkampf. Im Anschluss daran wurde gemeinsam rustikales Abendessen eingenommen.

 

     

Die Kosten für Speisen und Getränke übernahm der Jubilar. Nach dem Abendessen gab der Sportleiter die Ergebnisse bekannt (Bild oben rechts). Insgesamt konnten 10 Zielscheiben getroffen werden.

Platz

Name, Vorname

Treffer

1

Jahn, Burkhard

3

2

Walter, Andreas

1

2

Otto, Manfred

1

2

Hartmann, Michael

1

2

Pflock, Michael

1

2

Günther, Uwe

1

2

Lubinetzki, Frank

1

2

Gastschütze Max

1

 


08.12.2018

Unter Schirmherrschaft des "Gröninger Schützenvereins" wurde in Hadmersleben der "Herbstpokal" im Trapschießen als offener Wettkampf ausgetragen. Vier Vereinmitglieder beteiligten sich daran. Nach 5 Probeschüssen wurde eine Wertungsserie mit 25 Wurfscheiben geschossen. Unabhängig vom sehr kalten Wetter und starkem Wind musste festgestellt werden, dass es nicht so einfach ist, die entsprechenden Ziele zu treffen.

Im Wettkampf wurden von unseren Vereinsmitgliedern folgende Treffer und Platzierungen erreicht:

Platzierung

Name, Vorname

Treffer

  4. Platz

Günther, Uwe

14 Wurfscheiben

11. Platz

Schöne, Hans-Jürgen

 5 Wurfscheiben

12. Platz

Klein, Hans-Peter

 3 Wurdscheiben

13. Platz

Ahrens, Hardy

 2 Wurfscheiben

 


01.12.2018

Auf Einladun g des "Gröninger Schützenvereins" nahmen Hartmut Herold und Uwe Günther am Vorderladerschießen teil. Geschossen wurden jeweils 6 Schuss mit dem Perkussionsgewehr (5 Schuss wurden gewertet) und der Perkussionspistole (wurde nur der beste Treffer gewertet).

Perkussionsgewehr

4. Patz

Uwe Günther

SV Halberstadt

45 Ringe

8. Platz

Hartmut Herold

SV Halberstadt

39 Ringe

Perkussionspistole

3. Platz

Uwe Günther

SV Halberstadt

6. Platz

Hartmut Herold

SV Halberstadt

Die jeweiligen Sieger wurden Schützen vom Gastgebenden Verein. Jürgen Hartmann schoss mit dem Perkussionsgewehr 47 Ringe und Heinz Dieter Blume schaffte mit der Perkussionspistole den besten Treffer.


24.11.2018

Auf dem Schießstand "Felsenkeller" wurde der letzte Wettkampf diese Jahres in der Freiluftsaison durchgeführt. Auf dem Programm stand der "Herbstpokal der Vorderladerschützen". Dieser Wettkampf wurde traditionell gemeinsam mit dem "Gröninger Schützenverein" durchgeführt. Daran beteiligten sich insgesamt sich 11 Vorderladerschützen in den Disziplinen "Perkussionsgewehr" und "Perkussionspistole".

Trotz der sehr schlechten Witterungsbedingungen (Kälte und Nebel) wurden sehr gute Ergebnisse erreicht. Der Sportleiter, Uwe Günther (Bild oben, 2. v. rechts) gab die Ergebnisse bekannt.

In diesem Jahr gingen beide Pokale an den "Gröninger Schützenverein". Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann (Bild oben, 2. v. links), übergab den Pokal in der Disziplin "Perkussionspistole" an Torsten Bohndorf (Bild oben, links). Er schoss mit 140 Ringen ein unschlagbares Ergebnis. Den Pokal in der Disziplin "Perkussionsgewehr" erhielt Steffen Ertmer (Bild oben, rechts). Er siegte mt 130 Ringen knapp vor Hartmut Herold (129 Ringe) vom gastgebenden Verein.

Alle Ergebnisse im Überblick:

Perkussionsgewehr

Platz

Name, Vorname

Verein

Ergebnis

1

Ertmer, Steffen

Gröninger Schützenverei

130 Ringe

2

Herold, Hartmut

Schützenverein Halberstadt

129 Ringe

3

Günther, Uwe

Schützenverein Halberstadt

121 Ringe

4

Nowakowski, Reinhard

Gröninger Schützenverein

109 Ringe

5

Blume, Nick

Gröninger Schützenverein

107 Ringe

6

Dorendorf, Günter

Gröninger Schützenverein

106 Ringe

7

Klein, Hans-Peter

Schützenverein Halberstadt

105 Ringe

8

Koch, Michael

Gröninger Schützenverein

100 Ringe

9

Hartmann, Jürgen

Gröninger Schützenverein

92 Ringe

10

Baumbach, Norbert

Gröninger Schützenverein

30 Ringe

 

Perkussionspistole

Platz

Name, Vorname

Verein

Ergebnis

1

Bohndorf, Torsten

Gröninger Schützenverei

140 Ringe

2

Günther, Uwe

Schützenverein Halberstadt

129 Ringe

3

Ertmer, Steffen

Gröninger Schützenverein

123 Ringe

4

Günter Dorendorf

Gröninger Schützenverein

114 Ringe

5

Blume, Nick

Gröninger Schützenverein

101 Ringe

6

Baumbach, Norbert

Gröninger Schützenverein

105 Ringe

7

Herold, Hartmut

Schützenverein Halberstadt

32 Ringe

 

 

Nach der Siegerehrung gab es noch ein Gruppenbild mit allen Beteiligten. Gegen 12:30 Uhr endete dann die Veranstaltung.


10.11.2018

Auf dem Schießstand "Felsenkeller" wurde traditionell ein spezieller Wettkampf mit dem Ordonnanz -bzw. Kleinkaliber durchgeführt. Es wurde nur ein Probeschuss und danach ein Wertungsschuss abgegeben. Die Sportgeräte wurden dafür vom Veranstalter zur Verfügung gestellt. Insgesamt beteiligten sich in der Disziplin "Ordonnazgewehr" 22 Teilnehmer/innen und eine Teilnehmerin in der Disziplin "Kleinkalibergewehr". Auch in diesem Jahr nahmen Vereinsmitglieder vom "Gröninger Schützenverein" und ein Gastschütze daran teil.

Die Ergebnisse wurden in einer offenen Wettkampfklasse gewertet. Pokalgewinner wurde in diesem Jahr Hartmut Herold (Bild oben, Mitte). Er schoss 10,23 Ringe und verwies somit Jürgen Hartmann vom "Gröninger Schützenverein" (Bild oben links), der 10,11 Ringe schoss, auf den 2. Platz. Auf den 3. Platz kam mit 10,03 Ringen Manfred Otto (Bild oben, rechts).

 

Im Vereinshaus "Karlheiz Blanke" erfolgte nach dem Wettkampf ein gemeinsames Mittagessen. Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, bedankte sich bei allen Beteiligten  für die reibungslose Durchführung  dieses traditionellen Wettkampfes.

Der Dank geht auch an alle helfenden Frauen für die reibungslose Versorgung (einschließlich Hans-Peter Klein und Alfred Priegnitz für das Abholen des Essens) sowie an Hartmut Herold und Uwe Beyer für die Bereitstellung des Sportgerätes und der Scheibe.


28.10.2018

   

Der Kreisschützenverband Halberstadt führte in Rohrshein eine Auszeichnungsveranstaltung für die zurückliegenden Kreismeisterschaften und Kreispokalwettkäpfe durch. Der Sportleiter Uwe Günther (Bild links) und der 2. Schützenvogt Dieter Bergt (Bild rechts) nahmen stellvertretend für unseren Verein daran teil und konnte somit auch persönliche Auszeichnungen in Empfang nehmen.

 

Zahlreiche Einzel- und Mannschaftsplatzierungen in der Disziplinen "Unterhebelrepetierer" und "Luftgewehr/Luftpistole Auflage" konnten in Empfang genommen werden.


20.10.2018

   

Da die Freiluftsaison sich so langsam dem Ende neigt, musste nochmal ein Arbeitseinsatz auf dem Schießstand "Felsenkeller" durchgeführt werden. Zur Neugestaltung der Schutzböschung auf dem Pistolenstand wurde erst einmal Material heran geschafft. Burkhard Jahn (Bild oben links) hatte Betonmischungen besorgt. Hartmut Herold, Gerd Warnke, Burkhard Jahn und Manfred Otto transportierten die notwendigen Hohldielen nach vorn (Bild rechts).

 

   

Die Hohldielen wurden dann erst einmal zwischengelagert (Bild links). Die Holzverblendung wurde nochmals erhöht und dafür musste das bereitliegende Holz zugeschnitten werden (Bild rechts).

 

Christian Lessmann unterstütze Burkhard Jahn bei der Betonherstellung (BIld oben).

 

                                   

Ein weiterer Schwerpunkt war der Kugelfang auf der 50 m Bahn. Hartmut Herold und Hans-Peter Klein entfernten u. A. abgerutschtes Erdreich und erneuerten einen Balken.

 

       

Der 1. Schützenvogt Berndt Elstermann reinigte den Auswerteraum (Bild links) und der Schatzmeister Michael Hartmann kümmerte sich um die Pflege und Wartung der Vereinswaffen.

 

Vor dem Eingangsbereich wurde der Hang gemäht.

 

Gegen Mittag war das Tagesziel dann erreicht und es gab nochmal ein Gruppenbild.

Zeitgleich arbeiteten Hans-Jürgen Schöne, Lutz Schöne und Hardy Ahrens im Außenbereich des Vereinshauses. Dort stand schwerpunktmäßig das Abtransportieren von Grünzeug auf der Tagesordnung. Hardy Ahrens hatte dafür im Vorfeld die notwendeigen Arbeiten bereits absolviert.


19.10.2018

                    

 Insgesamt sechs Vereinsmitglieder beteiligten sich an den Kreismeisterschaften Luftgewehr/Luftpistole Auflage in Emersleben. Unter der Teilnehmern waren Hans-Joachim Mundt (Bild links) und Albrecht Schäfer (Bild rechts).

 

                    

Auch der 2. Schützenvogt Dieter Bergt (Bild links), Michael Pflock und Karin Mona nahmen daran teil. Josef Preuss schoss am nächsten Tag die beiden Disziplinen. Für unseren verein waren diese Kreismeisterschaften sehr erfolgreich.

 

 

Dabei wurden folgende Platzierungen erreicht (von links):

Einzelwetung

Platzierung

Name, Vorname

Disziplin

Ergebnis

10. Platz

Bergt, Dieter (Herren III)

Luftgewehr Auflage

265,8 Ringe

3. Platz

Bergt, Dieter (Herren III)

Luftpistole Auflage

237,6 Ringe

5. Platz

Mona, Karin (Senioren V)

Luftgewehr Auflage

267,9 Ringe

1. Platz

Mundt, Hans-Joachim (Senioren V)

Luftgewehr Auflage

303,6 Ringe

2. Platz

Mundt, Hans-Joachim (Senioren V)

Luftpistole Auflage

282,8 Ringe

3. Platz

Pflock, Michael (Senioren I)

Luftgewehr Auflage

304,8 Ringe

2. Platz

Schäfer, Albrecht (Senioren V)

Luftgewehr Auflage

301,2 Ringe

3. Platz

Preuss, Josef (Senioren V)

Luftgwehr Auflage

293,9 Ringe

1. Platz

Preuss, Josef (Senioren V)

Luftpistole Auflage

294,0 Ringe

 

Mannschaftswertung

Platzierung

1. Schütze

2. Schütze

3. Schütze

Disziplin

Ergebnis

1. Platz

Mundt, H. - J.

Schäfer, A.

Preuss, J,

Luftgewehr Auflage

898,7 Ringe

1. Platz

Mundt, H.-J.

Preuss, J.

Bergt, D.

Luftpistole Audlage

814,4 Ringe

Insgesamt wurden somit sieben Einzelplatzierungen und zwei Mannschaftssiege für unseren Verein geholt.

Herzlichen Glückwunsch!


13.10.2018

Auf dem Schißestand der "Schützengilde Vogelsdorf von 1901 e. V." wurde das Schießen um den Herbstpokal Ordonnanzgewehr (100 m) durchgeführt.

Nach der Begrüßung und Einweisung durch den Sportleiter, Uwe Günther, zeichnete der Schatzmeister, Michael Hartmann, Hartmut Herold (Bild oben rechts) mit der "Sportmedaille des Landesschützenverbandes in Bronze" aus. Dann begann der eigentliche Wettkampf. Acht Vereinsmitglieder beteiligten sich in diesem Jahr daran. Bei herrlichem Wetter machte das Schießen so richtig Spaß. Geschossen wurden 10 Wertungsschüsse im Anschlag stehend aufgelegt. Es gab ein sehr dichtes Ergebnis bei den ersten Platzierungen (siehe unten).

Nach diesem Wettkampf wurde traditionell ein gemeinsames Frühstück eingenommen. Ralf Farken, vom gastgebenden Verein, hatte den Raum für uns vorbereitet. Hans-Peter Klein war wieder einkaufen und einzelne Vereinsmitglieder ergänzten das Frühstücksangebot mit mitgebrachten Speisen und Getränken.

Im Anschluss daran wurden nochmals 5 Schüsse abgegeben, um den "Meisterschütz" zu ermitteln. Hierbei wurde nur der beste Treffer gewertet.

Gegen 12:00 Uhr machte der Sportleiter dann die Auswertung. Es wurden folgende Ergebnisse und Platzierungen erreicht:.

Herbstpokal Ordonnanzgewehr (100 m)

Platz

Nachname, Vorname

Ringzahl

1

Günther, Uwe

78

2

Hartmann, Michael

77

3

Jahn, Burkhard

76

4

Schöne, Hans-Jürgen

74

5

Herold, Hartmut

73

6

Walter, Andreas

56

7

Beyer, Uwe

54

8

Klein, Hans-Peter

30

 

Ordonnanzgewehr (100 m) "Meisterschütze"

Platz

Nachname

Ringzahl

1

Günther, Uwe

10 (Innenzehn)

2

Beyer, Uwe

10 (Außenzehn)

3

Herold, Hartmut

9,3

4

Hartmann, Michael

9,2

5

Walter. Andreas

8,1

6

Jahn, Burkhard

8,0

7

Schöne, Hans-Jürgen

5,2

8

Klein, Hans-Peter

0

Er bedankte sich beim gastgebenden Verein, insbesondere bei Ralf Farken und und Roland Hinkelthein für die hervorrage Unterstützung.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass auch im kommenden Jahr wieder zwei Termine in Vogelsdorf für uns reserviert werden, um diese erfolgreiche Tradition fortzuführen.


12.10.2018

             

 

Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann nutze die Gelegenheit und zeichnete nachträglich eine verdienstvolle Schützin und verdienstvolle Schützen aus (kleine Bilder oben). Dies war notwendig, weil am offiziellem Tag der Auszeichnung (Pokalschießen zum Tag der Deutschen Einheit am 05.10.2018) nicht alle anwesend waren.

Da der 1. Schützenvogt auch eine Auszeichnung bekam, übernahm der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt, für ihn diesen Part.

Folgende Vereinsmitglieder wurde ausgezeichnet (von links):

Nachname, Vorname

Auszeichnung

Bergt, Dieter

Verdienstorden des Kreisschützenverbandes in Silber (bereits am 05.10.2018)

Klein, Christiane

Verdienstorden des Kreisschützenverbandes in Bronze

Elstermann, Berndt

Verdienstorden des Kreisschützenverbandes in Silber

Klein, Hans-Peter

Verdienstorden des Kreisschützenverbandes in Bronze

Jahn, Burkhard

Verdienstorden des Kreisschützenverbandes in Bronze

Hartmann, Michael

Verdienstorden des Kreisschützenverbandes in Bronze

Ahrens, Hardy

Ehrennadel des Kreisschützenverbandes in Silber (bereits am 05.10.2018)

 


05.10.2018

 Foto: Dieter Bergt            Foto: Dieter Bergt

So wie in jedem Jahr, wurde ein Pokalschießen anlässlich des Tages der Deutschen Einheit durchgeführt. Nachdem vor zwei Jahren die Regularien geändert wurden, wird das Pokalschießen nur noch vereinsintern ausgetragen. In diesem Jahr beteiligten sich insgsgesamt 19 Teilnehmer/innen daran. Somit waren alle Stände gut ausgelastet.

Da in diesem Jahr der 28. Jahrestag gefeiert wurde, drehte sich diesmal alles um 28 Ringe. Diese mussten in der Vorrunde mit 3-5 Schüssen erreicht werden. Insgesamt 10 Teilnehmer/innen schaften die 28 Ringe. Einige benötigten dafür mehere Versuche und bei anderen klappte es im ersten Durchgang.

Dann ging es zum Finalschießen. Die Scheibenanlage wurde aud 10-tel Wertung gestellt und nun mussten nach Möglichkeit auch wieder genau 28,0 Ringe erreicht werden. Dies gelang Josef Preuss (Bild oben links) in der ersten Runde des Finalschießens. Er verwies Albrecht Schäfer, der 28,8 Ringe schoss, auf den 2. Platz (Bild oben rechts).

 

Foto: Dieter Bergt

Durch eine zweite Finalrunde musste dann der 3. Platz ermittelt werden, da in der ersten Runde kein weiteres Ergebnis zwischen 28,0 und 28,9 Ringen geschossen wurde. Manfred Otto (Bild oben) erreichte hierbei  28,1 Ringe und kam somit auf den 3. Platz.

 

Foto: Dieter Bergt

Auf dem Schießstand gab es dann noch ein Erinnerungsfoto der Platzierten (Bild oben: Albrechts Schäfer, Josef Preuss und Manfred Otto v. l.).

Dieser Wettkampftag wurde auch genutzt, um  verdienstvolle Vereinsmitglieder für ihre aktive Vereinsarbeit zu danken. Folgende Vereinsmitglieder wurden mit  Auszeichnungen des Landesschützenverbandes bzw. des Kreisschützenverbandes geehrt:

  • Annemarie Sinna (Traditionsmedaille des Landesschützenverbandes in Silber
  • Hardy Ahrens (Ehrennadel des Kreisschützenverbandes in Silber (bereits am 05.10.2018)
  • Dieter Bergt (Verdienstorden des Kreisschützenverbandes in Silber)
  • Uwe Beyer (Verdienstorden des Kreisschützenverbandes in Bronze)
  • Manfred Otto (Verdienstorden des Kreisschützenverbandes in Bronze)

Die Auszeichnungen wurden vom  2. Schützenvogt, Dieter Bergt, der auch stellvertretender Kreisschießsportleiter ist, überreicht.

Weitere Auszeichnungen werden kurzfristig, bei Anwesenheit der Ausgezeichneten, übergeben.

 

Alle zu diesem Zeitpunkt noch anwesenden Teilnehmer stellten sich zum Gruppenfoto auf. Eine gelungene Veranstaltung ging zu Ende.

Der Dank geht an alle fleißigen Helfer, die diese Veranstaltung abgesichert haben!

 


 22.09.2018

Gegen 9:00 Uhr trafen sich zahlreiche Vereinsmitglieder zum Pokalschießen.

 

   

Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann (Bild links, stehend) begrüßte alle Anwesenden. Dann gab es erst einmal ein gemeinsames Frühstück, dass die anwesenden Frauen liebvoll vorbereitet hatten (Bild rechts).

 

   

Im Anschluss ging es an den Wettkampf. Die Regeln besagten, dass nur mit den zur Verfügung gestellten Kleinkalibergewehren geschossen werden darf. Der Schwerpunkt lag bei diesem Wettkampf nicht auf das Erreichen höchster Ringzahlen, sondern am Spaß an der Freude. Da als Teilnahmebedingung ein erhöhtes Startgeld bezahlt werden musste, leistete jeder Teilnehmer somit eine zusätzliche Sponsorenleistung.

Stolz konnte Michael Pflock (ein Sponsor des Vereins) den Pokal für den 1. Platz in Empfang nehmen (Bild rechts). Auch für Berndt Elstermann war die Überreichung des Pokals ein erfreuliches Ergebnis und er bedankte sich für die Teilnahme.

 

Als Preise gab es jeweils einen Pokal für die Plätze 1-3.

Hier alle erreichten Ergebnisse und Platzierungen des Pokalwettkampfes:

Platz

Name, Vorname

Ringzahl

1

Pflock, Michael (Bild oben, rechts)

89

2

Günther, Uwe (Bild oben, links)

88

3

Otto, Manfred (Bild oben, 2. v. links)

85

4

Klein, Hans-Peter

81

5

Preuss, Joseff

79

6

Klein, Christiane

75

7

Bergt, Dieter

73

8

Hartmann, Michael

65

8

Warnke, Gerd

65

10

Elstermann, Berndt (Bild oben, 2. v. rechts)

63

11

Beyer, Uwe

59

 

Zum Abschluss dieses gelungenen Tages stellten sich alle noch anwesenden zum Gruppenbild auf.

Der Vorstand bedankt sich bei den Frauen für die gute Versorgung der Teilnehmer. Ein Dank geht auch an Manfred Otto, Michael Hartmann und Hans-Peter Klein, die ihre Sportgeräte zur Verfügung gestellt hatten.

 


21.09.2018

           

Zur Vorbereitung des Pokalschießen am Folgetag und der angekündigten Regelüberprüfung des Schießstandes wurde ab 17:00 Uhr ein Arbeiteinsatz durchgeführt. Zahlreiche Vereinsmitglieder und Ehepartnerinnen beteiligten sich trotz des schlechten Wetters daran.

Die Vorderseite wurde durch den 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann und Hardy Ahrend in Angriff genommen (Bild links). Manfred Otto und Rudolf Gnade nahmen sich die Rasenkanten auf der  50- m Bahn vor (Bild rechts, im Vordergrund). Heiko Wasserthal (Bild rechts, im Hintergrund) ließ sich vom Regen nicht abhalten und mähte die ca. 1000 Quadratmeter Rasenfläche.

 

Auch eine kurze Pause gehört dazu. Albrechts Schäfer, Michael Hartmann und Josef Preuss waren ebenfalls im Außenbereich tätig (Bild oben).

 

                      

Uwe Beyer überprüfte in Vorbereitung des anstehenden  Pokalwettkampfes nochmal den Hauptcomputer (Bild links). Der Technikraum wurde von Uwe Günther durchgesaugt (Bild rechts).

Die anwesenden Frauen sorgten im Bereich der Küche und des Clubraumes für Sauberkeit.


08.09.2018

Auf Einladung des Gröninger Schützenvereins nahmen drei Vorderladerschützen am "Herbstpokal" teil. Bei schönem Spätsommerwetter herrschten optimale Wettkampfbedingungen. Insgesamt beteiligten sich 9 Schützen an der Disziplin "Perkussionsgewehr". Der 1. Platz (Peter Schmidt, 2. v. rechts mit 124 Ringen) und der 3. Platz (Wolfgang Tödtmann 4. v. rechts mit 118 Ringen) gingen an Schützen des gastgebenden Vereins. Uwe Günther (SV Halberstadt) erreichte mit seinem Ergebnis (siehe unten) den 2. Platz.

Ergbenisse unserer Schützen:

Platzierung

Vorname, Name

Ringszahl

2. Platz

Uwe Günther (rechts)

122 Ringe

5. Platz

Hartmut Herold (nicht im Bild)

112 Ringe

6. Platz

Hans-Peter Klein (4. v. links)

104 Ringe

 


11.08.2018

    

Auf Einladung der "Alten Schützengesellschaft - Corporation zu Quedlinburg" nahmen sieben Vereinsmitglieder unter Führung des 2. Schützenvogts, Dieter Bergt, am Schützenumzug teil. Treffpunkt war das Vereinshausgelände. Bei schönem Sommerwetter versorgten wir uns erst einmal mit kühlen Geträken. Der gastgebende Verein stellte dafür Freibier zur Verfügung.

 

    

Gegen 15:45 Uhr ging es dann zum Marktplatz (Bild links). Dort wurde der Schützenzug vom Oberbürgermeister der Stadt Quedlinburg begrüßt. Anschließend erfolgte die Auszeichnung der besten Schützen im Schießen um den "Rolandpokal". Von dort ging es über den Markplatz in Richtung Schützenhaus. Es gab noch einen angenehmen Zwischstopp an einem Alterheim. Dort wurde den Schützen Getränke und Würstchen angeboten. Die anwesenden Heimbewohner waren sichtlich erfreut über die anwesenden Schützen.

Dann wurde das Festgelände erreicht (Bild rechts).

 

Im Festzelt verfolgten wir noch die Proklamatoion der Schützenkönige. Gegen 18:00 Uhr verabschiedeten wir uns von den Gastgebern und ein schöner Nachmittag mit guter Stimmung ging zu Ende.

 


29.07.2018

                   

Die amtierende Schützenkönigin, Annemarie Sinna und der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, nahmen am Schützenumzug des Gröninger Schützenvereins teil (Bild links). Auch der amtierende Schützenkönig, Dieter Bergt (Machte die Fotos), vertrat an diesem Tage unseren Verein beim befreundeten Gastgeber. In einem kräftezehrenden Marsch wurden die einzelnen Vereinskönige abgeholt. Überall wurden erfrische Getränke gereicht und für den kleinen Hunger gesorgt.

Auch Uwe Günther und Hartmut Herold waren als Salutschützen an diesem Tage im Einsatz. Bei einem Zwischenstopp an der Bode wurden zwei Vereinskönige angeholt (Bild rechts).

 

Zu Beginn und Ende des Umzuges sowie zu Ehren der jeweiligen Könige schossen Vorderladerschützen aus meheren vereinen Salut.


28.07.2018

                   

An diesem Sonnabend wurde neben der Vereinsmeisterschaft "Unterhebelrepetierer" auch ein weiterer Wettkampf durchgeführt. Da die Waffenart im Verein nicht sehr verbreitet ist, war die Teilnehmerzahl auch sehr überschaubar. Mit dabei war der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt (Bild links) und Hartmut Herold.

 

  

Auch Rainer Krüger (Bild oben) ging mit seinem neuen Gewehr an der Start.

 

       

Zwischen den Wettkämpfen wurde das angenehme Wetter für ein Frühstück im Freien genutz. Kaffe und Kuchen waren eine schöne Ergänzung des Wettkampftages. Gegen 12:30 Uhr waren alle Maßnahmen abgeschlossen.


08.07.2018

 

Auf Einladung des "Schützenverein Wegeleben" traf sich in den frühem Morgenstunden fast der gesamte Vorstand auf dem Marktplatz der Kleinstadt.

 

                        

Dann ging es im Schützenzug zum Abholen der neuen Vereinskönige. Erste Station war der Vereinskönig. Er lud alle Anwesenden zu erfrischenden Getränken ein (Bild links).

Nach dem der Durst gelöscht war, ging es zurück in Richtung Markplatz. Hier wurden der Jugendkönig und die Vereinskönigen abgeholt. Auch hier nahmen wir gern die Einladung zum Getränkefassen an (Bild rechts).

 

Letzte Station war dann der Festplatz vor dem Schützenhaus. Bei herrlichem Wetter schmeckten auch hier die Geränke und das Schützenfrühstück. Freigetränke vom Verein sowie von der Schützenkönigin und dem Jugendkönig gab es auch.

Drei Vereinsmitglieder beteiligten sich am Preisschießen mit dem Kleinkalibergewehr und konnten sogar Preise mit nach Hause nehmen. Bei schöner Blasmusik ging gegen Mittag ein gelungener Tag zu Ende.


30.06.2018

   

Die Schützengesellschaft Wolfsburg e. V. war in diesem Jahr Ausrichter des Schießens um den "Pokals des Oberbürgermeisters". Gegen 09:45 Uhr trafen unsere Schützen auf dem Schießstand ein (Bild links). Nach der Bedrüßung durch den 2. Vorsitzenden, Wolfgang Schulze, wurde der Wettkampftag mit einem gemeinsamen Frühstück begonnen (Bild rechts).

 

Dann folgten die einzelnen Wettkämpfe. Von uns starteten sechs Vereinsmitglieder in der Disziplin "Luftgewehr Auflage". Vier Vereinsmitglieder, einer davon war Manfred Otto (Bild oben) schossen die Diszipin "Kleinkalibergewehr Auflage".

Alle Bahnen waren mit moderne elektronischer Auswertung ausgestattet und so herrschten idiale Wettkampfbedingungen.

 

       

Nach dem Wettkampf sorgten die Gastgeber für reichlich Gegrilltes und schöne Salate. Bei herrlichen Sonnenschein schmeckte es Allen sehr gut.

 

Dann kam die mit Spannung erwartete Auswertung. Die Sportleiterin Heidrun Kositza gab die Ergebnisse bekannt.

Mannschaftwertung

Platzierung

Verein

Ergebnis Luftgewehr

Ergebnis Kleinkalibergewehr

Gesamtergebnis

1. Platz

Schützengesellschaft Wolfsburg

844 Ringe

793 Ringe

1637 Ringe

2. Platz

Schützenverei Halberstadt

882 Ringe

747 Ringe

1629 Ringe

Der Sportleiter, Uwe Günther, gratulierte der Siegermannschaft und übergab der Sportleiterin der Schützengesellschaft Wolfsburg e. V. den Wanderpokal (Bild oben). Er sprach gleichzeitig die Einladung für das nächste Jahr aus. Dann ist unser Verein Ausrichter dieses beliebten Wettkampfes.

 

     

Im Anschluss erfolgte noch ein gemütliches Beisammensein. Die Frauen zogen die Sonnenseite vor und die Männer zog es in den Schatten.

 

     

Florian Schmidt (Bild links, links) schoss das beste Einzelergebnis (296 Ringe) an diesem Tage. Miachel Pflock (Bild rechts, rechts) schoss ebenfalls 296 Ringe, hatte aber die schlechtere letzte Serie.

 

Das doch sehr knappe Ergebnis wurde in einzelnen Gesprächen nochmals ausgewertet und ist für uns Ansporn, im kommenden Jahr den Wanderpokal wieder nach Halberstadt zu holen.

 

Insgesamt kann eingeschätzt werden, dass diese Veranstaltung sehr gelungen war. Der gastgebende Verein hat sich große Mühe gegeben und war ein sehr guter Gastgeber. Die Freude aller Beteiligte spiegelt sich auch auf dem Gruppenbild (Bild oben) wieder.

Unsere Schützen und Begleiter/innen bedankten sich bei der Verabschiedung für die sehr gute Gastfreundlichkeit und hoffen auf ein gemeinsamen Wiedersehen in Halberstadt.


24.06.2018

   

 Gegen 9:00 Uhr trafen die Gastvereine im Bereich der Schützenstrße ein. Der Einladung waren die Schützen/innen aus Quedlinburg gefolgt (Bild links). Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann begrüßte Herrn Günther als Vertreter des Oberbürgermeisters recht herzlich (Bild recht).

 

Auch die Vorderladerschützen aus Gröningen und Halberstadt (Bild oben) machten sich für den Umzug bereit.

 

   

Auch Vertreter des Gröninger Schützenvereins (Bild links) sowie vom Schützenverein Wegeleben (Bild rechts) waren auch in diesem Jahr mit dabei. Zum ersten Male waren Vereinsmitglieder des VfB Germania, Abteilung Bogensport (BIld rechts) eingelden wurden und waren der Einladung auch gefolgt (Bild rechs).

 

Trotz des Feierns am Vorabend waren die Nienhagener Schützen/innen guter Stimmung. Die Vereinsfahne wurde nochmals in Form gebracht. Und dann ging es los.

 

Gegen 09:40 Uhr bewegte sich der Schützenzug die Schützenstraße herunter. Der Spielmannszug der FFw Biere sorgte für die richtige Marschmusik (Bild oben). Einige Zuschauer beobachteten das seltene Ereignis und begleiteten teilweise auch den Schützenzug.

 

   1

Die Ampeln auf der Strecke waren an diesem Tage sehr freundlich zu uns. Wir hatten durchgängig eine "grüne Welle" und kamen somit schnell voran.

 

   

Die Vorderladerschützen machten zwischendurch lautstark auf sich aufmerksam (Bild links). An der Holtemmen gab es einen geplanten Zwischenstop. Hier wurden die neuen Vereinskönige zur Proklamation abgeholt. Die Vereinskönige hatten, unterstützt von einigen Frauen, für den Schützenzug Speisen und Getränke vorbereitet (Bild rechts).

Dieter Bergt begrüßte im Namen der neuen Vereinskönige den Schützenzug und lud alle Anwesenden zum Frühstück ein.

 

   

In kleinen Gruppen oder in der großen Masse ließen es sich alle Anwesenden schmecken. Das Wetter war zwar  nicht sehr warm, aber trotzden schmeckten die kühlen Getränke. Natürlich gab es auch warmen Kaffee, den so mancher dankend annahm.

 

   

An allen Ecken merkte man die positive Stimmung. Unter den Anwesenden waren auch die Ehrengäste vom Kreisschützenverband Halberstadt. Der Einladung waren die Kreisschriftführerin Katrin Bock und der Kreisschatzmeister Tino Ziem gefolgt (Bild links).

Auch die Fahneträger gönnten sich eine wohlverdiente Pause (Bild rechts).

 

                    

Alte Freunde, die sich schon seit Jahren kennen, freuten sich über ein Wiedersehn (Bild links). Nach ca. 25 Minuten trat der Schützenzug wieder an. Mit einem dreifachen "Gut Schuss" und einem Ehrensalut bedankten sich die Anwesenden bei den Vereinkönigen für die gelungene Überraschung. Die neuen Vereinkönige wurden nun in den Schützenzug mit integriert.

 

Gemeinsam ging es nun in Richtung der Gaststätte "Bullerberg".

 

   

Der gastgebende Verein führte den Schützenzug an. Den Abschluss machten die Vorderladerschützen, die zwischendurch immer mal wieder Salutschüsse abgaben.

 

   

Nach dem Eintreffen auf dem Gelände der Gasstätte wurde die Plätze im Inneren aufgesucht. Diese Änderung war aufgrund der Witterung die bessere Lösung.

 

   

Die Vereinsmitglieder aus Nienhagen (bei Celle), die schon am Vortag angereist waren, hatten an einem Tisch Platz genommen (Bild links). Gegenüber saßen unsere Vereinsmitglieder (Bild rechts). Der Spielmannzug ließ es sich nicht nehmen und spielte nach dem Eintreffen im Gasthaus ein Ständchen für alle Gäste. Danach übernahm ein DJ die musikalische Umrahmung.

Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, gegrüßte nun offiziel die Ehrengäste und angereisten Vereine.

 

Dann erfolgte die Proklamation der neuen Vereinskönige (Namen unter Vereinskönige). Traditionell übergaben die Vereinskönige des letzten Jahres ihre Schützenketten an die Nachfolger. Der Vereinsvorsitzende übergab die entsprechende Königsscheiben. Im Anschluss gab es ein Ehrensalut für die neuen Majestäten (Bild oben).

 

Für langjährige Mitgliedschaft im Schützenverein Halberstadt und im Landesschützenverband Sachsen-Anhalt wurden Uwe Beyer (20 jährige Mitgliedschaft), Hans-Jürgen Schöne und Annemarie Sinna (Beide 25 jährige Mitgliedschaft) ausgezeichnet. Die Auszeichnungen nahmen die Kreisschriftführerin Katrin Bock, der Kreisschatzmeister Tino Ziem und der 1. Schützenvogt Berndt Elstermann vor.

Gegen 14:00 Uhr endete ein sehr schöne Veranstaltung.


23.06.2018

    

Am Vorabend des Schützenfestes wurde ein spontaner Grillabend mit den Gästen vom "Schützenverein  Nienhagen" durchgeführt.

Die Gäste aus Nienhagen waren bereits am Vortag des Schützenfestes angereist (Bild rechts). Auch zahlreiche Vereinsmitglieder und Familienangehörige waren der Einladung gefolgt.

Manfred Otto und Hans-Jürgen Schöne waren am Grillen voll ausgelastet (Bild links).

Die Wartezeit bis zum Abendessen und dem anstehenden Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft wurde mit einem Wettkampf in der Disziplin "Luftgewehr Auflage" überbrückt. Jeder Teilnehmer musste dabei 10 Wertungsschüsse abgeben. Die Auswertung erfolgte in 10tel Ringen. Die Bekanntgabe der Ergebnisse erfolgte in der Halbzeitpause.

Dabei gab es folgende EinzelErgebnisse:

Platz

Name

Vorname

Verein

Ergebnis

1

Pflock

Michael

Schützenverein Halberstadt

103,2

2

Schmidt

Florian

Schützenverein Halberstadt

102,2

3

Gausmann

Julia

Schützenverein Nienhagen

101,7

4

Mundt

Hans-Joachim

Schützenverein Halberstadt

100,9

5

Gadan

Torsten

Schützenverein Nienhagen

100,5

6

Naujok

Dirk

Schützenverein Nienhagen

100,2

7

Herrmann

Andrea

Schützenverein Nienhagen

100,1

8

Günther

Uwe

Schützenverein Halberstadt

99,5

9

Herrmann

Gerd

Schützenverein Nienhagen

96,7

10

Kullmann

Jens

Schützenverein Nienhagen

95,1

11

Kullmann

Maria

Schützenverein Nienhagen

89,7

12

Schöne

Gudrun

Gastschützin

87,9

13

Kotte

Martina

Schützenverein Nienhagen

86,2

14

Klein

Christiane

Schützenverein Halberstadt

85,5

15

Elstermann

Karin

Gastschützin

80,2

16

Mona

Karin

Schützenverein Halberstadt

79,3

17

Kotte

Rolf

Schützenverein Nienhagen

76,7

 

Mannschaftswertung

1. Platz

Schützenverein Halberstadt

Pflock, M.

Schmidt, F.

Mundt, H.-J.

306,4 Ringe

103,2 Ringe

102,2 Ringe

100,9 Ringe

2. Platz

Schützenverein Nienhagen

Gausmann, J.

Gadan, T.

Naujok, D.

302,4 Ringe

101,7 Ringe

100,5 Ringe

100,2 Ringe

 

Nach dem Essen gab ein Gruppenfoto.

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung, die jedem Anwesenden sehr viel Freude bereitet hat.


1709.06.2018

Auf dem Schießstand "Felsenkeller" wurde das "Königsschießen 2018" durchgeführt. Hans-Jürgen Schöne (Bild oben) war der letzte Teilnehmer.

 

            

Ab 10:45 Uhr ging es dann zum "Adlerschießen". Der Schatzmeister Michael Hartmann (Bild links) hatte auch in diesem Jahr in mühevoller Handarbeit den Holzadler hergestellt. Auch Hans-Joachim Mundt (Bild oben rechts, links) schoss um den Titel "Adlerkönig". Er hat zwei Teile abgeschossen, konnte aber den Titel in diesem Jahr nicht holen.

 

Adlerteil:

abgeschossen durch (von links):

Zepter

Hans-Peter Klein

linker Flügel und Schwanz

Karin Mona (Adlerkönigin)

linker Kopf und rechter Hals

Hans-Joachim Mundt

Rumpf

Michael Hartmann (Adlerkönig)

rechter Kopf und Reichsapfel

Gerd Warnke

rechter Flügel

Albrecht Schäfer

linker Hals

Uwe Günther

 

Nun stehen die neuen Majestäten im "Adlerschießen" fest. Karin Mona wurde "Adlerkönigin" und Michael Hartmann "Adlerkönig". Die offizielle Proklamation aller Vereinskönige wird am 24.06.2018, anlässlich des Schützenfestes, in der Gaststätte "Bullerberg" durchgeführt.

 

Nach dem Wettkampf sorgten Hans-Peter Klein, Manfred Otto und Hans-Jürgen Schöne für gegrillte Würste.

 

                    

Auch andere Leckereien hatten die Frauen vorbereitet. Hans-Joachim Mundt (Bild links) bediente sich nach dem spannenden Finale erst einmal. Dann wurde gemeinsam Mittag gegessen (Bild oben rechts und unten).

 

Es hat Allen sehr gut geschmeckt und der Tag wurde als sehr gelungen eingeschätzt.

 

Ein Gruppenfoto mit fast allen Beteiligten zeigt zufriedene Gesichter.

Der Dank geht an Alle, die diese gelungene Veranstaltung vorbereitet und durchgeführt haben!

 


26. und 27.05.2018

Pünktlich um 9:00 Uhr begannen die Kreismeisterschaften Kleinkaliber auf unserem Stand "Felsenkeller". Als Kampfrichter bei den Gewehrdisziplinen fungierten der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt und Heinz- Jürgen Nehrig.

Die Computeranlage wurde von Uwe Beyer bedient.

 

Aus unserem Verein war auch Burkhard Jahn an drei Pistolendisziplinen beteiligt.

 

        

Zusätzlich unterstütze Burkhard Jahn (Bild lnks) und Manfed Otto (Bild rechts) den Kampfrichter, Uwe Günther, bei der Scheibenauswertung und Neubestückung der Anlage.

 

 

Christiane Klein und Gerda Otto (Bild oben) waren am Sonnabend für die Verpflegung zuständig. Am Sonntag übernahmen es Petra Hartmann und Siegrid Ahrens.

Erreichte Ergenbnisse und Plazierungen unserer Teilnehmer:

Platzierung

Vorname, Name

Disziplin

Wettkampfklasse

Ringzahl

2. Platz

Burkhard Jahn

25 m Pistole

Herren IIII

521

3. Platz

Barkhard Jahn

25 m Standardpistole

Herren III

474

1. Platz

Burkhard Jahn

50 m Pistole

Herren III

423

2. Platz

Florian Schmidt

25 m Pistole

Herren I

482

3. Platz

Florian Schmidt

KK Liegendkampf

Herren I

567

1. Platz

Florian Schmidt

KK-Sportgewehr

Herren I

502

3. Platz

Uwe Günther

25 m Pistole

Herren III

490

2. Platz

Uwe Günther

25 m Standardpistole

Herren III

481

8. Platz

Dieter Bergt

25 m Pistole

Herren IV

266

 

Mannschaftwertung

1. Platz

25 m Pistole

Burkhard Jahn (521 Ringe)

Uwe Günther (490 Ringe)

Florian Schmidt (482 Ringe)

Herren I

1493 Ringe

Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, der an beiden Wettkampftagen anwesend war, bedankte sich bei allen Betetiligten und schätze die Veranstaltung als sehr gelungen ein.


22.05.2018

In Vorbereitung der Kreismeisterschaften in den Kleinkaliberdisziplinen wurde nochmals ein Arbeitseinsatz durchgeführt. Sehr viele Vereinsmitglieder waren der Aufforderung des Vorstandes gefolgt und beteiligten sich mit sehr viel Fleiß an den Arbeiten. Hans-Joachim Mundt (Bild oben) mähte wieder die 50 m Bahnen.

 

                

Florian Schmidt (Bild links), Gerd Warnke und Hartmut Herold (Bild rechts) gaben den Zielscheiben auf den 50 m Bahnen neue Farbanstriche.

 

Uwe Günther und Hans-Peter Klein (Bild oben) überzeugten sich nach einem Sicherungswechsel von der Funktionsfähigkeit der Duellanlage.

 

                               

Manfred Otto (Bild links) mähte nicht nur den Pistolenstand, sondern auch den Parkplatz. Unterstützt wurde er dabei von Andreas Walter, Gerd Warnke und Hans-Jürgen Schöne (Bild rechts). Dabei kamen auch alte Sensen zum Einsatz.

 

Nach getaner Arbeit waren alle glücklich.

 


12.05.2018

Unsere vier Teilnehmer an den Kreismeisterschaften "Großkaliberpistole" und "Großkaliberrevolver" waren sehr erfolgreich. Die Wettkämpfe wurde auf den Schießstand der "Schützengilde Vogelsdorf" ausgetragen. Insgesamt wurden sechs Einzeltitel und zwei Mannschaftsiege erreicht. Christian Göbbert wurde gleich in vier Disziplinen Kreismeister. Uwe Günther (Bild oben) hatte zwar die gleiche Ringzahl wie der aktuelle Kreismeister, musste sich aber aufgrund der schlechteren letzten Serie mit dem 2. Platz zufrieden geben.

Platz

Name, Vorname

Disziplin

Wettkampfklasse

Ergebnis

1

Göbbert, Christian

25 m Pistole 9 mm Luger

Herren II

353 Ringe

1

Göbbert, Christian

25 m Pistole .45

Herren II

323 Ringe

1

Göbbert, Christian

25 m Revolver .357 Magnum

Herren II

346 Ringe

1

Göbbert, Christian

25 m Revolver .44 Magnum

Herren II

331 Ringe

2

Uwe Günther

25 m Revolver .357 Magnum

Herren III

362 Ringe

3

Martin Schlör

25 m Pistole 9 mm Luger

Herren IV

290 Ringe

9

Dieter Bergt

25 m Pistole 9 mm Luger

Herren IV

173 Ringe

10

Martin Schlör

25 m Revolver .357 Magnum

Herren IV

186 Ringe

 

Mannschaftswertung

1. Platz

Herren II

25 m Pistole 9 mm Luger

Göbbert, Ch.

Schlör, M.

Bergt, D.

816 Ringe

1. Platz

Herren II

25 m Revolver .357 Magnum

Günther, U.

Göbbert, Ch.

Schlör, M.

894 Ringe

 


05.05.2018

An diesem Tage wurden die letzten Runden (25 m Pistole, 25 m Standardpistole und 50 m Pistole) innerhalb der Vereinsmeisterschaft "Kleinkaliber" geschossen. Uwe Günther, Josef Preuss, Burkhard Jahn, Hans-Joachim Mundt und Dieter Bergt (Bild oben v. l.) beendeten mit ihrem Durchgang (25 m Standardpistole) die Vereinsmeisterschaft.

Alle Wettkämpfe fanden bei sehr schönem Frühlingswetter statt und haben allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht.

Als nächster Höhepunkt steht nun die Ausrichtung der Kreismeisterschaften "Kleinkaliber" (26.05.-27.05.2018) auf dem Programm. Natürlich werden auch Schützen unseres Vereins an den Wettkämpfen teilnehmen.


27.04.2018

       

An diesem Tage musste leider nochmals das planmäßige Schießtraining abgesagt werden.

Hans-Joachim Mundt und Josef Preuss nutzten daraufhin die Gelegenheit und machten sich an das Mähen des Rasens auf den 50 m Bahnen. Josef Preuss suchte die Rasenfläche nach unliebsamen Gegenständen ab, die vom letzen Sturm noch auf den Bahnen lagen. Hans-Joachim Mundt mähte die ca. 1000 Quadratmeter Rasen im Alleingang.

 

       

   Auf dem Pistolenstand wurden die vorerst letzten Maßnahmen in Angriff genommen. Nochmals ging es um das Aufschütten von Erde und das Bauen einer hölzernen Palisade als Kantenabschluss.    

 

                       

Immer mit dabei waren Hartmut Herold (Bild links) Burkhard Jahn und Manfred Otto (Burkhard Jahn). Alle drei machten durch das Mitbrigen spezieller Arbeitsgeräte die Arbeiten erst möglich.

 

 

Erwin Mona inspizierte das Dach vom Kugelfang. Gleichzeitig befreite er das Dach von Ästen und Dreck. Er stellte dabei fest, dass auch hier in Zukunft eine Reparatur durchgeführt werden muss.

 

                    

Gegen Ende der Arbeiten waren alle Beteiligten glücklich über das Geschaffene.

 

Auch der 1. Schützenvoigt, Berndt Eltermann (Bild oben), zeigte sich von den erbrachten Arbeitsleistungen und der sehr guten Beteiligung erfreut.

Der Tag klang mit einem kühlen Getränk, Kaffee und Bockwurst aus. Die Vorrausetzungen für die kommenden Vereinsmeisterschaften wurden termingerecht abgeschlossen.

 Der Dank geht auch an alle Frauen, die an den Arbeitseinsatztagen an der Reinigung der Küche, des Aufenthaltsraumes,    der Schützenstände sowie der Glasflächen (Trennwände) beteiligt waren.  

        Ohne diese Unterstützung hätten wir es nicht geschafft.        

 


24.04.2018

                 

Da die Arbeiten am Schutzwall noch nicht abgeschlossen werden konnten, kamen Vereinsmitglieder wieder zum Arbeitseinsatz zusammen. Auch an diesem Tage mussten Erdmassen abgebaut und transportiert werden.  

 

           

Als Baumaterial wurden in Schwerstarbeit Sandsteine vom Parkplatz über die Treppe zum Pistolenstand verbracht (Bild links).

Ingolf Lüddecke und Hans-Peter Klein nutzen auch die Gelegenheit und machten die Beleuchtung im Lagerraum wieder einsatzfähig (Bild rechts).

Leider konnten, trotz umfangreicher Bemühungen aller Beteiligten der Schutzwall auch an diesem Tage noch nicht fertiggestellt werden.


21.04.2018

        

Zum Saisonbeginn wurde ein Arbeitseinsatz auf dem Schießstand "Felsenkeller" durchgeführt. Auf dem Gewehrstand wurden die letzten Schäden des Orkantiefs "Friederike" beseitigt (Bild links). Somit sind alle Bahnen für die kommenden Vereins- und Kreismeisterschaften wieder frei.

Ein weiterer großer Aufgabenschwerpunkt stellte die Reparatur des Schutzwalls auf dem Pistolenstand dar. Die Aufgabe stellte sich als so aufwendig heraus, dass nicht Alles fertiggestellt werden konnte. Am 24.04.2018 werden die Arbeiten dort fortgesetzt.

 

Auch an der Duellanlage wurde eine Inspektion ausgeführt. Neben der Wartung des Kompressors wurden alle mechanischen Teile überprüft und funktionsfähig gemacht.

Im Klubraum gab es eine technische Veränderung. Zugleich wurden nicht mehr benötigte Geräte und Möbel entsorgt.  

Mit Staubsauger und Besen wurden alle Schießstände gereinigt.

Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann (Bild oben, 6. v. l.), war mit dem Erreichten seht zufrieden. Er bedankte sich bei allen daran Beteiligten (Bild oben).


14.04.2018

Unsere drei aktiven Vorderladerschützen Hans-Peter Klein, Uwe Günther und Hartmut Herold (Bild oben, v. l.) nahmen auch in diesem Jahr wieder an den Kreismeisterschaften in den Vorderladerdisziplinen teil. Die Wettkämpfe wurden auf dem Schießstand der "Schützengilde Vogelsdorf" ausgetragen.

Folgende Platzierungen in der Einzel-und Mannschaftswertung wurden erreicht:

Perkussionsgewehr

1. Platz

Hartmut Herold

Herren IV

125 Ringe

2. Platz

Uwe Günther

Herren III

118 Ringe

Perkussionspistole

1. Platz

Uwe Günther

Herren III

116 Ringe

Perkussionsrevolver

2. Platz

Uwe Günther

Herren III

110 Ringe

Perkussionsgewehr (Mannschaftswertung)

1. Platz

Herold / Klein / Günther

Herren III

329 Ringe

 


13.04.2018

Foto: Dieter Bergt

Im Vereinshaus "Karlheinz Blanke" fanden sich nochmals zahlreiche Vereinsmitglieder zum vorerst letzten Trainingstag ein. Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, nutze die Gelegenheit und überrreichte Karin Mona anlässlich ihres Geburtstages einen Präsentkorb und wünschte ihr alles Gute (Bild oben).

 

Auch der ehemalige langjährige Schatzmeister, Lothar Kuhne (Bild oben, 9. v. r.), besuchte an diesem Tage, gemeinsam mit seiner Frau, den Schützenverein. Anlässlich seines kürzlich begangenen runden Geburtstags gab er allen Anwesenden einen aus. Man erinnerte sich in vielen Gesprächen gemeinsam an zurückliegende Ereignisse der Vereinsgeschichte.

Die Vereinsmitglieder bedankten sich und wünschten den beiden Senioren weiterhin viel Gesundheit.


07.04.2018

       

Um 18:00 Uhr begrüßte der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, die anwesenden Vereinsmitglieder und Angehörigen anlässlich des "Königsballs". Er bedankte sich im Namen aller Anwesenden bei den Vereinskönigen der letzten beiden Jahre (Peter Klein, Michael Pflock, Hartmut Herold, Josef Preuss, Karin Mona und Annemarie Sinna) für die Einladung.

 

       

Traditionell wurde zu dieser Vereinstaltung die Vereinsunform getragen.

 

             

     Zum Abendessen gab es Wildschweingulasch. Für eine schnelle Verteilung sorgten die anwesenden Frauen.      

 

Foto: Dieter Bergt

Alle ließen sich das Essen schmecken.

Im Anschluss sorgten die gastgebenden Vereinskönige für Getränke und Knabberzeug. Für alle Beteiligten war es ein sehr gelungener Abend.

Der Dank geht an Alle, die für die Organisation dieser Veranstaltung verantwortlich waren.

bar_green.gif    bar_green.gif

In Eilenstedt beteiligten sich Manfred Otto, Uwe Günther und Hans-Jürgen Schöne (Bild oben, von links) an der Kreismeisterschaft Ordonnanzgewehr.

Am Folgetag schossen auch Hartmut Herold und Hans-Peter Klein diesen Wettkampf.


24.03.2018

Bei frühlingshaften Temperaturen wurden auf dem Schießstand "Felsenkeller" die Vereinsmeisterschaften der Vorderladerschützen duchgeführt. Traditionell nahmen auch wieder Schützen und eine Schützin vom "Gröninger Schützenverein daran teil. Es wurden in offenen Wettkämpfen die Disziplinen Perkussionsgewehr, Perkussionspistole und Perkussionsrevolver geschossen. Die erreichten Ergebnisse unserer Schützen waren Grundlage für die Vereinsmeisterschaften.

Perkussionsgewehr

Platz

Name

Verein

Ringzahl

1

Hartmut Herold

Schützenverein Halberstadt

122

2

Uwe Günther

Schützenverein Halberstadt

117

3

Peter Schmidt

Gröninger Schützenverein

115

4

Virginia Schmidt

Gröninger Schützenverein

103

5

Reinhard Nowakowski

Gröninger Schützenverein

101

6

Dietmar Kinzel

Gröninger Schützenverein

98

7

Jürgen Hartmann

Gröninger Schützenverein

85

8

Hans-Peter Klein

Schützenverein Halberstadt

61

9

Alfred Priegnitz

Gröninger Schützenverein

46

Perkussionspistole

1

Torsten Bohndorf

Gröninger Schützenverein

137

2

Martin Baumbach

Gröninger Schützenverein

137

3

Uwe Günther

Schützenverein Halberstadt

124

4

Hartmut Herold

Schützenverein Halberstadt

91

5

Hans-Peter Klein

Schützenverein Halberstadt

84

Perkussionsrevolver

1

Martin Baumbach

Gröninger Schützenverein

133

2

Torsten Bohndorf

Gröninger Schützenverein

127

3

Uwe Günther

Schützenverein Halberstadt

106

4

Hartmut Herold

Schützenverein Halberstadt

38

 


17.03.2018

       

Auf dem Schießstand der "Schützengilde Vogelsdorf von 1901 e.V." fanden die Vereinsmeisterschaften Ordonnanzgewehr statt. Eiskalte Temperaturen und bis zu 20 cm Schnee auf der Schießbahn waren hohe Anforderungen an unsere Schützen. Auch Manfred Otto (Bild links) gab unter diesen Bedingungen sein Bestes. Seine Schießleistungen beobachtete er über ein Spektiv.

 

                                    

Nach jeden Durchgang übernahm der Sportleiter Uwe Günther (Bild links) die Auswertung der Scheiben. Burkhard Jahn und Michael Hartmann (Bild rechts) machten nach dem Wettkampf die Scheiben wieder einsatzfähig.

Als alle Schützen den Wettkampf beendet hatten, wurde traditionell ein gemeinsames Frühstück eingenommen. Der gastgebende Verein stellte uns dafür einen geheitzten Raum und Geschirr zur Verfügung.

 

Nach dem Frühstück erfolgte die Auswertung durch den Sportleiter. Gespannt warteten auch der 1. Schützenvogt Berndt Eltermann und Mannfred Otto auf die Ergebnisse (Bild oben, Mitte u. rechts).

 

Zum Abschluss des Wettkampftages gab es noch ein gemeinsames Gruppenfoto. Unser Verein bedankt sich recht herzlich bei der "Schützengilde Vogelsdorf", insbesondere bei Ralf Farken (Bild oben 3. v. links) und beim Vereinsvorsitzenden,     Roland Hinkeltein, für die Bereitstellung der Schießanlage und die hervorragenden Betreuung.   

 


11.03.2018

        

Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, überreichte Johann Vogel zu seinem 75. Geburtstag einen Präsentkorb und wünschte dem Jubilar alles Gute (Bild links). Begleitet wurde er von den Vorstansmitgliedern Uwe Günther und Uwe Beyer (Bild rechts, v. l.).

Johann Vogel war der erste Vereinsvorsitzende nach der Wiedergründung des Schützenvereins im Jahre 1991. Er war auch lPräsident des Kreisschützenverbandes Halberstadt aus.


10.03.2018

Neben Hartmut Herold und Uwe Günther (Bild oben) nahm auch Hans-Peter Klein an der Vereinsmeisterschaft Perkussionsgewehr beim "Gröninger Schützenverein" teil und schossen außerhalb der Vereinsmeisterschaftswertung mit. Insgesamt beteiligten sich eine Schützin und 15 Schützen an diesem Wettkampf (Perkussionsgewehr). Peter Schmidt, vom gastgebenden Verein hatte mit 133 Ringen das beste Ergebnis geschossen.

Unsere Schützen konnten folgende Ergenisse und Platzierungen erreichen:

Name

Ergebnis

Platzierung

Hartmut Herold

120 Ringe

2. Platz

Hans-Peter Klein

104 Ringe

5. Platz

Uwe Günther

102 Ringe

6. Platz

 


02.03.2018

Vier Vorstandsmitglieder (Bernd Elstermann, Dieter Bergt, Michael Hartmann und Manfred Otto) nahmen an der Trauerfeier von Wolfgang Luks teil. Der Verstorbene war Präsident des Schützenbundes Harz und 1. Vizepräsident des Landesschützenverbandes Sachsen-Anhalt.

Hans-Peter Klein und Hartmut Herold schossen Ehrensalut  beim letzen Geleit.

 

bar_green.gif       bar_green.gif

 

 

Am 02.02.2018 wurde zeitgleich mit der Vereinsmeisterschaft "Luftdruck (Auflage)" der Wanderpokal des ehemaligen Ehrenmitgliedes, Fritz-Wilhelm Michaelis ausgeschossen. Insgesamt 14 Schützen/innen nahmen an diesem Wettkampf teil. Die Plätze wurden mit einem sehr knappen Ergebnisunterschieden belegt. Pokalgewinner wurde in diesem Jahr Florian Schmidt (Bild oben, links). Michael Pflock (Bild oben, rechts) kam auf den 2. Platz. Albrecht Schäfer (Bild oben, Mitte) schoss das gleiche Ergebnis wie Josef Preuss, hatte aber letztlich das bessere Trefferbild.

Alle Ergenisse im Überblick:

Platz

Vorname

Name

Ringzahl

1

Florian

Schmidt

100

2

Michael

Pflock

99

3

Albrecht

Schäfer

98

4

Josef

Preuss

98

5

Uwe

Günther

95

6

Karin

Mona

93

7

Hans-Peter

Klein

91

8

Dieter

Bergt

88

9

Manfrad

Otto

86

9

Micheal

Hartmann

86

11

Burkhard

Jahn

86

12

Andreas

Walter

80

12

Gunther

Wasserthal

80

14

Hardy

Ahrens

30

Die Übergabe der Urkunden und des Wanderpokals nahm der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt vor.


24. und 25.02.2018

                        

Der Landesschützenverband Sachsen-Anhalt führte auch in diesem Jahr die Landesmeisterschaften in den Luftdruckdisziplinen im Sport- und Freizeitzentrum in Halberstadt durch. Unter Verantwortung des Kreisschützenverbandes Halberstadt wurde am 23.02.2018 die Wettkampfanlage vorbereitet. Aus unserem Verein beteiligte sich der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt (Bild links), der gleichzeitig auch stellv. Kreisschießsportleiter ist, an den Arbeiten. Der Sportleiter, Uwe Günther (Bild rechts), war an beiden Wettkampftagen als Kampfrichter (Waffenkontrolle) eingesetzt.

 

Die Landesmeisterschaften wurde in insgesamt 13 Runden durchgeführt. In der Halle herrschten optimale Wettkampfbedingungen.

 

                        

Am letzten Wettkampftag ging unser einzigster Teilnehmer, Josef Preuss, an den Start. Gegen 15:20 Uhr richtete er sich den Stand individuell ein (Bild links). Er schoss auf der Bahn 27 (Bild rechts, 2. v. rechts) die Disziplin "Luftpistole-Auflage" (Senioren V) . Mit 289,5 Ringen kam er auf den 4. Platz.

 

Im Anschluss erfolgte der Abbau. Neben Dieter Bergt beteiligten sich auch Uwe Günther und Hartmut Herold (BIld oben) aus unseren Verein daran. Gegen 18:30 Uhr war der Abbau abgeschlossen und alle Teile verstaut.


03.02.2018

        

Nach jahrelanger Pause wurden wieder einmal ein Trapschießen für unsere Vereinsmitglieder organisiert. An diesem Wettkampf nahmen auch Schützen vom "Gröninger Schützeverein" teil.

Die "Schützengesellschaft Hadmersleben von 1703 e.V" stellte uns dafür ihren Schießstand und auch Leihwaffen zur Verfügung. Denn für einige Vereinsmitglieder war es der erste Kontakt mit dieser Sportart. In zwei Runden mussten jewils 20 Wurfscheiben beschossen werden. Dieter Bergt (Bild links) und Uwe Günther (Bild rechts) notierten aufmerksam die Ergebnisse.

 

        

Bei kaltem Winterwetter waren die Rahmenbedingungen leider nicht optimal. Teilweise herrschte auch mal dichter Schneefall. Aber dennoch machte es allen Beteiligten sehr viel Spaß.

 

Nach dem Gruppenfoto erfolgte die Auswertung in den warmen Räumen des gastgebenden Vereins.

Folgende Ergebisse und Platzierungen wurden erreicht:

Platz

Name, Vorname

Verein

1. Serie (20 WT)

2. Serie (20 WT)

gesamt

1

Günther, Uwe

Schützenverein Halberstadt

8

8

16

2

Jahn, Burkhard

Schützenverein Halberstadt

6

8

14

3

Koch, Michael

Gröninger Schützenverein

4

7

11

4

Schöne, Hans-Jürgen

Schützenverein Halberstadt

5

5

10

5

Hartmann, Jürgen

Gröninger Schützenverein

4

5

9

6

Walter, Andreas

Schützenverein Halberstadt

2

6

8

7

Manfred, Otto

Schützenverein Halberstadt

3

4

7

8

Klein, Hans-Peter

Schützenverein Halberstadt

3

3

6

9

Ahrens, Hardy

Schützenverein Halberstadt

1

1

2

9

Bergt, Dieter

Schützenverein Halberstadt

1

1

2

Das Fazit der Teilnemher war sehr positiv und es war sicherlich nicht die letzte Veranstaltung dieser Art.

Der Dank geht an die "Schützengesellschaft Hadmersleben von 1703 e.V" für die Bereitstellung des Schießstandes und der Leihwaffen.


27.01.2018

Vier Vorstandsmitglieder nahmen am Kreisschützentag (Delegiertenversammlung) teil. Es stand die Wahl des neuen Präsidiums des Kreisschützenverbandes (KSV) auf der Tagesordnung.

Dieter Bergt (Bild oben, rechts) erhielt ein kleines Präsent für die Mitarbeit im erweiterten Vorstand des KSV. Er hatte die Funktion des stellvertretenden Kreisschießsportleiters übernommen.

Als Präsident des KSV wurde David Spuhler und als Vizepräsident Andreas Süsse gewählt. Katrin Bock (Schriftführerin) und Tino Ziem (Kreisschatzmeister) wurden in ihren Ämtern wiedergewählt.


27.01.2018

     Foto: Dieter Bergt        Foto: Dieter Bergt     

Das  Orkantief "Friederike" hat auf unserem Schießstand "Felsenkeller" (Bild links) und auf der Zufahrtsstraße (Bild rechts) großen Schaden angerichtet. Diesen Anblick hatte der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt,  am 22.01.2018 bei der Besichtigung unseres Schießstandes "Felsenkeller" im Bild festgehalten.

Darauhin haben viele Vereinsmitglieder bereits am 23. und 24. Junuar in aufopferungsvoller Arbeit die größten Schäden behoben.

 

           

Um eine entgültige Barrierefreiheit zu schaffen, machte es sich erforderlich, auch am 27.01.2018 einen Arbeitseinsatz durchzuführen. Gegen 11:30 Uhr waren alle notwendigen Arbeiten abgeschlossen. Die 50m Bahnen (Bild links) und die Zufahrtsstraße (BIld rechts) waren wieder in einem ordnungsgemäßen Zustand.

 

  

Nicht nur die Vereinsmitglieder des Arbeitseinsatzen am 27.01.2017 (Bild oben), sondern auch andere Vereinsmitglieder waren zur Schadensbeseitigung im Einsatz. Einige sogar an allen drei Tagen.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern für deren schwierigen und zeitaufwendigen Einsatz!


13.01.2018

Der erste Wettkampf in diesem Jahr war das Schießen um den "Eispokal". Beim "Gröninger Schützenverein" beteiligten sich insgesamt 12 Schützen am Schießen mit dem Perkussionsgewehr. Bei "schlechten" Lichtverhältnissen mussten 7 Schuss abgegeben werden und davon kamen 5 Schuss in die Wertung.

Das bestes Ergebnis schoss Peter Schmidt (2. v. rechts) mit 44 Ringen. Er verwies Jürgen Hartmann (5. v. rechts), der 43 Ringe hatte auf den 2. Platz. Beide Platzierten sind vom gastgegenden Verein. Auf den 3. Platz kam Hans-Peter Klein (SV Halberstadt, 3. v. rechts) ) mit 40 Ringen. Sein Vereinskollege Uwe Günther (links) kam mit 38 Ringen auf den 5. Platz. Hartmut Herold (2. v. links), ebenfalls SV Halberstadt, kam mit 37 Ringen auf den 6. Platz.

                                                                                                                                           nach oben


31.12.2017

Drei Vorderladerschützen unseres Vereins nahmen am alljährlichen "Silvesterpokal" des "Gröninger Schützenvereins" teil. Geschossen wurden die Disziplinen "Perkussionsgewehr" und "Perkussionspistole". Die jeweils ersten Plätze gingen in diesem Jahr an den gastgebenden Verein.

Peter Schmidt schoss mit dem "Perkussionsgewehr" 81 Ringe und kam damit auf den 1. Platz. In der Disziplin "Perkussionspistole" erreichte Torsten Bohndorf mit 83 Ringen den 1. Platz.

Die Ergebnisse unserer Teilnehmer:

Perkussionsgewehr

3. Platz

77 Ringe

Hartmut Herold

oben, links

7. Platz

69 Ringe

Uwe Günther

unten, rechts

10. Platz

63 Ringe

Hans-Peter Klein

oben, 4. v. links

Perkussionspistole

2. Platz

79 Ringe

Uwe Günther

untern, echts

7. Platz

64 Ringe

Hartmut Herold

oben, links

Mit insgesamt zwei Platzierungen war der letzte Wetkampf des Jahre für unseren Verein erfolgreich.


18.12.2017

        

Auf Einladung der "Harzer Volksbank" nahmen vier Vorstandsmitglieder an der Vereinsweihnachtsfeier im "Harzer Kultur- und Kongresshotel" in Wernigerode teil. Neben einem Kulturprogramm bestand auch die Möglichkeit, einen Preis zu gewinnen. Leider fiel das Los nicht auf uns.

Natürlich hatte die "Harzer Volksbank" auch für das leibliche Wohl gesorgt und allen anwesenden Vereinen für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten gedank.


16.12.2017

Zur diesjährigen Weinachtsfeier begrüßte der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann (Bild oben, rechts), die anwesenden Vereinsmitglieder und deren Angehörigen. Er gab einen kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr und blickte dabei auch postitiv ins neue Jahr.

Einen Grund für den Optimismus war auch, dass Michael Pflock (Bild oben, links) von der "Fa. Bestattungen Lindemann GmbH" die Veranstaltung zum Anlass nahm und mit einem Handschlag eine Sponsorenleistung besiegelte (Bild oben). Hiermit wurde ein finanzieller Grundstein für den Erhalt und den weiteren Ausbau der vereinseigenen Sportstätten gelegt.

Berndt Elstermann bedankte sich im Namen des Vereins recht herzlich dafür.

 

      

Auf dem Speiseplan stand in diesem Jahr "Spanferkel" (Bild links). Hans-Peter Klein und Manfred Otto sorgten für die fachmännische Zerlegung und Aufteilung. In einer langen Warteschlange (Bild rechts) holten sich die Anwesenden dann ihr Abendessen.

 

      

Es wude reichlich Essen aufgetischt und Alle ließen es sich schmecken (Bilder oben).

 

Dann wurden die anwesenden Platzierten der Vereinsmeisterschaften Luftgewehr und Luftpistole ausgezeichnet. Erstmals kamen hierbei die neuen Wettkampfklassen zur Anwendung.

 

Danach erfolgte die Auszeichnung der Platzierten des "Weihnachtspokals". Hierbei mussten mit dem Luftgewehr 10 Schuss, im Anschlag Auflage, abgegeben werden.

Herren (offene Klasse)

Platz

Vorname, Name

Ringzahl

1

Josef Preuss (2. v. rechts)

99

2

Albrecht Schäfer (links)

98

3

Michael Pflock (2. v. links)

98

Damen (offene Klasse)

1

Karin Mona (3. v. rechts)

89

2

Jutta Schäfer (3. v. links)

 83

3

Christiane Klein (rechts)

71

 

 

Immer wieder beliebt, das "Glückspreisschießen". In diesem Jahr konnten insgesamt acht Preise vergeben werden.  Folgende Anwesende konnte Preise in Empfang nehmen (v. links):

Dieter Bergt, Karin Mona, Uwe Günther, Manfred Otto, Uwe Beyer, Michael Hartmann, Siegrid Ahrens und Bärbel Preuss.

Im Anschluss wurde noch so richtig gefeiert.

Der Dank geht an Alle, die für das Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben!


25.11.2017

             

 Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, eröffnete die diesjährige Mitgliederversammlung und führte duch die Veranstaltung.

 

        

Der gesammte Vorstand hatte im Präsidium Platz genommen (Bild links). Auch zahlreiche Vereinsmitglieder waren der Einladung gefolgt (Bild rechts).

 

Am Anfang stand die Auszeichnung von Gisbert Timme. Er wurde aufgrund seiner Verdienste mit der "Traditionsmedaille des Landesschützenverbandes in Silber" ausgezeichnet.

 

                              

Für eine 25 jährige Mitgliedschaft im Landesschützenverband und im Verein wurden Klaus-Dieter Utta (Bild links) und Burkhardt Jahn (Bild rechts) geehrt. Die Abzeichen und Urkunden überreichten der 1. Schützenvogt und Uwe Beyer (Vorstandsmitglied).

 

         

Eine ebenfalls 25 jährige Mitgliedschaft kann Frank Lubinetzki (Bild oben) aufweisen. Auch er wurde entsprechend geehrt.

 

Für eine 20 jährige Mitgliedschaft erhielten Hans-Peter Klein und Rainer Krüger (Bild oben) das Abzeichen und die Urkunde vom 1. Schützenvogt und dem Vorstandsmitglied Uwe Beyer überreicht.

 

                             

Christiane Klein (Bild links) und Martin Schlör erhielten für eine 15 jährige Mitgliedschaft die selbe Ehrung. 

 

 

 Ein weiterer Tagesordnungspunkt war der Bericht des Schatzmeiters. Michael Hartmann (Bild rechts) konnte verkünden, dass der Verein auf soliden Füßen steht.

 

     

Die Vereinsmitglieder, die nicht an der Auszeichnungsveranstaltung des KSV Halberstadt teilgenommen haben, bekamen ihre Urkunden und Medaillen aus den Händen des 1. Schützenvogtes, Berndt Elstermann und des 2. Schützenvogtes, Dieter Bergt, überrreicht.

 

    

Dann erfolgte die Auszeichnung aller Platzierten (Bild oben) der zurückliegenden Vereinsmeisterschaften und Pokalwettkämpfe.

 

Auch Michael Hartmann (Bild oben, links) und Albrecht Schäfer (Bild oben, rechts) gehörten zu den Ausgezeichneten.

Diese Auszeichnungen waren Bestandteil des Berichts des Sportleiters, Uwe Günther. Er gab einen positiven Rückblick auf das Sportjahr und motivierte für eine Teilnahme an den noch ausstehenden Wettkämpfen im Dezember.

    Eine neue Gebührenordnung wurde mit großer Stimmenmehrheit beschlossen. Über den Inhalt werden alle Vereinsmitglieder schriftlich informiert.


25.11.2017

                                              

Trotz des ungemütlichen Herstwetters trauten sich zahlreiche Vereinsmitglieder zum anstehenden Arbeitseinsatz auf den Schießstand "Felsenkeller". Vor und hinter dem Gebäude wurde das Laub entfernt.  

 

                                              

Der im Herbst freigelegte Kugelfang wurde mit einer Plane gegen die anstehende Herbst- und Winterfeuchtigkeit geschützt (Bild links).

Auch die Dachrinnen wurden vom Laub befreit und für den anstehenden Winter fitt gemacht.


19.11.2017

                              

In Rohrsheim führte der Kreisschützenverband Halberstadt die Auszeichnung der Platzierten aller Kreismeistersschaften und Pokalwettkämpfe des Jahres 2017 durch. Unter den Anwesende waren auch Hartmut Herold (Bild links) und Uwe Günther (Bild rechts). Beide nahmen aus den Händen des amtierenden Präsidenten, David Spuhler, die Urkunden und Medaillen entgegen.

 

       

Auch Josef Preuss (Bild links) und Dieter Bergt (Bild rechts, Bildmitte) gehörten zu den Ausgezeichneten. Stellvertretend für alle Mannschaftssiege nahmen alle Vier die jeweiligen Urkunden entgegen.

 


11.11.2017

            

 Auf dem Schießstand "Felsenkeller" wurde der letzte Freiluftwettkampf dieses Jahres durchgeführt. Traditionell beteiligten sich auch wieder Schützen/in vom "Gröninger Schützenverein" daran (Bilder oben). Geschossen wurden an diesem Tage zwei Disziplinen in jeweils "offener Klasse". Der größte Andrang herrschte beim Schießen mit dem "Ordonnanzgewehr (offene Visierung)". Die Schwierigkeit bestand darin, mit einem fremden Sportgerät und nur einem Probeschuss ein möglichst gutes Ergebnis zu erreichen. Die gleichen Anforderungen gab es auch beim Schießen mit dem "Kleinkalibergewehr (offene Visierung)".

 

            

Nach dem Wettkampfschießen ging es zum "Schützenhaus Karlheinz Blanke". Dort erfolgte auch die Siegerehrung. In der Disziplin "Ordonnanzgwehr" belegte Josef Preuss (Bild links), vom gastgebenden Verein, mit 10,20 Ringen den ersten Platz. Er verwies Günter Dorendorf (Gröninger Schützenverein) mit 10,08 Ringen auf den 2. Platz und Andreas Walter (Schützenverein Halberstadt) mit 10,05 Ringen auf den 3. Platz. Der Sieger wurde mit einem Pokal ausgezeichnet.

In der Disziplin "Kleinkalibergewehr (offene Klasse)" konnte in diesem Jahr, aufgrund der erreichten Ergebnisse, leider kein Pokal übergeben werden.

Wie in jedem Jahr, wurde die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Mittagessen abgeschlossen. Insbesondere die Frauen (Bild rechts) sorgten hierbei für einen reibungslosen Ablauf.

Es wurde folgende Ergebnisse erreicht:

Ordonnanzgewehr (offene Klasse)

Platz

Vorname

Nachname

Verein

Ringzahl

1

Josef

Preuss

SV Halberstadt

10,20

2

Günter

Dorendorf

Gröninger SV

10,08

3

Andreas

Walter

SV Halberstadt

10,05

4

Dietmar

Kinzel

Gröninger SV

10,01

5

Alfred

Priegnitz

Gröninger SV

9,36

6

Reinhard

Nowakowski

Gröninger SV

9,35

7

Hans-Jürgen

Schöne

SV Halberstadt

9,27

7

Hans-Peter

Klein

SV Halberstadt

9,27

9

Hans-Joachim

Mundt

SV Halberstadt

9,15

10

Manfred

Otto

SV Halberstadt

9,07

11

Michael

Hartmann

SV Halberstadt

9,06

12

Hartmut

Herold

SV Halberstadt

8,32

13

Burkhard

Jahn

SV Halberstadt

8,27

14

Albrecht

Schäfer

SV Halberstadt

8,26

15

Heiko

Wasserthal

SV Halberstadt

8,20

16

Jürgen

Hartmann

Gröninger SV

8,16

17

Uwe

Günther

SV Halberstadt

8,02

18

Annemarie

Sinna

SV Halberstadt

3,01

---

Uwe

Beyer

SV Halberstadt

0,00

---

Hardy

Ahrens

SV Halberstadt

0,00

---

Gunther

Wasserthal

SV Halberstadt

0,00

---

Michael

Plock

SV Halberstadt

0,00

---

Dietmar

Markwardt

Gast

0,00

Kleinkalibergewehr (offene Klasse)

Platz

Vorname

Nachname

Verein

Ringzahl

---

Franz

Moser

Gröninger SV

0,00

---

Karin

Moser

Gröninger SV

0,00

 

Der Vorstand bedankt sich bei Allen, die diese Veranstaltung vorbereitet und abgesichert haben.


04.11.2017

Peter Schmidt vom Gröninger Schützenverein (2. v. links) organisierte ein Trapschießen in Hadmersleben. Insgesamt beteiligten sich fünf Schützen und eine Schützin an diesem Wettkampf. Unsere Vereinsmitglieder nahmen das erste Mal mit eigenen Flinten an so einen Wettkampf teil. Sieger bei den Herren wurde Uwe Günther vom SV Halberstadt (3. v. rechts). Er verwies Jürgen Hartmann (Bildmitte) vom Gröninger SV auf den 2. Platz. Den 3. Platz teilten sich Manfred Otto (2. v. rechts) und Hans-Jürgen Schöne (rechts) vom SV Halberstadt.

Als einzigste Schützin schoss V. Schmidt (Gröninger SV) ein sehr gutes Ergebnis und kam somit in der Gesamtwertung (offene Klasse) auf den 3. Platz.


28.10.2017

Unsere Vorderladerschützen führten geminsam mit dem "Gröninger Schützenverein" das Schießen um den diesjährigen "Herbstpokal" durch. Geschossen wurden auf dem Schießstand "Felsenkeller" die Disziplinen "Perkussionsgewehr" und "Perkussionspistole". Insgesamt beteiligten sich 10 Schützen an diesem Wettkampf. Trotz des ungemütlichen Herbstwetters konnten aber trotzdem sehr gute Leistungen erreicht werden. Das beste Ergebnis mit der "Perkussionspistole" schoss Martin Baumbach (3. v. rechts) vom "Gröninger Schützenverein", mit 94 Ringen. Beim "Perkussionsgewehr" gab es ein sehr knappes Ergebnis, da drei Mal 85 Ringe erreicht wurden. Das beste Ergebnis hatte dann letzlich, aufgrund des besseren Schussbildes, Hartmut Herold (2. v. links) vom gastgebenden Verein.

Perkussionsgewehr (offene Klasse)

Platzierung

Name, Vorname

Verein

Ergebnis

1. Platz

Herold, Hartmut

Schützenverein Halberstadt

85 Ringe

2. Platz

Günther, Uwe

Schützenverein Halberstadt

85 Ringe

3. Platz

Hartmann, Jürgen

Gröninger Schützenverein

85 Ringe

4. Platz

Nowakowski, Reinhard

Gröninger Schützenverein

84 Ringe

5. Platz

Dorendorf, Günter

Gröninger Schützenverein

75 Ringe

6. Platz

Klein, Hans-Peter

Schützenverein Halberstadt

74 Ringe

7. Platz

Kinzel, Dietmar

Gröninger Schützenverein

73 Ringe

8. Platz

Priegnitz, Alfred

Gröninger Schützenverein

72 Ringe

9. Platz

Blume, Nick

Gröninger Schützenverein

60 Ringe

Perkussionspistole (offene Klasse)

1. Platz

Baumbach, Martin

Gröninger Schützenverein

94 Ringe

2. Platz

Günther, Uwe

Schützenverein Halberstadt

84 RInge

3. Platz

Blume, Nick

Gröninger Schützenverein

83 Ringe

4. Platz

Dorendorf, Günter

Gröninger Schützenverein

82 Ringe

5. Platz

Herold, Hartmut

Schützenverein Halberstadt

67 Ringe

6. Platz

Klein, Hans-Peter

Schützenverein Halberstadt

58 Ringe

 


21. und 22.10.2017

Unser Verein beteiligte sich mit vier Schützen (Josef Preus, Hans-Joachim Mundt, Albrecht Schäfer u. Michael Pflock v. links) an der Kreismeisterschaft "Luftdruck Auflage" in Emersleben. Insgesamt konnten dabei sechs Platzierungen in der Einzelwertung erreicht werden.

Luftgewehr Auflage

Platzierung

Name, Vorname

Wettkampfklasse

Ergebnis

2. Platz

Pflock, Michael

Senioren I

288 Ringe

2. Platz

Schäfer, Albrecht

Senioren IV

291 Ringe

1. Platz

Mundt, Hans-Joachim

Senioren V

292 Ringe

3. Platz

Preuss, Josef

Senioren V

281 Ringe

Luftpistole Auflage

1. Platz

Preuss, Josef

Senioren V

283 Ringe

2. Platz

Mundt, Hans-Joachim

 Senioren V

281 Ringe

 

In der Mannschaftswertung gab es folgendes Ergebnis:

Luftgwehr Auflage

Platzierung

1. Schütze

2. Schütze

3. Schütze

Ergebnis

1. Platz

Mundt (292 Ringe)

Schäfer (291 Ringe)

Preuss (281 Ringe)

864 Ringe

 


14.10.2017

          

Bei herrlichem Herbswetter fand auf dem Schießstand der "SG Vogelsdorf" das Schießen um den "Herbstpokal 2017" mit dem Ordonnanzgewehr statt. An diesem Wettkampf beteilgten sich insgsamt 10 Vereinsmitlieder. Aufgrund von anderen terminlichen Verpflichtungen konnten leider nicht alle daran Interessierten daran teilnehmen.

In der 1. Runde ging es um dase Probeschießen. Danach erfolgte ein gemeinsames Frühtück.

Im Anschluss erfolgte dann das Wettkampfschießen auf den drei 100 m- Bahnen. Um Jedem optimale Bedingungen zu bieten, konnte der Anschlag selbst gewählt werden (stehend oder liegend, aufgelegt). Es wurde insgesamt 10 Wertungsschüsse abgegeben.

 

Nach dem Wettkampf gab der Sportleiter, Uwe Günther, die Ergebnisse bekannt. Pokalgewinner wurde in diesem Jahr Manfred Otto (Bild oben, 5. v. rechts). Er verwies Hartmut Herold (Bild oben, rechts), mit gleicher Ringzahl aber besserem Schussbild, auf den 2. Platz. Andreas Walter (Bild oben, 2. v. rechts) kam auf den 3. Platz.

Andreas Walter und Burkhard Jahn (Bild oben, 4. v. links) waren das erste Mal bei diesem Wettkampf mit dabei. Beide haben aber auf Anhieb sehr gute Ergebnisse (siehe unten) erreicht.

Platzierung

Name

Ringzahl

1. Platz

Manfred Otto

86 Ringe

2. Platz

Hartmut Herold

86 Ringe

3. Platz

Andreas Walter

85 Ringe

4. Platz

Uwe Günther

83 Ringe

5. Platz

Burkhard Jahn

78 Ringe

6. Platz

Uwe Beyer

77 Ringe

7. Platz

Hans-Jürgen Schöne

75 Ringe

8. Platz

Heiko Wasserthal

59 Ringe

9. Platz

Gunther Wassertahl

56 Ringe

10. Platz

Hardy Ahrens

9 Ringe

 Ein großer Dank geht an die "Schützengesellschaft Vogelsdorf" für die Bereitstellung des Schießstandes. Insbesondere bedankten sich alle Anwesenden beim 2. Vereinsvorsitzenden, Ralf Farken, für die ausgezeichnete Betreuung vor Ort. 


06.10.2017

Foto: Dieter Bergt           Foto: Dieter Bergt

Der Orkan „Xavier“ machte auch am Schießstand "Felsenkeller" einen Schaden. Ein riesiger Baum versperrte die Zufahrt zum Parkplatz. Am Vormittag rückten dann Vereinsmitglieder mit entsprechender Technik an und es ging gleich an die Arbeit.

 

Foto: Dieter Bergt           Foto: Dieter Bergt

Das Zerlegen des Stammes nahm aufgrund seiner Größe (Bild links) eine gewisse Zeit in Anspruch. Die Arbeiten waren aber dringend erforderlich, um das planmßige Training am Nachmittag durchfühen zu können.

Der Dank geht an Hans-Peter Klein, Hans-Jürgen Schöne, Dieter Bergt und Hardy Ahrens (Bild rechts, v. links) und einen Helfer, der nicht dem Verein angehörte.


30.09.2017

          

Anlässlich des 27. Jahrestages der Deutschen Einheit wurde auf dem Schießstand "Felsenkeller" ein Pokalschießen durchgeführt. In der Vorrunde musste jeder Teilnehmer versuchen, 27 Ringe zu schießen. Dafür konnte man 3 - 5 Schuss abgeben. Dies gelang insgesamt sieben Schützen, zum Teil aber erst nach meheren Versuchen.

Dann kam es zum spannenden Finalschießen. Die Computeranlage wurde dafür auf 10-tel Wertung gestellt und auch jetzt musste man versuchen, mit 3 - 5 Schuss nach Möglichkeit genau 27,0 Ringe zu schießen.

Nach dem Wettkampf ging es dann ins Vereinshaus. Hier erfolgte die Siegerehrung mit der Pokalübergabe durch den 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann sowie ein gemeinsames Mittagessen.

 

 

Pokalgewinner sind:

1. Platz

Hartmut Herold (Mitte)

27,0 Ringe

2. Platz

Josef Preuss (rechts)

27,5 Ringe

3. Platz

Uwe Günther (links)

27,8 Ringe

 

 

Zum Abschluss gab es noch ein Gruppenbild mit fast allen Teilnehmern. Im kommenden Jahr steht dann alles im Zeichen des 28. Jahrestages der Deutschen Einheit und somit geht es dann um 28,0 Ringe.

Ein besonderer Dank geht an Christiane Klein und den anderen helfenden Frauen, die sich um die Versorgung gekümmert haben.


23.09.2017

                         

Drei Vorderladerschützen unseres Vereins nahmen am Herbstpokalschießen des "Gröninger Schützenvereins" teil. Insgesamt beteiligten sich 11 Teilnehmer an diesem Wettkampf. Geschossen wurden 13 Schuss mit dem Perkussionsgewehr. In die Wertung kamen dann die besten 10 Treffer.

Hartmut Herold (Bild rechts, bei der spätere Pokalübergabe) kam mit 86 Ringen auf den 1. Platz. Mit 83 Ringen belegte Uwe Günther (Bild links, 2. v. links), ebenfalls Schützenverein Halberstadt, den 2. Platz. Vom gastgebenden Verein kam Peter Schmidt (Bild links, rechts) mit 81 Ringen auf den 3. Platz. Hans-Peter Klein (4. v. links) konnte keine vordere Platzierung erreichen.


24.08. und 26.08.2017

                       

Nachdem am 24.08.2017 der bestellte Bagger angeliefert wurde, ging es an die Freilegung des Kugelfanges am Kleinkalibergewehrstand. Hans-Peter Klein war in seinem Element und musste neben Steingeröll auch zahlreiche Betonplatten aus dem Weg räumen. Gegen 20:00 Uhr waren die Voraussetzungen für den geplaten Arbeitseinsatz am Wochenende geschaffen.

 

       

Da, wo der Bagger nicht mehr hin kam, musste mit Picke und Schaufel das Erdreich entfernt werden. Burkhard Jahn und Manfred Otto legte in mühevoller Handarbeit die Rückseite des Kugelfanges frei (Bild links). Im Lauf der Jahre hatte sich dort eine Unmenge an Erdreich angesammelt und gegen die Rückwand gedrückt. Abwechselt unterstützen dabei der 1. Schützenvogt Berndt Elstermann, Albrecht Schäfer, Rainer Krüger und Uwe Günther.

Die Schriftführerin Annemarie Sinna sorgte an diesem Tage für die Versorgung der 10 Teilnehmer am Arbeitseinsatz.

Nach der Freilegung der Rückseite wurde noch ein Sicherheitswall vor der Scheibenbeleuchtung des Großkalibergewehrstandes errichtet. Die freigelegten Betonplatten fanden dabei ihre weitere Verwendung. Mit der Technik "Vier Mann und vier Ecken" wurde die schweren Teile an die richtige Stelle gebracht.

 

Aber auch die Rasenflächen auf dem Pistolen- und Gewehrstand sowie der angrenze Parkplatz wurden gemäht und in einen ordnungsgemäßen Zustand gebracht. Hans-Jürgen Schöne (2. v. links) kümmerte sich um den Parkplatz. Manfred Otto (links) nahm sich den Pistolenstand vor und Uwe Günther (nicht im Bild) mähte die Schießbahnsohle der 50 m- Bahnen.

Hartmut Herold zerkleinerte einen großen Metallbehälter in transportable Stücke, die durch Rainer Krüger (bild oben, rechts) abtransportiert und endsorgt wurden.

Hans-Peter Klein erledigte mit dem Bagger alle notwendigen Erdarbeiten. In der kommenden Woche werden weitere Reparaturarbeiten duchgeführt.


19.08.2017

Manfred Otto (2. v. links) und Uwe Günther (rechts) nahmen als Gäste an der Vereinsmeisterschaft im Trapschießen des "Gröninger Schützenvereins" teil. Der Wettkampf wurde bei sehr schönem Spätsommerwetter auf dem Schießstand in Hadmersleben durchgeführt.

In der Gesamtwertung kam Uwe Günther auf den 3. Platz und Manfred Otto belegte den 4. Platz.  Die Beiden bedankten sich bei den Gröninger Schützen für die Bereitstellung von Waffen und Munition.


12.08.2017

Neben Hans-Jürgen Schöne (nicht im Bild) beteiligten sich weitere vier Vereinsmitglieder an den Kreismeisterschaften "Unterhebelrepetierer" und "Selbstladegewehr" sowie am Pokalschießen "Unterhebelrepetierer". Die Wettkämpfe wurden auf dem Schießstand vom"Schützenverein Wegeleben" ausgetragen.

Dabei wurden folgende Ergebnisse und Platzierungen erreicht:

Kreismeisterschaft "Unterhebelrepetierer (Zentralfeuer)"

2. Platz

Uwe Günther

346 Ringe

6. Platz

Hartmut Herold

307 Ringe

14. Platz

Dieter Bergt

188 Ringe

15. Platz

Hans-Peter Klein

181 Ringe

 

Kreispokal "Unterhebelrepetierer (Zentralfeuer)"

2. Platz

Uwe Günther

174 Ringe

18. Platz

Hartmut Herold

133 Ringe

22. Platz

Hans-Peter Klein

119 Ringe

24. Platz

Dieter Bergt

  97 Ringe

11. Platz

Hans-Jürgen Schöne

149 Ringe

   

Kreismeisterschaft "Selbstladegewehr"

3. Platz

Hartmut Herold

204 Ringe

In der Mannschaftwertung der Kreismeisterschaft "Unterhebelrepetierer (Zentralfeuer)" belegte unsere Mannschaft (Günther, Bergt und Herold) mit 841 Ringen den 3. Platz.


05.08.2017

Erstmalig wurde auf unserem Schießstand die Vereinsmeisterschaft "Unterhebelrepetierer" an einem Sonnabend durchgeführt. Aufgrund von Krankheit und Urlaub konnten aber nicht alle Interessierten daran teilnehmen. Nach dem Schießen um den Titel "Vereinsmeister" in den unterschiedlichsten Wettkampfklassen wurde ein gemeinsames Frühstück eingenommen. Im Anschluss gab es noch einige Trainingselemente mit dem Unterhebelrepetiergewehr, um den individuellen Leistungstand weiter zu verbessern.

Insgesamt konnten vier Vereinsmeister (U. Beyer, Uwe Günther, Hans-Jürgen Schöne und Hartmut Herold) ermittelt werden. Diese neue Verfahrensweise der Durchführung dieser Vereinsmeisterschaft soll nach dem Willen aller Beteiligten, auch im nächsten Jahr fortgeführt werden.

In der kommenden Woche stehen die Kreismeisterschaften und der Kreispokal auf dem Terminplan.


29.07.2017

        

Unser Verein war in diesem Jahr Ausrichter des Schießes um den "Pokal des Oberbürgermeisters" der Stadt Wolfsburg. Gegen 09:45 begrüßte der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, die angereisten Gäste aus Wolfsburg. Traditionell beginnt diese Veranstaltung immer mit einem gemeinsamen Frühstück und so ließen sich alle Anwesenden das Essen und den Kaffee schmecken (Bilder oben).

 

Die Schriftführerin, Annemarie Sinna, hatte gemeinsam mit den Ehefrauen von Vereinsmitgliedern die Versorgung organisiert und vorbereitet (Bild oben).

 

        

Nach dem Frühstück begann für die Mannschaft der "SG Wolfsburg" (Bild links) und des "SV Halberstadt" (Bild rechts) der Wettkampf. Die Disziplin Kleinkalibergewehr (Auflage) wurde auf dem Schießstand "Felsenkeller" durchgeführt. Insgesamt beteiligten sich daran 8 Schützen. Die Disziplinen "Luftgewehr" und "Luftgewehr Auflage" wurden vor Ort im Vereinshaus geschossen und gleichrangig gewertet.. Hier beteiligten sich insgesamt 13 Schützen/innen. Die jeweils drei besten Schützen/innen je Wettkampfdiziplin kamen dann in die Mannschaftswertung (siehe unten).

 

 

        

 Zum Mittag gab es neben Gegrilltem auch eine Verzahl von Salaten zum Essen (Bilder oben und unten links).

 

        

Für das Grillen waren Hans-Jürgen Schöne und der Schatzmeister, Michael Hartmann, zuständig (Bild rechts, v. l.).

                                               

           

Gegen 14:00 Uhr wurden die Wettkampfergebnisse durch den Sportleiter, Uwe Günther, bekannt gegeben. Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, präsentierte den Wanderpokal vor der Übergabe an die Siegermannschaft (Bild links).

Im Jahr 2016 hatte unser Verein diesen Pokal in Wolfburg errungen. Auch in diesem Jahr schaffte es unsere Mannschaft, mit einem knappen Ergebnis, den Wanderpokal zu verteidigen. Berndt Eltermann übergab den Wanderpokal an unsere Mannschaft (Bild rechts).

Mannschaft Schützengesellschaft Wolfsburg

Mannschafft Schützenverein Halberstadt

Heidrun Kosnitza

Kleinkalibergewehr (Auflage)

278 Ringe

Josef Preuss

Kleinkalibergewehr (Auflage)

273 Ringe

Matthias Presia

Kleinkalibergewehr (Auflage)

260 Ringe

Andreas Walter

Kleinkalibergewehr (Auflage)

266 Ringe

Wolfgang Schulze

Kleinkalibergewehr (Auflage)

251 Ringe

Uwe Günther

Kleinkalibergewehr (Auflage)

263 Ringe

Horst Gaudek

Luftgewehr (Auflage)

295 Ringe

Hans-Joachim Mundt

Luftgewehr (Auflage)

295 Ringe

Otto Schönijahn

Luftgewehr (Auflage)

289 Ringe

Albrecht Schäfer

Luftgewehr (Auflage

294 Ringe

Michael Grannemann

Luftgewehr

285 Ringe

Karin Mona

Luftgewehr (Auflage)

271 Ringe

Gesamtergebnis

1658 Ringe

Gesamtergebnis

1662 Ringe

 

 

Nach der Siegerehrung erfolgte mit allen Beteiligten ein Gruppenfoto vor dem Vereinshaus "Karlhein Blanke".

Der Vorstand bedankt sich bei Allen, die diese erfolgreiche Veranstaltung möglich machten!

 


08.07.2017

             

Anlässlich der Festveranstaltung zum 200-jährigen Bestehen des "Schützenvereins Langenstein von 1817 e. V." traf sich eine Abordnung unseres Vereins, unter Leitung des 1. Schützenvogtes, Bernst Elstermann, auf dem Schlossplatz in Langenstein (Bilder oben).

 

            

Unter den Anwesenden waren auch der Schützenkönig, Josef Preuss und die Schützenkönigin, Karin Mona. Vorstandsmitglied Manfred Otto trug an diesem Tage die Vereinsfahne (Bild links). In einem großen Umzug ging es dann zum Festplatz (Bild rechts). 

 

            

Auf dem Festplatz wurde nach der Ankunft angetreten (Bild links) und jeder Gastverein erhielt zur Erinnerung ein Fahnenband überreicht. Nach dem Fliegenlassen von weißen Tauben und Salutschüssen des "Landesböllerbataillons" ging es ins Festzelt. Dort warteten schon die Ehefrauen unserer Vereinsmiglieder (Bild rechts).

 

            

Unsere Abordnung benötigte aufgrund der Vielzahl der Angereisten zwei Tische (Bild rechts). Unter den Anwesenden war auch der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt (Bild links, rechts). Im Festzelt fand noch ein gemütliches Beisammensein statt.


02.07.2017

25.06.2017

Eine Abordnung unter Führung des 2. Schützenvogtes, Dieter Bergt (machte das Fotos), nahm am Schützenumzug des "Wegelebener Schützenvereins von 1697 e. V." teil. Um 08:30 Uhr begann der Umzug auf dem Marktplatz der Kleinstadt.

 

Foto: Dieter Bergt       Foto: Dieter Bergt

Nach einem kurzen Marsch wurde der erste Zwischenstopp erreicht. Der "Hirschkönig" begrüßte alle Anwesenden und spendierte erfrischenden Getränke (Bild links). Danach wurde der Schützenkönig abgeholt. Auch er sorgte für das leibliche Wohl Aller (Bild rechts).

 

Foto: Dieter Bergt

Letzte Station des Schützenumzuges war das Gelände vor dem Schützenhaus. Hier fanden Alle unter einem Zeltdach Platz. Aufgrund des 25-jährigen Bestehens des Vereins (nach der Neugründung) wurden Alle vom 1. Vorsitzende, Ulrich Strümpel, zum Frühstück eingeladen. Neben der Getränkemarke des Vereins, sorgten auch die beiden "Schützenkönige" für weitere Getränke am Tisch.

Traditionell wurde auch in diesem Jahr wieder ein Preisschießen durchgeführt. Es mussten 5 Schuss mit dem Kleinkalibergewehr im Anschlag stehend (Auflage) abgegeben werden. Dabei erreichte Hans-Joachim Mundt (Bild oben, 2. v. r.) mit 45 Ringen den 2. Platz. Auch Michael Hartmann und Uwe Günther (Bild oben, rechts u. 2. v. l.) konnten aufgrund ihrer Platzierungen schöne Preise mit nach Hause nehmen.


25.06.2017

       

Am Sonntagvormittag begann um 9:00 Uhr unser Schützenfest in der Augustenstraße. Die Gastvereine trafen allmälig ein (Bild links) und die Vorderladerschützen aus Gröningen und Halberstadt machten ihre Gewehre fertig für den Umzug (Bild rechts).

 

       

Auch unsere Vereimitglieder bereiteten sich vor. Gunther Wasserthal war an diesem Tage der Fahneträger (Bild links). Angeführ vom "Spielmannszug der freiwilligen Feuerwehr Cochstedt" ging es entlang der Schützenstraße in Richtung Bullerberg (Bild rechts).

 

       

Zum Glück waren die Ampeln aus und somit erreichten wir schnell den Bullerberg. Durch laute Salutschüsse wurde die Bevölkerung auf den Schützenumzug aufmerksam. Einige Halberstadter begleiteten den Schützenzug. Schließlich war seit 2006 hier kein Schützenumzug mehr zu sehen.

 

       

An einem Zwischenstopp warteten schon die diesjährigen Schützenkönige mit ihren fleißigen Helfern. Mit sehr viel Mühe wurde Alles vorbereitet und der Schützenzug konnte so mit Speisen und Getränken versorgt werden (Bild links u. rechts). Im Namen der Schützenkönige begrüßte Josef Preuss die Anwesenden und gab das Buffett frei.

 

       

Jeder griff gern zu und es herrschte an allen Ecken eine ausgelassene Stimmung.

 

       

Klaus Peter Bartschte hat sicherlich eine Bekannte wiedergetroffen (Bild links). Auch Tassilo Loof hatte sichbar Freude an dieser Veranstaltung (Bild rechts).

 

                      

Die Schützen aus Wegeleben fachsimpelten mit dem Vorderladerschützen Hans-Peter Klein bei einer Flasche Bier. Die Damen tranken offensichtlich lieber eine Tasse Kaffee (Bild links). Ingolf Lüddecke wurde kurzfristig zum Fahnenhalten. Gemeinsam mit Martin Schlör stieß er auf das Schützenfest an (BIld rechts).

 

       

Gernd Warnke und Andreas Walter waren zum ersten Mal mit dabei. Gemeinsam mit dem Vorstandsmitglied Uwe Beyer suchten sie sich einen schönen Platz (Bild links). Die Quedlinburger Schützen freuten sich über ein Wiedersehen mit Karin und Erin Mona (Bild rechts).

 

       

Auch die Leute des Spiemannzuges nutzten die Pause für einen kleine Stärkung (Bild links). Danach ging es an die letzte Etappe. Nachdem die Bahnbrücke unterquert wurde, waren es nur noch ein paar Meter. Auch hier warteten die Bewohner auf den Schützenumzug.

 

       

Nach Ankunft auf dem Gelände der Gaststätte "Bullerberg" erfolgte die Proklamation der Vereinskönige des Jahre 2017.    

 

       

Die Vereinskönige des Jahres 2016 übergaben ihre Schützenketten an die neuen Majestäten. Michael Pflock überreichte hier seinem Nachfolger, Josef Preuss, die Königskette (Bild links). Die neue Volkskönigin, Annett Müller, bekam aus den Händen des 1. und 2. Schützenvogtes die Königskette und einen Pokal überreicht (Bild rechts).

 

Im Anschluss gab es mit dem Fahnenträger, Gunther Wasserthal, ein Erinnerungsfoto. Die Namen der Vereinskönige 2017 stehen unter "Schützenkönige" (siehe weiter unten).

 

                 

Nachdem Alle die Sitzplätze eingenommen hatten, begrüßte der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, die anwesenden Gäste. Insbesondere begrüßte er den amtierenden Präsidenten des Kreisschützenverbandes Halberstadt, David Spuhler, recht herzlich (Bild rechts).

Gleichzeitig nahm er die Begrüßung der Abordnungen folgenden Vereinen vor:

"Gröninger Schützenverein von 1990 e. V."

"Schützenverein Nienhagen von 1905 e. V." (bei Celle),

"Alte Schützengesellschaft zu Quedlinburg von 1281 e. V.",

"Schützenverein Wegeleben von 1697 e. V."

"Schützenbrüderschaft Harsleben von 1494 e. V."

 

Der Präsident des Kreisschützenverbandes Halberstadt wollte an diesem Tage eigentlich eine Auszeichnung vornehmen, die leider aufgrund der Verhinderung des betroffenen Vereinsmitgliedes verschoben werden musste. Im Auftrag des Präsidenten wird unser 1. Schützenvogt die Auszeichnung zu einem späten Zeitpunkt durchführen. Der Name des Ausgezeichneten wird dann bekannt gegeben.

 

       

Die Gäste aus Quedlinburg (Bild links) und Wegeleben (Bild rechts) im gemütlichen Biergarten.

 

Hinter den Halberstädtern hatten die Abordnung aus Harsleben ihren Tisch (Bild oben).

 

       

Aus Gröningen waren die drei Brüder Bartschte (Bild links) und die Vorderladerschützen (Bild rechts) angereist.

 

       

Im Vorfeld hatte der Vorstand beschlossen, das das Schützenfest auch genutzt werden sollte, um Vereinsmitglieder auszuzeichnen, die bereits seit 25 Jahren Mitglied in unserem Verein sind. Zuerst bakam Jutta Schäfer die Urkunde vom 1. Schützenvogt überreicht (Bild links). Vorstandsmitglied Uwe Beyer war für die Übergabe des Treueabzeichens zuständig (Bild rechts). Im Hintergrund ist auch die Abordnung aus Nienhagen sichtbar.

 

Gleich im Anschluss daran wurden weitere Vereinsmitglieder für ihre 25-jährige Mitliedschaft (v. l.) ausgezeichnet:

Albrechts Schäfer

Hans-Joachim Mun dt

Heiko Mundt

Ingolf Lüddecke

Josef Preuss

Karin Mona

Erwin Mona

 

 

       

Danach waren die offiziellen Programmpunkte abgearbeitet und es ging ans Feiern. Einige nutzen auch die Gelegenheit zum Tanzen (Bilder oben).

 

       

Gegen Ende der Veranstaltung hatten die Gastvereine schon die Heinreise angetreten. Die noch anwesenden Vereinsmitglieder und Familienangehörigen rückten zusammen (Bild links).

Der Schützenkönig, Josef Preuss und die Adlerkönigin, Annemarie Sinna, waren auch noch unter den Feiernden (Bild rechts).

Es wird natürlich auch für unseren Verein auch immer schwieriger, derartike Traditionen weiter aufrecht zu erhalten. Nach Einschätzung des Vorstandes war es aber dennoch eine sehr gelunge Veranstaltung.

Der Dank geht an Alle, die diese Veranstaltung sorgfältig vorbereiteten und an das Team der Gaststätte "Bullerberg".

  


14.06.2017

       

Mehrere Vereinsmitglieder und deren Partnerinnen beteiligten sich an einem Kegelabend in der Kegelbar "Gut Holz".

 

       

Bei erfrischenden Getränken wurde mit Spannung die Leistungen der Anderen beobachtet. Nach insgesamt drei Runden ging ein gemütlicher Abend zu Ende.


10.06.2017

                     

Auf dem Schießstand "Felsenkeller" waren dringende Mäh- und Reperaturarbeiten notwendig. Das Gras auf den Schießstandsohlen war bereits so hoch, dass der Einsatz eines Rasenmähers nich mehr möglich war. Mit Trimmern kürzten Heiko  Wasserthal (Bild links) und Hardy Ahrens (Bild rechts) das Gras auf der Schießbahnsohle des 50 m Standes.

 

      

Auch eine alte Sense kam durch Hans-Jürgen Schöne fachmännich zum Einsatz (Bild links). Uwe Beyer und Gunter Janek sorgten für den Abtransport des Schnittgutes (Bild rechts).

 

Burkhard Jahn sorgte für die Barrierefreiheit auf dem Weg zu den Kugelfängen (Bild oben).

 

      

Auch die Scheinwerferunterstände musten repariert werden. Gerd Warnke, Hans-Peter Klein und Michael Hartmann (Bild links, v. l.) nahmen sich dieser Aufgabe an. Am Ende des Arbeitseinsatzes war der ordnungsgemäßer Zustand wieder hergestellt (Bild rechts).

 

                             

Natürlich musste auch der Pistolenstand gemäht werden. Bei sehr warmen Temperaturen sicherlich keine leichte Aufgabe für Hardy Ahrens (Bild links).

Hinter dem hohen Gras ist Hartmut Herold (Bild rechts) kaum zu sehen. Er mähte mit einem Trimmer das Gras auf den Hängen vor dem Eingangsbereich vor.

 

Durch Gunther und Heiko Wasserthal (Bild oben) wurden neue Monitore angeschlossen und nicht mehr benötigte Altgeräte abtransportiert.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern für die erbrachten Arbeitsleistungen. Natürlch auch bei den Vereinsmitgliedern, die hier nicht mit Bild und Tat erwähnt wurden, aber dennoch ihren Beitrag leisteten.


03.06.2017

                       

Ab 09:30 Uhr begann das diesjährige "Königsschießen" auf dem Schießstand "Felsenkeller". Neben anderen Vereinsmitgliedern, beteiligten sich auch Karin Mona (Bild links) und Hartmut Herold (Bild rechts) am Wettkampf. Für ihn war es an diesem Vormittag schon der zweite Wettkampf, da er bereits im Vorfeld als "Vorderladerschütze" einen Wettkampf beim "Gröniger Schützenverein" absolvierte.

 

      

Auch die aktuelle Volkskönigin, Alena Müller (Bild links), nahm am Wettkampf teil. Der Schatzmeister, Michael Hartmann, richtete das Kleinkalibergewehr für seine Ehefrau ein (Bild rechts). Auch sie kämpfte um den Titel "Volkskönigin".

 

Nach dem Schießen um die Titel "Vereinskönig/in" sowie "Volkskönigin" wurde das "Adlerschießen" durchgeführt. Wie in jedem Jahr baute der Schatzmeister, Michael Hartmann (Bild oben, Mitte), dafür einen Holzadler.

Der Vorstand bedankt sich dafür bei Michael Hartmann!

Folgende Schützen/innen (Bild oben) hatte die Adlerteile abgeschossen:

Ergebnisse des Schießens um den Adlerkönig und der Adlerkönigin (v. links)

Vorname, Name

abgeschossenes Adlerteil

Uwe Günther

rechter Föügel

Petra Hartmann

linker Hals

Christiane Klein

rechter Hals

Michael Hartmann

rechter Kopf

Josef Preuss

Zepter

Hartmut Hrold

linker Flügel und Rumpf

Annemarie Sinna

linker Kopf, Reichsapfel

 

Ende des Wettkampfes stand fest, wer Adlerkönigin und Adlerkönig 2017 wurde.

Die neue "Adlerkönigin", Schriftführerin Annemarie Sinna und "Adlerkönig" Hartmut Herold werden wie die anderen "Vereinskönige" (Namen werden noch nicht bekannt gegeben) anlässlich unseres Schützenfestes am 25.06.2017 in der Gaststätte "Bullerberg" proklamiert.

 

Was wäre eine Vereinshöhepunkt ohne die Versorgung der Anwesenden. Christiane Klein (rechts) und alle anderen anwesenden Frauen leisteten auch hier wieder eine sehr gute Arbeit.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helferinnen für die hervorragende Versorgung zum Königsschießen!

 

Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung, die trotz des sehr regnerischen Wetters, ein voller Erfolg war, stellten sich (fast) alle Beteiligten zu einem Gruppenbild auf.


28.05.2017

                       

Bei herrlichem Sommerwetter sammelten sich Vereinsmitglieder am Vormittag in Sargstedt (Bild links). Wir waren der Einladung des Schützenvereins Sargstedt gefolgt und beiteiligten uns unter der Führung des 1. Schützenvogte Berndt Elstermann (2. v. l.), am Schützenumzug durch das Dorf. An meheren Stellen wurde dabei durch unsere  Vorderladerschützen ein Ehrensalut geschossen (Bild rechts).

 

       

Jeder war sicherlich erleichtert, als die schön geschmückte Scheune erreicht wurde. Kühle Getränkt sorgten dann für die notwendige Erfrischung (Bild links). Gegen Mittag ging es dann wieder Richtung Halberstadt (Bild rechts).


20.05.2017

Die Vereinsmeisterschaften "Kleinkaliberpistole" wurde erfolgreich duchgeführt. Am kommenden Wochenende werden dann vier Vereinsmitglieder in drei Diszilpinen unseren Verein bei den Kreismeisterschaften in Wegeleben vertreten.


13.05.2017

An den Kreismeiterschaften "Großkaliberpistole und -revolver" nahmen am ersten Wettkampftag fünf Vereinsmitglieder teil. Der Wettkampf wurde auf dem Schießstand der "Schützengilde Vogelsdorf" ausgetragen. Am Folgetag ging noch Martin Schlör in der Disziplin "Pistole 9 mm Luger" an den Start. Christian Göbber (2. v. l.) beteiligte sich an allen vier Wettkämpfen und belegte in allen Disziplinen eine Platzierung (siehe unten).

Name (Wettkampfklasse)

Disziplin

Platzierung

Christian Göbbert (HAK) / 2. v. links

.357 Magnum

2. Platz

Christian Göbbert (HAK)

.44 Magnum

1. Platz

Christian Göbbert (HAK)

.45 ACP

1. Platz

Christian Göbbert (HAK)

9 mm Luger

1. Platz

Martin Schlör (Senioren) / nicht im Bild

9 mm Luger

3. Platz

Dieter Bergt (Senioren) / Mitte

9 mm Luger

13. Platz

Michael Hartmann (Senioren) /rechts

.357 Magnum

16. Platz

Hans-Peter Klein (Senioren) / 2. v. rechts

.357 Magnum

18. Platz

Uwe Günther (Senioren) / links

.357 Magnum

4. Platz

Der Verein stellte zwei Mannschaften (Revolver .357 Magnum und Pistole 9 mm Luger) und belegte folgende Platzierungen:

Disziplin

1. Schütze

2. Schütze

3. Schütze

Platzierung

.357 Magnum (HAK)

Göbbert

Günther

Hartmann

2. Platz

9 mm Luger (HAK)

Göbbert

Schlör

Bergt

1. Platz

 


06.05.2017

        

Auf dem Schießstand "Felsenkeller" wurde der erste Wettkampf der Freiluftsaison 2017 durchgeführt. Auf dem Programm standen die Vereinsmeisterschaften "Großkaliberpistole" und "Großkaliberrevolver". Diese Vereinsmeisterschaften wurden erstmalig an einem Sonnabend durchgeführt, um möglichst vielen Vereinsmitgliedern eine Teilnahme zu ermöglichen. Dank einer beantragten Sondergenehmigung war dies möglich.

Auch zahlreiche Kleinkaliberschützen/innen und Ehefrauen von Vereinsmitgliedern waren anwesend. Alle, die nicht am Wettkampf teilnahmen, nutzten den Vormittag, um die Räumlichkeiten der Trainings- und Wettkampfstätte, nach der langen Winterpause, wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand zu bringen.

 

           

Neben Christiane Klein (Bild links, rechts) sorgten auch die anwesenden Frauen für eine sehr gute Pausenversorgung. Alle Anwesenden konnten in der Wettkampfpause ein gemeinsames Frühstück einnehmen . Fast alle Plätze im Clubraum waren besetzt. (Bilder rechts u. darüber).

 

          

Auch nach der Frühstückspause herrschte ein reger Wettkampfbetrieb. Jeder half während des Wettkampfes mit und so lief Alles reibungslos ab.

 

Da sich diese Art der Durchführung, nach Aussage der Beteiligten, bewährt hat, werden die Vereinsmeisterschaften im kommenden Jahr wieder an einem Sonnabend stattfinden.

Alle Anwesenden stellten sich nach der Frühstückspause zu einem Gruppenfoto auf (Bild oben). Insgesamt konnten in den unterschiedlichen Wettkampfklassen 8 Vereinsmeister ermittelt werden.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern und aktiven Schützen, die zu dieser gelungenen Veranstaltung beigetragen haben. 

 


28.04.2017

Manfred Otto (links) und Hans-Joachim Mundt (Mitte) wurden bei der zurückliegenden Vereinsmeisterschaft "Luftgewehr (Auflage)" Vereinsmeister. Aufgrund der Guten Beteiligung konnten Beide neben der Urkunde auch noch einen Pokal in Empfang nehmen.

Josef Preuss (rechts) belegten bei dieser Vereinsmeisterschaft den 3. Platz. Er erhielt neben der entsprechenden Urkunde noch zusätzliche Urkunden für Platzierungen bei zurückliegenden Vereinsmeisterschaften.

Alle anderen Platzierten der Vereinsmeosterschaften wurden bereits oder werden noch ausgezeichnet.

 


23.04.2017

Bei sehr unfreundlichem Aprilwetter stellten sich unsere drei Vorderladerschützen der "Kreismeisterschaft Vorderlader".    Der Wettkampf wurde auf dem Schießstand der "SG Vogelsdorf" ausgetragen.

Da insgesamt drei Platzierungen erreicht wurden, war es ein sehr erfolgreich Wettkampf.

Perkussionsgewehr (Senioren)

1. Platz

Hartmut Herold (rechts)

121 Ringe

5. Platz

Uwe Günther (Mitte)

113 Ringe

6. Platz

Hans-Peter Klein (links)

104 Ringe

Perkussionspistole (Senioren)

1. Platz

Uwe Günther

123 Ringe

Perkussionsrevolver (Senioren)

1. Platz

Uwe Günther

114 Ringe

 


22.04.2017

Auf dem Schießstand "Felsenkeller" wurden die Vereinsmeisterschaften mit Vorderladerwaffen durchgeführt. Traditionell nahmen auch wieder Vorderladerschützen vom "Gröninger Schützenverein" daran teil. Aus terminlichen Gründen waren diesmal leider nur fünf Teilnehmer anwesend. Dennoch wurde drei Disziplienen duchgeführt, bei denen gute Ergebnisse erreicht wurden.

Perkusssionsgewehr (vereinsübergreifende Wertung)

1. Platz

Hartmut Herold

Schützenverein Halberstadt

129 Ringe

2. Platz

Peter Schmidt

Gröninger Schützenverein

125 Ringe

3. Platz

Uwe Günther

Schützenverein Halberstadt

123 Ringe

4. Platz

Reinhard Nowakowski

Gröninger Schützenverein

112 Ringe

5. Platz

Hans-Peter Klein

Schützenverein Halberstadt

88 Ringe

 

Perkussionspistole (Vereinswertung)

1. Platz

Uwe Günther

119 Ringe

2. Platz

Hartmut Herold

84 Ringe

3. Platz

Hans-Peter Klein

47 Ringe

 

Perkussionsrevolver (Vereinswertung)

1. Platz

Uwe Günther

121 Ringe

2. Platz

Hartmut Herold

76 Ringe

Das Schießen mit Vorderladerwaffen (Perkussions- oder Steinschloss) erfordert eine zusätzliche Qualifikation nach dem Sprengstoffgesetz.

Sollten weitere Vereinsmitglieder oder andere Personen (mindestens 21 Jahre alt) Interesse am Schießen mit historischen Waffen haben (auch Salutschießen bei Veranstaltungen), dann bitte beim Sportleiter (siehe E-Mailadresse unten) melden.


08.04.2017

        

Der Vorstand hatte zu Arbeitseinsatz aufgerufen. Dem Aufruf waren zahlreiche Vereinsmitglieder gefolgt. Ein Schwerpunkt war das Freimachen des Kugelfanges von Schmutz und Bewuchs (Bilder oben). Daran beteiligten sich Michael Hartmann, Erwin Mona (Bild links), sowie Burhardt Jahn und Hans-Jürgen Schöne (Bild rechts).

.

        

Auch die Schießbahnsohle und der Weg zum Kugelfang wurde einer Sanierung unterzogen. Michael Hartmann und Heiko Wasserthal verteilten die anfallende Erde gleichmäßig auf der Sohle. Danach ging es an die Freimachung des Weges. Auch hier legte Michael Hartmann mit Hand an und wurde dabei von Gerd Warnke unterstütz.

 

       

Die Schriftführerin, Annemarie Sinna, hatte für die Pausenverpflegung gesorgt. Alle Arbeitskräfte nahmen das Angebot dankend an und ließen es sich schmecken. Gut gestärkt ging es danach weiter.

 

       

Auch im Bereich der Schützenstände wurden Baumaßnahmen durchgeführt. Die Ablagen auf den 50 m Bahnen wurden so gestaltet, dass alle Anschlagsarten besser durchgeführt werden können. Albrecht Schäfer und Josef Preuss (Bild links) sowie  Hans-Joachim Mundt führten diese Arbeiten durch.

Zum Schluss gab es zufriedene Gesichter. Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, zeigte sich neben der Schriftführerin, Annemarie Sinna und Erwin Mona (Bild rechts, v. rechts) sehr beeindruckt von den erbrachten Leistungen.


31.03.2017

Das schöne Wetter ausnutzend, wurde die wöchentliche Zusammenkunft im "Vereinshaus Karlheiz Blanke" nach draußen verlegt. Der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, nutzte die Gelegenheit und übergab Tassilo Loof einen Präsentkorb für die aktive Mitarbeit im Vorstand des Vereins.

 

          

Danach zeichnete der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt (Bild oben links, rechts), die Gewinner des Schießens um den Wanderpokal des ehemaligen Ehrenmitgliedes Fritz-Wilhelm Michaelis aus. Im Gedenken an den im Jahr 2012 Verstorbenen wird dieser jährliche Wettkampf mit dem Luftgewehr (offene Klasse) ausgetragen. Pokalgewinner wurde in diesem Jahr Albrecht Schäfer (Bild oben links, 2. v. links). Den 2. Platz belegte Josef Preuss (Bild oben links, links). Auf den 3. Platz kam Uwe Günther (Bild oben links, 2. v. rechts).

Alle Ergebnisse:

Platz

Vorname

Name

Ringzahl

1

Albrecht

Schäfer

103,6

2

Josef

Preuss

101,6

3

Uwe

Günther

101,2

4

Hans-Joachim

Mundt

100,3

5

Hans-Peter

Klein

95,6

6

Heiko

Wasserthal

91,3

7

Manfrad

Otto

88,8

8

Micheal

Hartmann

87,3

9

Gunther

Schäfer

86,6

10

Michael

Schmidt

84,1

11

Dieter

Bergt

81,7

12

Hardy

Ahrens

76,3

In Anschluss daran gab es noch ein gemeinsames Mittagessen (Bild oben rechts). Zwei Vereinsmitglieder, die Geburtstag hatten, sorgten für die angebotenen Speisen und Getränke.


18.03.2017

           

Auch in diesem Jahr führte unser Verein die "Vereinsmeisterschaft Ordonnanzgewehr" auf dem Schießstand (100m Bahn) der "Schützengilde Vogelsdorf" durch. Nach kurzer Begrüßung und Einweisung durch den Sportleiter, Uwe Günther, ging es an die Wettkämpfe. Leider waren an diesem Tage die Witterungsbedingungen nicht auf unserer Seite. Es war sehr stürmisch und es regnete auch noch die ersten Stunden.

 

          

Gunther Wasserthal (Bild links) und dass Vorstandsmitglied, Manfred Otto (Bild rechts), begannen im Anschlag "liegend". Vorstandsmitglied, Uwe Beyer (Bild links, stehend), sorgte für die Einhaltung der Wettkampfbedingungen.

 

          

Der Schatzmeister, Michael Hartmann (Bild links), und Hans-Peter Klein (Bild rechts) schossen die Disziplin "stehend Auflage".

 

Auch der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt, schoss diese Disziplin.

 

          

Gegen 10:00 Uhr gab es ein gemeinsames Frühstück. Für den Einkauf war Hans-Peter Klein zuständig. Nebenbei hatten zahlreiche Vereinsmitglieder Kaffee mitgebracht oder stellten andere Dinge zur Verfügung.

 

Zum Abschluss erfolgte die Auswertung und es gab noch ein Gruppenfoto mit allen Beteiligten.

Der besondere Dank geht an die "Schützengilde Vogelsdorf" für die Bereitstellung der Schießstätte.

Insbesondere bedankten sich alle Anwesenden beim 2. Vereinsvorsitzenden, Ralf Farken (rechts im Bild), für die Unterstützung und Betreuung am Wettkampftag.


11.03.2017

Auf Einladung des Gröninger Schützenvereins nahmen unsere drei aktiven Vorderladerschützen am Vergleichsschießen teil. Gleichzeitig war es für den gastgebenden Verein die diesjährige Vereinsmeisterschaft. Geschossen wurden 15 Schuss mit dem Perkussionsgewehr (ohne Probeschüsse). Sieger in der Geamtwertung wurde Peter Schmidt (Gröninger Schützenverein) mit 129 Ringen.

Unsere Schützen erreichten folgende Ergebnisse und Platzierungen:

Platz

Vorname, Name

Ringzahl

2

Hartmut Herold

125 Ringe

3

Hans-Peter Klein

114 Ringe

6

Uwe Günther

100 Ringe

 


10.03.2017

       

Der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt, nutzte die Zusammenkunft im Vereinshaus und übergab jeder anwesenden Frau eine Rose. Er bedankte sich damit für die Unterstützung der Vereinsarbeit.


25. - 26.02.2017

          Foto: Dieter Bergt

Im "Sport- und Freizeitzenter Halberstadt" fanden auch in diesem Jahr wieder die Landesmeisterschaften in den Luftdruckdisziplinen statt. Als einzigster aktiver Teinehmer unseres Vereins war Florian Schmidt mit dabei. Nach der Vorbereitungszeit (Bild links) begann der eigentliche Wettkampf.

Zahlreiche Teilnehmer einer Wettkampfklasse (Bild rechts) mussten 40 Schuss auf eine elektronische Scheibe abgeben. Florian Schmidt (Bild rechts, 5. v. rechts) schoss hierbei 372 Ringe und kam damit auf den 9. Platz. Sein persönliches Ziel, unter der ersten zehn Plätzen zu sein, ging damit in Erfüllung.

 

Foto: Dieter Bergt       Foto: Dieter Bergt

Vor jedem Wettkampf mussten sich alle Teilnehmer einer Waffenkontrolle unterziehen. Auch in diesem Jahr war unser Sportleiter, Uwe Günther, als Kampfrichter (Bild links) an dieser Station eingesetzt.

Nach dem Ende aller Wetttkämpfe gab es für ihn aber noch viel zu tun. Gemeinsam mit dem 2. Schützenvogt, Dieter Bergt (fotografiert gerage Bild rechts), ging es dann an den Abbau der Anlage. Dank der vielen Helfer aus dem "Kreisschützenverband Halberstadt" verlief aber Alles reibungslos.


17.02.2017

                        

Weitere Vereinmitglieder konnte der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, Urkunden und Medaillen der zurückliegenden Kreismeisterschaften überreichen. Zu den Platzierten gehörte auch der 2. Schützenvogt, Dieter Bergt (Bild links) und Josef Preuss (Bild rechts).

 

Auch die erfolgreichste Mannschaft unseres Vereins (Hans-Joachim Mundt, Josef Preuss und Albrechts Schäfer v. l. ) konnte die Urkunde für die Kreismeisterschaft "KK Gewehr Auflage (2016)" in Empfang nehmen.


12.02.2017

Entsprechend des Mitgliederschlüssels nahmen drei Vorstandsmitglieder (Dieter Bergt, Berndt Elstermann und Uwe Günther v. l.) am Kreisschützentag in Langenstein teil. Es ging um die Wahlen des neuen Vorstandes des Kreisschützenverbandes und der Kassenprüfer.

Alle Vorstandsmitglieder des Kreisschützenverbandes und alle drei Kassenprüfer wurden einstimmig gewählt.


10.02.2017

                        

Im "Vereinshaus Karlheinz Blanke" wurden die Vereinsmeisterschaften Luftgewehr (Auflage) und Luftpistole (Auflage) durchgeführt. Hans-Jürgen Schöne und Hardy Ahrens (Bild links) kämpften um gute Wettkampfergebnisse.

Zusätzlich wurde um den Wanderpokal zu Ehren unseres verstorbenen Ehrenmitgliedes, Fritz-Wilhelm Michaelis, geschossen. Auch der Sportleiter, Uwe Günther (Bild rechts), beteiligte an diesem Wettkampf.

 

In der Wettkampfpause konnte der 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann (rechts), die Urkunden und Medaillen der zurückliegenden Kreismeisterschaften übergeben. Karin Mona (2. v. rechts) und Michael Pflock (Bildmitte) zählten zu den erfolgreich Platzierten (siehe Ergebnisse weiter unten).


21.01.2017

Der Kreisschützenverband Halberstadt führte in Sargstedt eine Auszeichnungsveranstaltung der noch offenen Kreismeisterschaften und Pokalwettkämpfe 2016/2017 durch. Aufgrund unserer Wahlversammlung konnte leider keiner unserer Platzierten daran teilnehmen.

Folgende Einzelplatzierungen wurden erreicht:

Name

Wettkampfklasse

Wettkampf

Platzierung

Dieter Bergt

Senioren B

KM Luftpistole (2017)

3. Platz

Florian Schmidt

Herrenklasse

KM Luftgewhr (2017)

2. Platz

Hans-Joachim Mundt

Senioren C

KM KK Gewehr Auflage (2016)

1. Platz

Hans-Joachim Mundt

Senioren C

KM Luftgewehr Auflage (2017)

2. Platz

Josef Preuss

Senioren C

KM Luftpistole Auflage (2017)

1. Platz

Josef Preuss

Senioren C

KM Luftgewehr Auflage (2017)

2. Platz

Josef Preuss

Senioren C

KM KK Gewehr Auflage (2016)

3. Platz

Uwe Günther

offene Klasse

Kreispokal Unterhebelrepetierer (2016)

1. Platz

Uwe Günther

Senioren A

KM Unterhebelrepetierer (2016)

3. Platz

Albrecht Schäfer

Senioren C

KM KK Gewehr Auflage (2016)

2. Platz

Michael Pflock

Herrenaltersklasse

KM KK-Gewehr Auflage (2016)

1. Platz

Karin Mona

Seniorinnen C

KM Luftgewehr Auflage (2017)

3. Platz

 

folgende Mannschaftplatzierung wurde erreicht:

Mannschaftsteilnehmer

Wettkampfklasse

Wettkampf

Platzierung

Hans-Joachim Mund / Josef Preuss / Albrecht Schäfer

Senioren C

KM KK Gewehr Auflage (2016)

1. Platz

 

bar_green.gif

21.01.2017

              

Der 1. Schützenvogt, Michael Schmidt, eröffnete die Wahlversammlung und begrüßte alle Anwesenden (Bild links). Nach seinem Rechenschaftsbericht gab es für verdienstvolle Vereinsmitglieder Präsente der Dankbarkeit. Manfred Otto und Hans-Joachim Mundt wurden für ihre Leistungen bei Bau von Sicherheitseinrichten ausgezeichnet (Bild rechts).

 

              

Handy Ahrens (Bild links) hatte sich stark für die Sauberkeit des Schießstandes eingesetzt. Auch er erhielt aus den Händen des Vereinsvorsitzenden ein Präsent. Christina und Hans-Peter Klein (Hans-Peter nicht im Bild) wurden für ihre gezeigten Leistungen rund um die Versorgung der Vereinsmitglieder und Serviceleistunge für den Verein ausgezeichnet.

 

              

Im Anschluss daran folgte der Bericht des Hauptsportleiters, Uwe Günther (Bild links). Der Kassenprüfer, Michael Hartmann, gab die Ergebnisse der durchgeführten Kassenprüfung bekannt. Da es keine Einwände gab, konnte der alte Vorstand einstimmig entlastet werden.

 

       

Der gewählte Wahlkommission (Heiko Wasserthal, Thomas Weigel u. Klaus-Dieter Utta v. l.) nahm ihre Arbeit auf. Nach erfolgter Wahl und anschließender Stimmenauszählung gab der Wahlleiter die Wahlergebnisse bekannt.

 

Zum neuen Vorstand gehören folgende Vereinsmitglieder (von links):

Manfred Otto

Vorstandsmitglied

Michael Hartmann

Schatzmeister

Berndt Elstermann

1. Schützenvogt

Dieter Bergt

2. Schützenvogt

Uwe Beyer

Vorstandsmitglied

Uwe Günther

Hauptsportleiter

Annemarie Sinna

Schriftführerin (nicht im Bild)

 

Der neugewählte 1. Schützenvogt, Berndt Elstermann, dankte Allen für das ihn entgegengebrachte Vertrauen und gab einige Hinweise zur geplanten Vereinsarbeit in der kommenden Wahlperiode.


21.01.2017

Zwei Vereinsmitglieder unseres Vereins beteiligten sich am "Nachtschießen" mit dem Perkussionsgewehr. Ausrichter war der "Gröninger Schützenverein". Hartmut Herold (SV Halberstadt, 4. v. rechts) hatte mit 79 Ringen das beste Ergebnis. Der 2. Platz ging mit 77 Ringen an Peter Schmidt (5. v. rechts) vom gastgebenden Verein. Den 3. Platz belegte Uwe Günther (SV Halberstadt, rechts) mit ebenfalls 77 Ringen.


31.12.2016

Foto: Torsten Bohndorf

Traditionell fand beim "Gröninger Schützenverein" das Silvesterschießen mit "Perkussionsgewehr" und "Perkussionspistole" statt. Drei Mitglieder unseres Vereins nahmen daran in der Disziplin "Perkussionsgewehr" teil. Sieger wurde Hartmut Herold (SV Halberstadt, rechts) mit 85 Ringen. Er verwies Uwe Günther (SV Halberstadt, 3. v. rechts), der ebenfalls 85 Ringe schoss, auf den 2. Platz. Hans-Peter Klein (SV Halberstadt, Bildmitte) schoss 69 Ringe und kam damit auf den 8. Platz.


03.12.2016

Der 1. Schützenvogt, Michael Schmidt, begrüßte alle Anwesenden zur diesjährigen Weihnachtsfeier. Er bedankte sich für die gezeigten Leistungen im zurückliegenden Jahr und bei den Frauen für die gute Vorbereitung der Feier.

 

       

 Nach der Begrüßung wurde dann das schöne kalte Buffet eröffnet. Es wurde reichlich Essen aufgetischt  (Bilder unten) und Alle ließen es sich schön schmecken.

 

    

                                  

 Christiane Klein (Bild rechts) hatte alles Organisatorische in Bezug auf Essen und Trinken fest im Griff.

 

Nach dem Abendessen wurden die Platzierten des Schießens um den "Weihnachtspokal 2016" geehrt. Als Pokalgewinner konnten Karin Mona und Florian Schmidt (Bild oben) die Pokale in Empfang nehmen.

Herren (offene Klasse)

Platz

Vorname

Name

Ringzahl

1

Florian

Schmidt

105,1

2

Albrecht

Schäfer

104,5

3

Josef

Preuss

102

4

Uwe

Günther

101,6

5

Micheal

Pflock

101,3

6

Hans-Joachim

Mundt

100

7

Manfred

Otto

95,4

8

Hardy

Ahrens

95,4

9

Gunther

Wasserthal

94,7

10

Hans-Peter

Klein

92,8

11

Michael

Schmidt

90,2

12

Dieter

Bergt

86,7

13

Michael

Hartmann

80,2

14

Heiko

Wasserthal

78,8

15

Gerd

Warnke

72,3

Damen (offene Klasse)

Platz

Vorname

Name

Ringzahl

1

Karin

Mona

96,3

2

Christiane

Klein

92,2

 

Danach wurden die Preise vom "Glückspreisschießen" übergeben (Bild unten links). Auch in desem Jahr war es wieder sehr spannend, denn jeder Teilnahmer hoffte natürlich auf einen Preis.

          

Die Gewinner der Preise (Bild links) von links:

Uwe Günther

Manfred Otto

Heiko Wasserthal

Christiane Klein

Michael Schmidt

Dieter Bergt

Hans-Joachim Mundt (nicht im Bild)

Für Hans-Peter Klein (Übungsleiter) gab es noch eine spezielle Überraschung (Bild oben rechts). Gut verpackte nützliche und spaßige Kleinigkeiten holte er aus seinem Packet. Die Anwesenden kommentierten diese Aktion mit lustigen Kommentaren. Hans-Peter Klein bedankte sich für diesen kleinen Spaß.

 


13.11.2016

           

 Fünf Vereinsmitglieder beteiligten sich an der Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag auf dem städtischen Friedhof.

 

  

Der 1. Schützenvogt, Michael Schmidt, legte im Namen des Vereins einen Kranz am Mahnmal nieder.

 


12.11.2016

                             

Auf dem "Schießstand Felsenkeller" wurde der letzte Wettkampf für dieses Jahr durchgeführt. Wie immer ging es beim Pokalschießen um den besten Treffer. Geschossen wurde mit dem "Ordonnanzgewehr" (20 Teilnehmer) oder dem "Kleinkalibergewehr" (5 Teilnehmer). Nach einem Probeschuss musste sofort ein Wertungsschuss abgegeben werden.

Auch vom befreundeten "Gröninger Schützenverein" waren wieder Teilnehmer der Einladung gefolgt (Bild rechts).

Insgesamt wurde an diesem Tage sieben mal die "10" getroffen. Mit dem "Ordonnanzgwehr" konnte Hartmut Herold (Bild links, links) den besten Treffen setzen. Auch im Jahre 2015 war er in dieser Disziplin Pokalgewinner.

Mit dem "Kleinkalibergewehr" war Albrecht Schäfer (Bild lins, rechts) der erfolgreichste Schütze. Trotz seiner zurzeit körperlichen Beeinträchtigung hatte er den besten aller Treffer gesetzt.

Ordonnanzgewehr (offene Klasse)

Platz

Vorname

Nachname

Verein

Ringzahl

1

Hartmut

Herold

SV Halberstadt

10,21

2

Heiko

Wasserthal

SV Halberstadt

10,13

3

Hans-Jürgen

Schöne

SV Halberstadt

10,08

3

Uwe

Günther

SV Halberstadt

10,08

5

Michael

Hartmann

SV Halberstadt

10,03

6

Josef

Preuss

SV Halberstadt

9,30

7

Rainer

Krüger

SV Halberstadt

9,19

8

Uwe

Beyer

SV Halberstadt

9,13

9

Reinhard

Nowakowski

Gröninger SV

9,01

10

Andreas

Walter

SV Halberstadt

8,34

11

Alfred

Priegnitz

Gröninger SV

8,08

12

Jürgen

Hartmann

Gröninger SV

8,07

13

Hardy

Ahrend

SV Halberstadt

8,02

14

Manfred

Otto

SV Halberstadt

8,01

15

Hans-Peter

Klein

SV Halberstadt

5,16

16

Gunter

Wasserthal

SV Halberstadt

5,04

17

Michael

Schmidt

SV Halberstadt

5,01

18

Bernd

Elstermann

SV Halberstadt

5,00

19

Dieter

Bergt

SV Halberstadt

0,00

20

Michael

Pflock

SV Halberstadt

0,00

Kleinkalibergewehr (offene Klasse)

Platz

Vorname

Nachname

Verein

Ringzahl

1

Albrecht

Schäfer

SV Halberstadt

10,32

2

Franz

Moser

Gröninger SV

10,09

3

Karin

Mona

SV Halberstadt

0,00

3

Krüngel

A.

Gast

0,00

3

Karin

Moser

Gröninger SV

0,00

 

 

       

Dann gab es wie in jedem Jahr ein gemeinsames Mittagessen im "Vereinshaus Karlheinz Blanke". Die Frauen, unter Leitung von Christiane Klein, hatten alles sehr schön vorbereitet.

Der Dank des Vorstandes geht an Alle, die diesen erfolgreichen Wettkampftag vorbereitet, durchgeführt und unterstützt haben.

 


22.10.2016

Der 1. Schützenvogt und Vereinskönig des Jahres 2015, Michael Schmidt, begrüßte alle Anwesenden zum gemütlichen Beisammensein. Da in diesem Jahr das Schützenfest aus organisatorischen Gründen ausgefallen war, wurde der Abend genutzt, um die neuen Vereinskönige zu Proklamieren.

 

           

Zahlreiche Vereinsmitglieder und deren Angehörige und Freunde waren der Einladung gefolgt.

 

           

            Die Vereinskönige des Jahres 2015 hatten für die Bereitstellung der Getränke gesorgt. Die Vorspeise (Bild links) wurde vom "Ristorante Roma" gesponsert. Als Hauptgericht stand Wildgulasch (Bild rechts) auf der Speisekarte.

 

          

Im Anschluss erfolgte die Auszeichnung der Pokalgewinner vom Pokalschießen anlässlich des 26. Jahrestages der Deutschen Einheit.

 

Höhepunkt war dann die Proklamation der Vereinskönige 2016. Alle Vereinkönige erhielten eine Schützenkette und eine Ehrenscheibe überreicht.

Die Volkskönigin, Alena Müller, wurde mit einem Pokal ausgezeichnet.

Schützenkönigin u. Adlerkönigin

Karin Mona  (links)

Schützenkönig

Michael Pflock (2. v. l)

Adlerkönig

Hans-Peter Klein (2. v. r.)

Volkskönigin

Alena Müller (rechts)

 

bar_green.gif

 

 

Der Einladung unseres Vereins zum "Herbstpokal der Vorderladerschützen" waren acht Schützen vom "Gröninger Schützenverein" gefolgt. In der Disziplin "Perskussionsgewehr" gingen insgesamt 10 Teilnehmer an den Start. Fünf Vorderladerschützen beteiligten sich an der Disziplin "Perkussionspsistole". In Beiden Wettkämpfen wurden hervorragende Ergebnisse erreicht.

Perskussionsgewehr

Patz

Name, Vorname

Verein

Rinzahl

1

Baumbach, Norbert

Gröninger Schützenverein

137

2

Schmidt, Peter

Gröninger Schützenverein

127

3

Günther, Uwe

Schützenverein Halberstadt

109

4

Tödtmann, Wolfgang

Gröninger Schützenverein

109

5

Nowakowski, Reinhard

Gröninger Schützenverein

105

6

Kinzel, Ditmar

Gröninger Schützenverein

104

7

Herold, Hartmut

Schützenverein Halberstadt

103

8

Klein, Hans-Peter

Schützenverein Halberstadt

95

9

Hartmann, Jürgen

Gröninger Schützenverein

66

10

Priegnitz, Alfred

Gröninger Schützenverein

40

Norbert Baumbach (4. v. rechts) konnte somit den Pokal als bester Perkussionsgewehrschütze in Empfang nehmen.

 

Perskussionspistole

Patz

Name, Vorname

Verein

Rinzahl

1

Baumbach, Martin

Gröninger Schützenverein

140

2

Günther, Uwe

Schützenverein Halberstadt

133

3

Baumbach, Norbert

Gröninger Schützenverein

120

4

Herold, Hartmut

Schützenverein Halberstadt

111

5

Klein, Hans-Peter

Schützenverein Halberstadt

94

In dieser Disziplin war sein Brüder Martin Baumbach (3. v. rechts) unschlagbar. Mit seinen 140 Ringen schoss er neuen Bahnrekord und bekam ebenfalls einen Pokal als bester Perkussionspistolenschütze überreicht.


15.10.2016

Foto: Rainer Krüger       Foto: Rainer Krüger

Auf dem Schießstand der SG Vogelsdorf wurde zum dritten Male das Herbstschießen mit dem Ordonnanzgewehr (100 m) durchgeführt. Neun Vereinsmitglieder nahmen daran teil. Nach dem Einschießen der Ordonnanzgewehre gab es wie immer ein rustikales Frühstück. Danach erfolgte der eigentliche Wettkampf. Geschossen wurden 10 Schuss im Anschlag stehend oder liegend mit Auflage. Uwe Beyer (Bild links) und Hans-Peter Klein entschieden sich für den Anschlag stehend.

Im Wettkampf wurden folgende Ergebnisse errreicht.

Platz

Vorname / Name

Ringzahl

1

Uwe Günther

84

2

Manfred Otto

80

3

Hartmut Herold

78

4

Uwe Beyer

76

5

Michael Hartmann

66

6

Hans-Jürgen Schöne

62

7

Hans-Peter Klein

59

8

Lutz Schöne

53

9

Rainer Krüger

38

 

Der Dank aller Beteiligen geht an die "SG Vogelsdorf" für die Bereitstellung der Schießbahnen und des Pausenraumes. Besonderen Dank geht dabei an Ralf Farken (4. von rechts), der diesen gelungenen Vormittag absicherte und uns fürsorglich, als Vertreter das gastgebenden Vereins, zur Seite stand.


24. und 25.09.2016

Neben Michael Pflock (nicht im Bild) nahmen unsere Senioren an der Kreismeisterschaft "Kleinkalibergewehr Auflage" in Langenstein teil. Alle Vier waren dabei sehr erfolgreich und konnten Platzierungen (siehe unten) erreichen.

Platz

Name, Vorname

Wettkampfklasse

Ringzahl

1

Pflock, Michael

Herrenaltersklasse

279

1

Mundt, Hans-Joachim

Senioren C

282

2

Schäfer, Albrecht

Senioren C

276

3

Preuss, Josef

Senioren C

266

In der Mannschaftwertung (Senioren C) wurde mit insgesamt 824 Ringen der 1. Platz erreicht.


11.09.2016

     

In Rohrsheim fand das diesjährige Kreisschützentreffen des "KSV Halberstadt" statt. Nach einer "Schweigeminute" anlässlich des Todes von Monika Nehrig, ging es im Schützenzug durch den Ort (Bild links). Im Anschluss ging es dann in den Festsaal. Bei sommerlichen Temperaturen konnte die Schützenjacke dann schon mal ausgezogen (Bild rechts). Es gab ein traditionelles Schützenfrükstück sowie erfrischende Getränke. Der gastgebende Verein hatte sich große Mühe gegeben.

 

Höhepunkt der Veranstaltung war die Proklamation der neuen "Kreisschützenkönige" und die Ehreng des besten Vereinsvorsitzenden beim Schießen um den "Pokal des Ehrenpräsidenten".

Mit unserer Vereinfahne stellten wir uns dem Gruppembild der neuen Majestäten.


09.09.2016

Foto: Dieter Bergt             

Mit den Auflagedisziplinen "Kleinkalibergewehr u. -pistole" wurden die Vereinsmeisterschaften für das Wettkampfjahr 2016 auf Vereinsebene abgeschlossen. Die Teilnahme war an allen Wettkampftagen gut. Vier Vereinsmitglieder werden unseren Verein bei den kommenden Kreismeisterschaften in der Disziplin "Kleinkalibergewehr-Auflage" vertreten.


13.08.2016

Foto: Dieter Bergt          

Die Schützengesellschaft Wolfsburg war in diesem Jahr Ausrichter des Wettkampfes um den "Pokal des Oberbürgermeisters". Nach der Ankunft unserer Teilnehmer gab es erst einmal ein schönes Frühstück (BIld links). Danach erfolgte die Einweisung und Belehrung in die Wettkampfbedingungen. Gut gestärkt gingen unsere Pistolenschützen (Bild rechts) dann an den Start. Geschossen wurde die Disziplin "Sportpistole 30 Schuss Präzision".

 

        

Neben Karin Mona (Bild links, 2. v. r.) schossen unsere Kleinkaliberschützen (Bild rechts) die Disziplin "KK-Gewehr 30 Schuss Auflage".

 

                       

Unsere jüngsten Teilnehmer wagten sich an die Disziplin "Luftgewehr 40 Schuss frei" (Bild links).

Nach den Wettkämpfen und bei einer sehr guten Versorgung durch den Gastgeben, erfolgte das Warten auf die Ergebnisse. Die Zeit wurde für einen regen Erfahrungsaustausch genutzt.

 

Dann verkündete der Sportleiter der SG Wolfsburg, Rainer Leopold, die Ergebnisse. In die Mannschaftswertung kamen die jeweils zwei besten Teilnehmer je Disziplin:

1. Platz

1820 Ringe

Schützenverein Halberstadt

2. Platz

1740 Ringe

Schützengesellschaft Wolfsburg

Der 1. Schützenvogt unseres Vereins, Michael Schmidt, konnte aus den Händen des Sportleiters, Rainer Leopold, den begehrten Pokal in Empfang nehmen (Bild oben).

Alle Ergebnisse unserer Schützen:

Disziplin

Name

Ergebnis

Luftgwehr 40 Schuss frei

N.-M. Thiede

379 Ringe

Luftgwehr 40 Schuss frei

F. Schmidt

376 Ringe

Luftgwehr 40 Schuss frei

P. Horst

353 Ringe

Kleinkalibergewehr 30 Schuss Auflage

F. Schmidt

280 Ringe

Kleinkalibergewehr 30 Schuss Auflage

A. Schäfer

274 Ringe

Kleinkalibergewehr 30 Schuss Auflage

M. Pflock

267 Ringe

Kleinkalibergewehr 30 Schuss Auflage

J. Preuss

251 Ringe

Kleinkalibergewehr 30 Schuss Auflage

K. Mona

235 Ringe

Sportpistole 30 Schuss Präzision

U. Günther

256 Ringe

Sportpistole 30 Schuss Präzision

B. Jahn

255 Ringe

Sportpistole 30 Schuss Präzision

D. Bergt

162 Ringe

 

Zum Schluss gab es noch ein Gruppenbild mit fast allen Beteiligten. Schützen und Helfer sorgten für einen reibungslosen Tag. Der 1. Schützenvogt, Michael Schmidt, bedankte sich im Namen aller Halberstädter beim Gastgeben für die Gastfreundlichkeit und den sehr guten Wettkampfbedingungen. Gleichzeitg sprach er die Einladung für das kommende Jahr nach Halberstadt aus. Dann ist unser Verein Gastgeber des Pokalwettkampfes.


25.06.2016

Fünf Vereinsmitglieder (Tassilo Loof nicht im Bild) nahmen an den Kreiswettkämpfen Unterhebelrepetierer und Selbstladegewehr (Hartmut Herold, links) teil. Uwe Günther (rechts) belegte beim Kreispokal Unterhebelrepetierer (offene Klasse) den 1. Platz und bei der Kreismeisterschaft Unterhebelrepetierer (Senioren) den 3. Platz.

Alle Ergebnisse unter: www.ksv-hbs.de


25.06.2016

Florian Schmidt (Bild oben, Archivfoto) nahm als einzigster Starter unseres Vereins an der "Landesmeisterschaft Kleinkaliber" in Halle (Saale) teil. Er schoss in der Disziplin "Liegendkampf" 576 Ringe und kam damit auf den 10. Platz ("Herrenklasse").


19.06.2016

      

Auf dem Gelände der "Schützengilde Vogelsdorf" führte der Kreisschützenverband die Auszeichnungen der Platzierten der zurückliegenden Kreismeisterschaften durch. Fünf Vereinsmitglieder unter Führung des 2. Schützenvogtes, Dieter Bergt, nahmen an dieser Veranstaltung teil (Bild links).

Insgesamt konnte 22 Urkunden und Medaillen für Einzelplatzierungen und sechs Urkunden für Mannschaftsplatzierungen entgegengenommen werden (Bild rechts).

 

Die Vorderladerschützen (Hans-Peter Klein, Uwe Günther und Hartmut Herold v. l.) konnten als komplette Mannschaft die entsprechenden Urkunden für die erreichten 1. Plätze in den Disziplinen "Perkussionsgewehr" und "Perkussionspistole" in Empfang nehmen.


11.06.2016

      

Auf dem "Schießstand Felsenkeller" wurde das diesjährige "Königsschießen" durchgeführt. Als erster Wettkampf stand das Schießen um die Titel Vereinskönig/Vereinskönigin sowie Volkskönigin auf dem Programm. Der 1. Schützenvogt, Michael Schmidt, nutzte die Anwesenheit vieler Vereinsmitglieder und der Ehefrauen, um sich bei Allen zu bedanken, die die Durchführung der "Kreismeisterschaften Kleinkaliber" mit unterstützten.

Gegen 10:45 Uhr begann dann dann das Schießen auf den Holzadler. Michael Hartmann hatte wieder in mühevoller Kleinarbeit den Holzadler hergestellt (Danke dafür!!!).

 

Es konnten im Zeitlimmit alle Teile abgeschossen werden (siehe unten):

Adlerteil

abgeschossen durch:

linker Kpof

Uwe Günther

rechter Kopf

Hans-Joachim Mundt

linker Hals

Josef Preuss

rechter Hals

Karin Mona

linker Flüger

Manfred Otto

rechter Flügel

Hans-Joachim Mundt

Rechsapfel

Manfred Otto

Zepter

Michael Pflock

Schanz

Hans-Joachim Mundt

Rümpf

Hans-Peter Klein

Hans-Joachim Mundt konnte insgesamt drei und Manfred Otto zwei Teile abschießen. Das entscheidende Teil (Rumpf) schaffte sie aber nicht.

 

Adlerkönigin wurde in diesem Jahr Karin Mona. "Den Vogel abgeschossen" hatte gleich im ersten Durchgang Hans-Peter Klein. Er darf nun für ein Jahr den Titel "Adlerkönig" tragen. Die anderen Vereinskönige werden traditionell noch geheim gehalten.

 

Die Proklamation aller Vereinskönige wird auf einem Vereinsfest durchgeführt. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.


03. - 05.06.2016

      

Auch in diesem Jahr war unser Verein Ausrichter der "Kreismeisterschaften Kleinkaliber" (außer Frei Pistole). Erste Teilnehmer mit der KK-Pistole waren Uwe Günther, Christian Göbbert, Florian Schmidt (Bild links) sowie Burkhard Jahn (Bild rechts).

 

      

An allen Wettkamptagen waren Kampfrichter und Servicekräfte im Einsatz, um die Pistolendisziplinen ordnungsgemäß abzusichern.

 

Als einzigster Gewehrschütze unseres Vereins beteiligte sich Florian Schmidt (Bild oben) an zwei Wettkämpfen.

 

      

Da unsere Computeranlage nicht voll einsatzfähig war, musten zusätzliche Kräfte (Bild oben links/rechts) für die Nachweisführung eingesetzt werden.

 

      

Neben anderen Frauen kümmerten sich Christiane Klein (Bild lins) und Gerda Otto (Bild rechts) um die Versorgung der Teilnehmer und des Funktionspersonals. Manfred Otto (Bild rechts) war für die Nachweisführung am Sonnabend mit verantwortlich.

Trotz der eingeschränkten technischen Möglichkeiten wurden die Kreismeisterschaften ordnungsgemäß durchgeführt.

Der Vorstand des Vereins bedankt sich bei Allen, die sich aktiv an der Kreismeisterschaft beteiligten und auch bei Denjenigen, die an allen Wettkampftagen für sehr gute Rahmenbedingungen sorgten.


29.05.2016

                      

Am Vormittag nahm eine Abordnung am Schützenumzug in Sargstedt teil. Während des Aufenthalts am Feuerwehrgerätehaus konnten Speisen und Getränke zu sich genommen werden. Im Anschluss daran ging es zum Festgelände. Bei entsprechender Schützenfestmusik nahmen wir ein Schützenfrühstück ein und löschten unseren Durst.

 

      

Am Nachmittag stand dann der Schützenumzug in Harsleben auf dem Programm. Für einige Teilnehmer war es die zweite Veranstaltung des Tages. Auch hier wurde für die Gäste an allen Stationen ausreichend gesorgt.

 


28.05.2016

      

Mit moderner Technik wurden die Außenanlagen für die Gäste der Kreismeisterschaften auf Vordermann gebracht. Viele Vereinsmitglieder waren der Einladung zum Arbeitseinsatz gefolgt.

 

      

Nach kurzer Zeit konnte sich das Ergebnis bereits sehen lassen (Bild links). Für die Randbereiche des Parkplatzes setzte Hans-Peter Klein historischer Technik ein (Bild rechts).

 

      

Auch auf den 50m-Bahnen herrschte reger Betrieb. Hier war das Gras bereits sehr hosch und es erforterte mehere Arbeitsgänge, bis vernünftige Wettkampfbedingungen geschaffen wurden.

 

      

Hans-Jürgen Schöne beseitigte Laub und Gras auf dem Pistolenschießstand (Bild links). Eine kurze Pause mit Erfrischungsgetränken war natürlich auch notwendib (Bild rechts).

 

Zum Abschluss der Arbeiten gab es noch ein Erinnerungsfoto. Auch ein vielleicht zukünftiges Vereinsmitglied half fleißig mit. Der Vorstand des Vereins bedankt sich bei allen fleißigen Helfern.   


30.04.2016

Auf dem "Schießstand Felsenkeller" wurde der diesjährige "Frühjahrspokal der Vorderladerschützen" gemeinsam mit dem "Gröninger Schützenverein" durchgeführt. Gleichzeitig war es die Vereinsmeisterschaft für unseren Verein. Aufgrund der besonderen Anforderungen an das Schießen mit Vorderladerwaffen hielt sich der Teilnehmerkreis in Grenzen. Im Pokalschießen (offene Klasse) ging es um die Disziplinen "Perkussiongewehr" und "Perkussionspistole". Für die Vereinmeisterschaft kam dann noch der "Perkussionsrevolver" hinzu.

Beim Pokalwettkampf wurden folgende Ergebnisse erreicht:

Perkussionsgewehr (15 Schuss offene Klasse)

Platz

Vorname

Name

Verein

Ringe

1

Uwe

Günther

SV Halberstadt

125

2

Peter

Schmidt

Gröninger Schützenverein

123

3

Hartmut

Herold

SV Halberstadt

119

4

Reinhardt

Nowakowski

Gröninger Schützenverein

102

5

Hans-Peter

Klein

SV Halberstadt

98

6

Jürgen

Hartmann

Gröninger Schützenverein

68

 

Mannschaftswertung Perkussionsgewehr (15 Schuss offene Klasse)

Platz

Mannschaft

1. Schütze

2. Schütze

3. Schütze

gesamt

1

SV Halberstadt

Uwe Günther (125)

Hartmut Herold (119)

Hans-Peter Klein (98)

342 Ringe

2

Gröninger SV

Peter Schmidt (123)

Reinhardt Nowakowski (102)

Jürgen Hartmann (68)

293 Ringe

 

Perkussionspistole (15 Schuss offene Klasse)

Platz

Vorname

Name

Verein

Ringe

1

Uwe

Günther

SV Halberstadt

126

2

Hartmut

Herold

SV Halberstadt

106

3

Hans-Peter

KleinHerold

SV Halberstadt

50

Uwe Günther (SV Halberstadt) hatte in beiden Disziplinen das beste Ergebnis. Somit konnten beide Pokale im gastgebenden Verein verbleiben.


15. und 16.04.2016

Neben Dieter Bergt, Uwe Günther und Tassilo Lood (Bild oben, von links) nahmen am Vortage auch Christian Göbbert und Martin Schlör an der Kreismeisterschaften "Grußkaliberpistole und -,revolver" in Vogelsdorf teil.  Dabei wurden insgesamt sechs vordere Plätze und zwei Mannschaftplatzierungen erreicht.

Alle Einzelergebnisse im Überblick:

Name

Wettkampfklasse

.357 Magnum

.45 ACP

 9 mm Luger

. 44 Magnum

Platz

Christian Göbbert

HAK

325 Ringe

 

 

 

4

Uwe Günther

Senioren A

349 Ringe

 

 

 

4

Martin Schlör

Senioren A

284 Ringe

 

 

 

9

Tassilo Loof

Senioren C

87 Ringe

 

 

 

2

Christian Göbbert

HAK

 

362 Ringe

 

 

1

Martin Schlör

Senioren A

 

 

360 Ringe

 

2

Christian Göbbert

HAK

 

 

362 Ringe

 

1

Dieter Bergt

Senioren B

 

 

233 Ringe

 

3

Christian Göbbert

HAK

 

 

 

352 Ringe

1

In der Mannschaftswertung gab es folgende Ergebnisse:

Disziplin

1. Schütze

2. Schütze

3. Schütze

Wettkampfklasse

Platz

.357 Magnum

Günther (349 Ringe)

Göbbert (325 Ringe)

Schlör (284 Ringe)

HAK

2 (958 Ringe)

9 mm Luger

Göbbert (362 Ringe

Schlör (360 Ringe)

Bergt 233 Ringe)

HAK

1 (955 Ringe)

 


09.04.2016

An der Kreismeisterschaft "Ordonnanzgewehr" beteiligten sich Hartmut Herold und Uwe Günther (Bild oben, v. rechts). Hans-Peter Klein nahm am Pokalsschießen teil. Leider musste er aufgrund von technischen Problemen den Wettkampf abbrechen.

Bei der Kreismeisterschaft "Ordonnanzgewehr" wurden in der "Seniorenklasse offene Visierung" folgende Ergebnisse und Platzierungen erreicht:

Name

Ringzahl

Platz

Uwe Günther

282

 4

Hartmut Herold

248

 8

 


08.04.2016

         

Im "Vereinshaus Karlheinz Blanke" wurde die Auszeichnung der Platzierten der Vereinsmeisterschaften "Luftdruck-Auflage" durchgeführt. Der 1. Schützenvogt, Michael Schmidt, nutze die Gelegenheit, Hans-Joachim Mundt, anlässlich eines runden Geburtstages, ein Präsent des Vereins zu überreichen (Bild links).

Gleichzeitig erfolgte auch die Auszeichnung der Platzierten des Schießens um den Wanderpokal unseres verstorbenen Ehrenmitgliedes, Fritz-Wilhelm Michaelis. Der Wettkampf wurde in der offenen Klassenwertung durchgeführt und der Pokal ging in diesem Jahr an Hans-Joachim Mundt. Mit seinen 100 Ringen verwies er Michael Pflock (99 Ringe) und Florian Schmidt (98 Ringe) auf die Plätze (Bild rechts).


02.04.2016

    

Die amtierenden Vereinskönige Julia Gausmann, Michael und Florian Schmidt (Bild links) nahmen am diesjährigen Landeskönigsschießen und am Landeskönigspokal teil. Beim Landeskönigsschießen wurden folgende Platzierungen erreicht:

Name

Klasse

Platz

Teiler in 1000stel (je kleiner die Zahl, um so besser ist das besseres Ergebnis)

Florian Schmidt

Herrenklasse

4

40,1

Julia

Gausmann

22

155,8

Michael Schmidt

Herrenklasse

24

264,9

Bein "Landeskönigspokal" hatte Florian Schmidt das beste Ergebis. Er schoss einen Teiler von 4,6 und konnte damit den begehrten Pokal und die Urkunde in Empfang (Bild rechts) nehmen. Die anderen beiden Teilnehmer erreichten mittlere Platzierungen.

 

bar_green.gif

 

In den Vormittagsstunden wurden die Vereinsmeisterschaften "Ordonnanzgewehr" und "Unterhebelrepetierer" auf dem Schießstand der "SGi Vogelsdorf v. 1901 e.V." durchgeführt. Der gastgebende Vereins stellte uns ideale Wettkampfbedingen zur Verfügung und das Wetter spielte diesmal auch mit. Die Teilnahme an den Vereinsmeisterschaften war sehr gut. Auch neue Teilnehmer konnten für die Vereinsmeisterschaften gewonnen werden.

Zwischen den Wettkämpfen wurde traditionell ein gemeinsames Frühstück eingenommen.

Der Dank geht an die "SGi Vogelsdorf v. 1901 e.V.", insbesondere an den 1. Vorsitzenden, Roland Hinkelthein, für die Unterstützung.

Nach dem Ende der Veranstaltung begaben sich Hans-Peter Klein und Hartmut Herold noch nach Magdeburg, um mit der Landesböllerbatterie anlässlich des Landesschützentag auf dem Domplatz zu böllern.


26.03.2016

Am Ostersonnabend nahmen vier Vereinsmitglieder am Osterschießen mit dem "Ordonnnazgewehr K 98" beim "Gröninger Schützenverein" teil. Dabei wurden folgende Ergebnisse in der Einzelwertung erreicht:

Name

Ringzahl

Platz

Uwe Günther

92 Ringe

1

Hartmut Herold

83 Ringe

4

Hans-Peter Klein

78 Ringe

7

Hans-Jürgen Schöne

75 Ringe

8

In der Mannschaftswertung erreichten wir 328 Ringe und mussten uns damit dem Gastgeber (335 Ringe) geschlagen geben.


 

20.03.2016

Anlässlich der Vereinsmeisterschaften "Vorderlader" des "Gröninger Schützenvereins" beteiligten sich drei Vereinsmitglieder unseres Vereins an der Disziplin "Perkussionsgewehr" teil.

In der Seniorenklasse gab es folgende dabei Platzierungen:

Name

Ringzahl

Platz

Hartmut Herold

114 Ringe

1

Uwe Günther

113 Ringe

2

Hans-Peter Klein

74 Ringe

8

 


13.02.2016

    Foto: Dieter Bergt       Foto: Dieter Bergt   

Bei kühlen Außentemperaturen erfolgte ein weiterer Arbeitseinsatz zur Fertigstellung des Außenzaunes (Bild links) zur Sicherung unseres Schießstandes. Insgesamt wurden an diesem Tage 50 m Machendrahtzaun angebracht. Auch an schwierigen Stellen (Bild rechts) musste für die Sicherheit gesorgt werden.

 

Foto: Dieter Bergt

Die mitgebrachten bzw. bereitgestellten warmen und kalten Getränke gaben wieder frische Kraft für die letzten, noch an diesem Tage, zu erledigenden Arbeiten.

 

   Foto: Dieter Bergt         Foto: Dieter Bergt

Nach erfolgter Feinarbeit am Zaun (Bild links) und dem Anbringen der neuen Erste-Hilfe-Kästen auf beiden Schießständen durch Hartmut Herold (Bild rechts), konnten Alle ins wohlverdienste Wochende gehen.

Der 1. Schützenvogt, Michael Schmidt, bedankte sich bei allen Anwesenden für die erbrachten Leistungen.

 


31.01.2016

                      

Im "Vereinshaus Karlheinz Blanke" wurde unsere diesjährige Mitgliederversammlung durchgeführt. Der 1. Schützenvogt, Michael Schmidt, (Bild links) begrüßte alle anwesenden Vereinsmitglieder. Unter den Anwesenden (Bild rechts) war auch der ehemalige Europarlamentsabgeordnete Dr. Horst Schnellhardt. Neben den Rechenschaftsberichten für das zurückliegende Jahr ging es auch um vereinsinterne Höhepunkte für das Jahr 2016 (z.B. Schützenfest und die Pflege und Wartung der Schießstätten).

Die Platzierten der Vereinsmeisterschaften konnten aus den Händen des 1. und 2. Schützenvogtes ihre Urkunden in Empfang nehmen.

 

      

Dr. Horst Schnellhardt übernahm die Übergabe seines gestifteten Wanderpokals (Bild links). Michael Pflock verwies Albrecht Schäfer und Florian Schmidt (Beide 48,7 Ringe) mir seinen erreichten 49,6 Ringen auf die Plätze. Als Preis gab Dr. Schnellhardt noch ein Dreigängemenü und einen Regenschirm dazu.

Der 1. Schützenvogt übernahm die Auszeichnung verdienter Vereinsmitglieder mit einem Präsent, die sich besonders bei der Pflege und Wartung der Sportstätten im letzten Jahr angagierten (Bild oben rechts, von links).

Uwe Beyer

Manfred Otto

Burkhard Jahn

Lutz Schöne

Dieter Bergt

Hans-Jürgen Schöne

Rainer Krüger (nicht auf dem Bild)

 


23.01.2016

Auf Einladung des "Gröninger Schützenvereins" nahmen drei Vorderladerschützen am "Eispokalschießen" mit dem Perkussionsgewehr teil. Der Wettkampf begann um 18:00 Uhr und wurde bei schwacher Zielbeleuchtung durchgeführt. Insgesamt beteiligten sich 5 Gewehr- und 5 Pistolenschützen aus drei Vereinen an diesem Wettkampf. Es mussten jeweils 11 Schüsse abgeben, von denen 10 Schüsse in die Wertung kamen. Eine Zielbeobachtung während des Wettkampfes war nicht möglich.

Auch bei diesem Wettkampf konnten sich die erreichten Ergebnisse unserer Schützen sehen lassen (siehe unten).

Platz

Name

Ergebnis

1

Uwe Günther (vorn links)

86 Ringe

3

Hartmut Herold (vorn rechts)

78 Ringe

9

Hans-Peter Klein (hinten, 2. von links)

59 Ringe

 


- Archiv der Vereinskönige -

 

Vereinskönige 2003

Vereinskönige 2004

 

Vereinskönige 2005

Vereinskönige 2006

 

 

Vereinskönige 2007

Vereinskönige 2008

                                                                                                             

 

 

Vereinskönige 2009

 Vereinskönige 2010

                                                

 

Vereinskönige 2011

 Vereinskönige 2012

                                                

 

 Vereinskönige 2013

 Vereinskönige 2014

                                                                                                                        

 

 

Vereinskönige 2015

 Vereinskönige 2016

 

 

Vereinskönige 2017

 Vereinskönige 2018

                                                                                                                                                                                                 nach oben


- Archiv der Vereinskaiser -

Anlässlich des 465 jährigen Bestehens unseres Vereins wurde am 14.03.2008 zum zweiten Male ein Kaiserschießen durchgeführt. Dazu waren alle Könige aus den Jahren 1990 bis 2007 aufgerufen.

 

 

 Theresia Swars und Peter Erxleben

2008-2011


Anlässlich des 460 jährigen Bestehens unseres Vereins wurde am 28. und 29.11. 2003 erstmalig ein Kaiserschießen durchgeführt. Dazu waren alle Könige aus den Jahren 1990 bis 2003 aufgerufen. Die Sieger erhielten eine Schützenscheibe.   

  Bärbel Preuss und Josef Preuss

2003-2008

                                                                                                                                                                                              nach oben


[Impressum und Datenschutz] [Home] [Allgemeines] [Schießstand "Felsenkeller"] [Vereinshaus] [Vereinsleben (aktuell)]

Copyright (c) 1996-2001 Namo Interactive Inc. Alle Rechte vorbehalten.

schuetzenverein-halberstadt@t-online.de